• Feedback-Abfrage von Windows 10 dauerhaft deaktivieren - so wird es gemacht

    Bei etlichen Nutzern von Windows 10 erscheint mehr oder weniger häufig ein Popup-Fenster, über das Microsoft die Meinungen zu Windows 10 abfragt. Dieses lässt sich zwar wie gewohnt mit einem Klick schließen, doch manch einer findet die wiederholte Aufforderung durchaus nervend. Dafür gibt es aber eine Lösung, denn die Bitte um Rückmeldung lässt sich mit wenig Aufwand komplett unterdrücken



    Da Windows 10 ein relativ junges Betriebssystem ist, das zudem laufend erweitert und verbessert wird, ist es durchaus verständlich, dass Microsoft die Meinung der Nutzer interessiert. Doch Microsoft sollte auch klar sein, dass jemand, der die Antwort mehrfach verweigert, nicht mit weiteren Abfragen "belästigt" werden will. Trotzdem erscheint das entsprechende Fenster mit (un)schöner Regelmäßigkeit. Um dies zu unterdrücken, müssen die Anwender selber aktiv werden. Dazu müssen folgende Schritte durchgeführt werden:


    1. Entweder mit der Maus unten links auf das Windows-Symbol klicken oder die Windows-Taste auf der Tastatur drücken, um das Windows Menü zu öffnen
    2. Dort den Eintrag "Einstellungen" anklicken
    3. Im nun angezeigten Fenster die Rubrik "Datenschutz" anklicken
    4. In der linken Spalte die Schaltfläche "Feedback und Diagnose" anklicken
    5. Jetzt in der rechten Spalte unter "Feedbackhäufigkeit" das Drop-Down-Menü öffnen
    6. In diesem von "Automatisch (empfohlen)" auf "Nie" umstellen


    Zur Speicherung der Änderung ist keine gesonderte Bestätigung notwendig, es muss lediglich das Fenster "Einstellungen" über das Kreuz oben rechts geschlossen werden. Im Anschluss wird das Fenster nicht mehr angezeigt werden.


    Anmerkung: Trotz der Änderung sendet Windows 10 weiterhin und ungefragt reichlich "Diagnose- und Nutzungsdaten" an Microsoft, doch auch das lässt sich deaktivieren. Wie das geht, werden wir in einem eigenen Ratgeber erläutern.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Feedback-Abfrage von Windows 10 dauerhaft deaktivieren - so wird es gemacht

    ?

    Meinung des Autors
    Dass Microsoft an der Meinung der Nutzer von Windows 10 interessiert ist, kann man durchaus verstehen. Dass dazu aber immer wieder ein oftmals unerwünschtes Popup-Fenster auftaucht, empfinden viele als nervig. Doch Abhilfe ist nur wenige Klicks entfernt. Wie oft taucht das Fenster bei euch auf?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 Mobile: so verlässt man das Insider ProgrammProzessor-Typ im PC - so lässt er sich auslesen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Feedback-Abfrage von Windows 10 dauerhaft deaktivieren - so wird es gemacht

    Windows 10 Creators Update - auf Wunsch auch mit Update Assistenten möglich
    Schon im Rahmen des Anniversary Updates (1607) hat Microsoft ein Udate via sogenannten "Update-Assistenten" angeboten. In ganz ähnlicher... mehr
    Möglicher Verkaufsstop im Juni 2017 durch fehlende Normen auch für viele Windows 10 Geräte?
    Über den Sinn und Unsinn mancher Normen und Vorschriften kann man sicher streiten. Schlimmer wird es scheinbar aber erst recht, wenn eben... mehr
    Windows 10 Creators Update - dauert die Verteilung ähnlich lang wie beim Anniversary Update?
    Wie schon das aktuell verfügbare Anniversary Update (Version 1607) soll auch das ab dem 11. April zu erwartende Creators Update in Wellen... mehr
    Microsoft sucht drei neue Program-Manager für das Team von Windows Mobile
    Obwohl man in den vergangenen Wochen und Monaten den Eindruck erhalten hat, dass Microsoft seine Arbeit hinsichtlich auf Windows 10 Mobile... mehr
    Mit DxWnd unter Windows 10 ältere Spiele in den Fenstermodus zwingen
    Manches Spiel das man auf einem älteren Rechner gern gespielt hat verweigert unter Windows 10 im Vollbild schon einmal den Dienst total... mehr

    Feedback-Abfrage von Windows 10 dauerhaft deaktivieren - so wird es gemacht

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Der Sinn von Feedback abgeben ist,das System durch solche Daten zu verbessern. Meine Meinung ist,so eine kurze Anfrage zu beantworten, sollte Niemandem lästig sein.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"