Ich benutze Office 365 Home auf mehreren Computern in der Familie.
Damit möchten wir auch einen gemeinsamen Kalender im Outlook nutzen, in den jeder seine Termine einträgt.

Jeder Nutzer hat ein Konto mit einem Alias @outlook.com und kann dort mit dem Web-Interface seinen Kalender und Mails abrufen. Dort habe ich auch bei einem Nutzer einen neuen Kalender erstellt und freigegeben. Bei der Freigabe habe ich den anderen Nutzern die Freigabe-Einladung per Mail an ihre @outlook.com Namen verschickt, mit der Berechtigung "Kann bearbeiten".

Die anderen Nutzer erhalten auf Outlook.com eine Mail mit der Freigabeeinladung und wenn man auf den "Annehmen"-Button klickt, wird der Kalender auf Outlook.com eingefügt. Hier lassen sich durch die neuen Teilnehmer auch problemlos Termine eintragen. Prima, das sollte so sein.

Jeder Nutzer hat auch ein lokales Outlook installiert, welches für die bisherigen Accounts Mails empfängt und lokale Kalender verwaltet. In diesem habe ich für jeden Nutzer ein neues Konto für den Outlook Dienst angelegt - ist ja mit dem Alias @outlook.com kein Problem. Auch dort taucht der gemeinsame Kalender jetzt auf, mit allen Terminen, die dort bereits eingetragen sind - auch gut.

Allerdings ist der Kalender für alle anderen (außer dem, der ihn freigegeben hat) im Outlook schreibgeschützt, d.h. keiner kann Termine eintragen oder ändern. Die Einträge für "Neu" sind alle ausgegraut und beim Änderen eines Termins kommt "Änderungen am Inhalt dieses schreibgeschützten Ordners sind nicht möglich". Wie beschrieben, ist das im Web Interface mit dem gleichen Nutzer möglich.

Wo liegt das Problem bei Outlook?? Die Nutzer-PCs sind in der gleichen Workgroup, unter den Eigenschaften/Berechtigungen des Kalenders findet man nur Standard und Anonym ohne Berechtigungen (aber es ändert auch nichts, wenn ich da was modifiziere).

Vielleicht kann jemand helfen
Vielen Dank
Jürgen