• Amazon Prime – Kleine Unterschiede zwischen Prime und Prime bei einer Bestellung

    Auch auf Amazon gibt es eine ordentliche Auswahl an Computers, Laptops, Tablets und Smartphones mit Windows 10, und das passende Zubehör gibt es auch gleich dazu. So mancher bestellt sein Gerät gern über Amazon Prime, um es vielleicht doch wieder leicht zurückzuschicken wenn es nicht gefällt. Warum Prime aber nicht immer gleich Prime ist erklären wir in diesem kurzen Ratgaber.



    Wer Artikel auf Amazon kauft klickt gerne bevor er mit dem Suchen anfängt noch auf die Prime Checkbox. So bekommt man nur Artikel angezeigt die man sehr schnell bekommt, und die man Dank der Amazon Regelungen auch problemlos wieder zurückgeben kann. Dies ist aber nicht immer so, denn auch externe Händler dürften nun Prime Anbieter sein, ohne den vollen Service zu bieten.


    Wenn man sich die Artikel ansieht steht dort in der Regel „Verkauf durch (Händler) Versand durch Amazon“. Dabei kann der Händler selber Amazon sein, oder es sich um einen anderen Anbieter handeln, der seine Waren direkt durch Amazon vertreiben lässt. Hier ist alles wie gewohnt für den Nutzer.


    Es gibt aber auch Fälle in denen nun sogar bei Prime Artikeln der Hinweis „Verkauf und Versand durch (Händler)“ stehen kann. Das bedeutet, der entsprechende Händler wurde durch Amazon geprüft und darf direkt versenden, weil er die Lieferzeiten dementsprechend einhalten kann. Bis hier ist auch noch alles gut für den Käufer.


    Muss oder will man einen solchen Artikel aber zurückschicken ist es oft nicht mehr ganz so Problemlos. Amazon übernimmt zwar ab der Bestellung quasi die Verantwortung für das Ganze, aber wenn man den Artikel zurückschicken will geht dieser nicht an Amazon, sondern er muss zurück an den eigentlichen Verkäufer. Amazon erstellt zwar in der Regel (nicht immer) wie gewohnt das Rücksendeetikett, aber dieses ist dann nicht kostenfrei und muss bei Aufgabe an der Poststelle bezahlt werden.


    Ob man diese Kosten vom eigentlichen Verkäufer erstattet bekommt hängt von den AGBs, vom Grund der Rücksendung und auch vom Wert der Ware ab. 100 Prozent Garantie für eine Erstattung der Versandkosten gibt es nicht, und oft muss man sich auch selbst um die Erstattung kümmern.


    Das sind zwar nur Kleinigkeiten, aber wer Amazon Prime nutzt um sich bei Bestellung und auch Rücksendung keine Gedanken machen zu müssen muss nun genauer hinschauen. Solange der Versand durch Amazon erfolgt läuft alles so weiter wie gewohnt.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Amazon Prime – Kleine Unterschiede zwischen Prime und Prime bei einer Bestellung

    ?

    Meinung des Autors
    Der Vorteil ist klar, denn so kann Amazon ohne Aufwand mehr Prime Content anbieten. Wer gerne mal zur Probe etwas kauft sollte aber nun vorher prüfen ob man es auch so leicht zurücksenden kann wie gewohnt.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Anmeldung unter Windows 10 deaktivieren über die EingabeaufforderungWindows 10: so können "Alle Apps" im Startmenü via Wisch- oder Mausgeste angezeigt werden »
    Ähnliche News zum Artikel

    Amazon Prime – Kleine Unterschiede zwischen Prime und Prime bei einer Bestellung

    Windows 10 Laptops, PCs und mehr in der Amazon Last-Minute Angebote Woche am 21.12.2016
    Wer keine Angebote mehr sehen kann liest unauffällig weiter, alle anderen können gerne noch hereinschauen. Amazon geht mit seinen... mehr
    Amazon Last-Minute Angebote Woche am 20.12.2016 bringt Desktop PCs, Laptops und mehr
    Die letzten Tage der Amazon Last-Minute Angebote Woche sind gestartet. So mancher hofft vielleicht auf Mega-Rabatte am letzten Tag, aber... mehr
    Laptops, Zubehör und Games in der Last-Minute Angebote Woche von Amazon am 19.12.2016
    Heute gibt es verschiedene Laptops vom hochwertigen Microsoft Surface Book bis hin zu generalüberholten Dell Latitude Geräten zum kleinen... mehr
    Amazon Last-Minute Angebote Woche am 17.12.2016 mit Tastaturen, Laptops und Surface Book Set
    Auch Windows User werden in den aktuellen Tages- und Blitzangeboten bei Amazon sicher fündig. Es gibt wie immer diverse Tastaturen, Laptops... mehr
    Flugzeugmodus und WLAN aus bei Windows 10 - Unterschiede schnell erklärt
    Windows 10 bietet zwei verschiedene Wege, um aktive drahtlose Verbindungen zu kappen. Das Abschalten von WLAN erklärt sich quasi von... mehr

    Amazon Prime – Kleine Unterschiede zwischen Prime und Prime bei einer Bestellung

    – deine Meinung ?