• Windows 10: Laufwerk sichtbar, aber Zugriff nicht möglich - Tipps und Tricks

    Bei externen USB-Festplatten kann folgendes Problem auftreten: die Laufwerksbuchstaben werden im Windows Explorer angezeigt, der Zugriff auf die Inhalte wird aber verweigert. In diesem Fall stellt Windows 10 einige Bordmittel zur Verfügung, die den Fehler beheben können. Wir erklären nachfolgend, welche Schritte möglich und hilfreich sein können



    Eine mögliche Ursache für die oben beschriebenen Probleme kann sein, dass eine externe Festplatte erneut verwendet wird, die zuvor ohne Nutzung der Funktion "Hardware auswerfen" vom Rechner abgekoppelt wurde. Gelegentlich gibt es ähnliche Fehler sogar bei internen Festplatten, zum Beispiel nach einem Absturz des PC während eines komplexeren Lese- oder Schreibvorgangs. In der Folge gibt es Datenfehler wie fehlerhafte Verweise, falsche Einträge, irreführende Datenreste und ähnliches, die den Zugriff auf die Inhalte unmöglich machen.


    Im ersten Schritt der Fehlerbeseitigung sollte auf Hinweise von Windows geachtet werden, wenn die externe Festplatte eingesteckt oder der Rechner gestartet wird. Oftmals gibt es dann Einblendungen mit Angaben wie "Das Laufwerk [X:] sollte überprüft werden" oder "Für das Laufwerk [X:] sind Aktionen erforderlich". Ein Klick auf diese Anzeige öffnet üblicherweise ein Fenster, in dem eine auszuführende Aktion empfohlen wird, was dann mit "OK" bestätigt werden sollte.


    Diese Schnellreparatur ist aber nicht immer erfolgreich, doch es gibt noch weitere Möglichkeiten. Als erstes sollte eine etwas umfangreichere Prüfung sowie ein automatischer Reparaturversuch durchgeführt werden. Folgende Schritte müssen dafür ausgeführt werden:


    1. Windows Explorer öffnen. Dazu auf der Tastatur die Windows-Taste drücken und halten und dann "E" drücken
    2. Im nun angezeigten Fenster in der linken Spalte die Kategorie "Dieser PC" öffnen, falls dort keine Liste mit Einträgen sichtbar ist
    3. In der jetzt sichtbaren Liste einen rechten Mausklick auf das betroffene Laufwerk ausführen
    4. Im nun sichtbaren Kontext-Menü ganz unten "Eigenschaften" anklicken
    5. Im nun sichtbaren Fenster den Reiter "Tools" anklicken
    6. Im nächsten Schritt die Schaltfläche "Prüfen" anklicken
    7. Anschließend die jetzt sichtbare Schaltfläche "Laufwerk scannen" anklicken


    Windows führt jetzt eine Prüfung und gegebenenfalls eine Instandsetzung des Laufwerks durch. Im Idealfall ist das Laufwerk jetzt wieder verfügbar. Teilweise wird die Prüfung auf diesem Weg aber verweigert, oder sie endet erfolglos. In diesem Fall kann Windows eine wesentlich tiefgreifendere Analyse und Fehlerbeseitigung durchführen. Folgende Schritte müssen dazu ausgeführt werden:


    1. Das "Ausführen"-Fenster öffnen. Dazu die Windows-Taste auf der Tastatur drücken und halten und dann "R" drücken
    2. Im jetzt angezeigten Textfeld "cmd" eingeben und mit "OK" oder über die "Enter"-Taste bestätigen
    3. Im nun angezeigten Fenster den Befehl "chkdsk X: /f /r" eingeben (Achtung: anstelle des "X" muss natürlich der Buchstabe des betroffenen Laufwerks eingegeben werden; bei der Texteingabe die Leerzeichen nicht vergessen)
    4. Auf der Tastatur die "Enter"-Taste drücken


    Windows überprüft nun in mehreren Schritten die ausgewählte Partition auf Fehler. Bei Bedarf werden dabei sofort diverse Korrekturen durchgeführt, die in den entsprechenden Protokolltexten angezeigt werden. Während dieses Tests ist die Verwendung der Festplatte zwar möglich, besser ist es aber, darauf zu verzichten. Während der Überprüfung kann teilweise der Eindruck entstehen, dass überhaupt nichts passiert, aber davon sollte man sich nicht irritieren lassen, denn im Hintergrund arbeitet das System weiter. Nach Beendigung des kompletten Vorgangs wird eine Zusammenfassung der Ergebnisse sowie der durchgeführten Reparaturarbeiten angezeigt.


    Bitte beachten: Je nach Größe der ausgewählten Partition kann diese Form der Überprüfung/Reparatur durchaus mehrere Stunden dauern, in dieser Zeit muss ein durchgehender Betrieb des PC gewährleistet sein. Im Energiemanagement von Windows sollte daher (vorübergehend) eingestellt werden, dass weder Festplatte noch der gesamte PC/Laptop nicht nach einer festgelegten Zeitspanne ohne Tätigkeit in den Ruhezustand versetzt werden. Bei einem Notebook sollte zudem vorsorglich das Netzteil verwendet werden.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: Laufwerk sichtbar, aber Zugriff nicht möglich - Tipps und Tricks

    ?

    Meinung des Autors
    Eines der großen Mysterien von Windows: ein Festplatten-Partition wird angezeigt, aber die Inhalte können nicht abgerufen werden. Doch mit den passenden Tipps sowie (viel) Geduld kann das Problem auch ohne zusätzliche Software gelöst werden. Das kann auch dann hilfreich sein, wenn ein Laufwerk plötzlich deutlich langsamer geworden ist.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « So nutzt Ihr 4 Spalten im Startbildschirm des Microsoft Lumia 950Windows 10 Mobile: so verlässt man das Insider Programm »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: Laufwerk sichtbar, aber Zugriff nicht möglich - Tipps und Tricks

    Ratgeber für Microsoft Word - So erstellt Ihr eigene Tastenkombination in MS Word
    Microsoft Word hat, wie ja alle Programme aus dem MS Office Paket, so manche praktische Tastenkombination mit der man dann Funktionen... mehr
    Windows 10: Microsoft arbeitet an neuer adaptiven Oberfläche
    Durch "OneCore" stellt Windows 10 bereits ein Betriebssystem dar, welches auf Smartphones, auf der Xbox One, auf Desktop-PCs und Notebooks... mehr
    Windows 10 - so können gesammelte Nutzerdaten eingesehen und auf Wunsch gelöscht werden
    Windows 10 sammelt wie andere Betriebssysteme auch, die Nutzer- sowie auch Telemetriedaten seiner Nutzer um somit die Kompatibilität wie... mehr
    Coship Moly X1 Smartphone mit Windows 10 floppt auf IndieGoGo
    Ein günstiges Smartphone der Mittelklasse auf IndieGoGo finanzieren? Das hat schon öfter funktioniert. Coship wollten Ihr Moly X1... mehr
    Schreib- und Lesegeschwindigkeit von USB-Stick testen - so geht’s
    Um herauszufinden, wie schnell die Geschwindigkeit von USB-Sticks wirklich ist, kann das mit Windows getestet werden. Dafür werden keine... mehr

    Windows 10: Laufwerk sichtbar, aber Zugriff nicht möglich - Tipps und Tricks

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      Bei mir werden keine Laufwerksbuchstaben angezeigt. Herstellung nach Internetanleitung nicht möglich. Laufwerke werden
      aber in der Anzeigeleiste (Hardware sicher entfernen )angezeigt.
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      Bei mir ist es auch umgekehrt:

      Der USB-Stick ist nach dem Anstecken (kurzer Signalton hörbar) im Geräte-Manager sichtbar aber weder im Datei-Explorer noch in der Datenträger-Verwaltung. Ein Zugriff auf den Stick ist nicht möglich.

      Nach einiger Zeit ( ca. 4 Minuten) öffnet plötzlich der Datei-Explorer und der Stick ist normal im Zugriff.

      Dieses Problem tritt bei mehreren Sticks unterschiedlicher Hersteller und Kapazität auf, andere Sticks wiederum arbeiten einwandfrei. Die betroffenen Sticks sind in anderen WIN-10 System völlig problemlos,

      Neuformatieren (NTFS oder FAT, div. Sektorgrößen), neue Laufwerks-Buchstaben, deaktivieren im Geräte-Manager, Treiber-Neuinstallation, Dateisystem-Prüfung, CHKDSK bringen keinen Erfolg.

      Das Problem tritt auf, nachdem ich bei meinem System (ASUS X99-Deluxe) das M.2 Systemlaufwerk von Samsung XP941 auf Samsung 950 PRO NVMe gewechselt habe (mit clean WIN10 Home 10586 Installation von DVD).

      Bin für weitere Ratschläge dankbar.
    1. Avatar von Hans - 16.01.2016. 16:00
      Hans - 16.01.2016. 16:00 -
      Hallo,

      ich kann meine 4 TB, USB 3.0 Festplatte auch mit dem Windows Explorer nicht aufrufen. Im Windows Explorer wird die Festplatte als Laufwerk angezeigt.

      Wenn ich das USB 3.0 Laufwerk öffnen will, kommt ein Fenster:
      "Der Pfad ist nicht verfügbar. Auf X:\ kann nicht zugegriffen werden. Zugriff verweigert."

      Mit einem anderen Datei Manager z.B FreeCommander XE funktioniert die 4TB USB 3.0 Festplatte.
      Eine 1TB USB 3.0 Festplatte funktioniert auch mit dem Windows Explorer.

      Die o.g. Schritte hatte ich vorher auch schon ohne Erfolg durchgeführt.

      Vielleicht findet jemand ja noch eine Lösung.
    1. Avatar von AVF
      AVF -
      Zitat Zitat von Hans - 16.01.2016. 16:00 Beitrag anzeigen
      Hallo,

      ich kann meine 4 TB, USB 3.0 Festplatte auch mit dem Windows Explorer nicht aufrufen. Im Windows Explorer wird die Festplatte als Laufwerk angezeigt.

      Vielleicht findet jemand ja noch eine Lösung.
      Hat der verwendete Rechner auch USB-3-Anschlussbuchsen neben den USB-2-Buchsen, und verwendest Du die auch die Richtigen?
      Hast Du die 64-bit-Version von Windows installiert, oder die 32-bit?
      Muss alles nichts bedeuten, mache nur mal Brainstorming.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Welche Jahreszeit beginnt im März?