• Autostart in Windows 10: Programme deaktivieren oder aktivieren - so geht es

    Wenn ein Windows-PC gestartet wird, werden im Hintergrund diverse Anwendungen automatisch mit hochgefahren, obwohl diese oftmals gar nicht benötigt werden. Dies wirkt sich sowohl auf die Startzeit als auch auf die Leistungsfähigkeit des gesamten Systems aus. Nachfolgend erklären wir, wie einzelne Programme im Autostart abgeschaltet werden können



    Bei zahlreichen Anwendungen ist es nicht nur hilfreich, sondern sogar notwendig, dass diese direkt beim Rechnerstart ebenfalls gestartet werden. Das ist insbesondere bei Systemprogrammen der Fall, die Nutzung bestimmter Hardware wie Lautsprecher oder dem Touchpad am Laptop erst möglich machen. Diverse andere Programmen werden im Alltagsbetrieb oft gar nicht benötigt, weswegen es oftmals ausreichend ist, wenn diese erst vor der eigentlichen Nutzung gestartet werden. Dazu zählen beispielsweise Anwendungen wie Microsoft OneDrive, Skype oder Adobe Reader.


    So kann man den automatischen Start solcher Programme verhindern:


    1. Den Task Manager öffnen, indem zugleich die Tasten "Strg", "Alt" und "Entf" gedrückt werden. Alternativ kann in der Taskleiste ein rechten Mausklick ausgeführt und im dann sichtbaren Kontextmenü "Task-Manager" angeklickt werden
    2. Im nun sichtbaren Fenster muss eventuell unten links "Mehr Details" angeklickt werden
    3. Nun den Reiter Autostart anklicken
    4. In der jetzt angezeigten Liste das gewünschte Programm anklicken und unten rechts über die Schaltfläche "Deaktivieren" abschalten
    5. Den Vorgang bei Bedarf mit weiteren Programmen wiederholen
    6. Über das Kreuz oben rechts den Task-Manager schließen


    Beim nächsten Booten werden die so abgeschalteten Programme nicht mehr automatisch gestartet, was die Startzeit durchaus verringern kann. Die Änderungen können natürlich jederzeit rückgängig gemacht werden. Dafür müssen die oben aufgeführten Schritte erneut durchgeführt werden, nur dass dann die Schaltfläche "Aktivieren" angeklickt wird.


    Wer unsicher ist, ob eine bestimmte Anwendung deaktiviert werden kann, sollte die obige Anleitung bis zu Schritt 4 durchführen, dann aber statt "Deaktivieren" anzuklicken einen rechten Mausklick ausführen. Im nun sichtbaren Kontextmenü kann über "Online suchen" eine Suche nach dem Programm gestartet werden, die über den Standardbrowser von Windows 10 und dessen voreingestellte Suchmaschine erfolgt. Alternativ ist auch eine manuelle Suche über jede andere Suchmaschine möglich. Die Erläuterungen zu einzelnen Programmen sind dabei aber nicht immer hilfreich, außerdem liegen die Meinungen über Sinn oder Unsinn von deren Autostart oft weit auseinander. Nicht ganz so versierte Anwender sollten daher im Zweifelsfall lieber nichts unternehmen.


    In einem eigenen Ratgeber werden wir erklären, wie sich Programme auch komplett aus dem Autostart entfernen lassen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Autostart in Windows 10: Programme deaktivieren oder aktivieren - so geht es

    ?

    Meinung des Autors
    Viele Programme halten sich für so wichtig, dass sie sich direkt beim Starten des Rechners mit hochfahren. Doch das ist oft unnötig und wirkt sich nachteilig auf die Leistungsfähigkeit des PC aus. Die Lösung des Problems ist aber nur ein paar Klicks entfernt. Welche Anwendungen habt ihr denn so deaktiviert?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « SNK NEOGEO BIOS Files und Spiele ROMs legal laden? So geht’s!12 Windows 10 Mobile Tipps für Lumia 950 und Lumia 950 XL »
    Ähnliche News zum Artikel

    Autostart in Windows 10: Programme deaktivieren oder aktivieren - so geht es

    Windows 10 Creators Update - auf Wunsch auch mit Update Assistenten möglich
    Schon im Rahmen des Anniversary Updates (1607) hat Microsoft ein Udate via sogenannten "Update-Assistenten" angeboten. In ganz ähnlicher... mehr
    Möglicher Verkaufsstop im Juni 2017 durch fehlende Normen auch für viele Windows 10 Geräte?
    Über den Sinn und Unsinn mancher Normen und Vorschriften kann man sicher streiten. Schlimmer wird es scheinbar aber erst recht, wenn eben... mehr
    Windows 10 Creators Update - dauert die Verteilung ähnlich lang wie beim Anniversary Update?
    Wie schon das aktuell verfügbare Anniversary Update (Version 1607) soll auch das ab dem 11. April zu erwartende Creators Update in Wellen... mehr
    Microsoft sucht drei neue Program-Manager für das Team von Windows Mobile
    Obwohl man in den vergangenen Wochen und Monaten den Eindruck erhalten hat, dass Microsoft seine Arbeit hinsichtlich auf Windows 10 Mobile... mehr
    Mit DxWnd unter Windows 10 ältere Spiele in den Fenstermodus zwingen
    Manches Spiel das man auf einem älteren Rechner gern gespielt hat verweigert unter Windows 10 im Vollbild schon einmal den Dienst total... mehr

    Autostart in Windows 10: Programme deaktivieren oder aktivieren - so geht es

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Don Caron
      Don Caron -
      Taskmanager kann einfacher über strg shift esc (gleichzeitig) aufgerufen werden. so startet der direkt
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Hallo Don Caron
      Das hat ja der TE berits am Anfang unter Punkt 1 geschrieben.
      Ich persönlich öffne lieber mit zwei Klicks,als mir die Finger zu verrenken 1
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      @Heinz
      Geronimo hat STRG+ALT+ENTF genannt, den Taskmanager muss man dann immer noch mit einem Mausklick oder per Tastatur starten. Die Tastenkombination STRG+SHIFT+ESC hingegen startet den Taskmanager direkt und ohne jede zusätzliche Aktion. Deshalb ist das auch eine durchaus wertvolle Information.
    1. Avatar von Don Caron
      Don Caron -
      eigentlich ist der Trick schon uralt seit Vista? oder noch älter? ist halt keine Fingerverenkung. ist halt praktisch
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Hallo Alex
      Ja,hab zuwenig drauf geachtet.Denke,Geronimo hat mit ENTF auch ESC gemeint.Mein Notebook hat die US Tastatur und ist englisch.
      Gut ich habe beide Varianten ausprobiert und beide bewirken das Gleiche.Ich komme in den Taskmanager/ Prozesse,bei beiden Kombinationen
      Hab auch gemerkt,ich müsste erst im BIOS die FN Funktion deaktivieren,denn die muss ich auch gleichzeitig pressen.
      Und das ist nun aber echt Fingerverrenkung. Ich brauche also vier Finger! Ich brauche zwei Hände,muss also die Maus los lassen.
      Schon das Positionieren der Finger,welches nur irgendwie über Kreuz geht,dauert länger als die zwei Mausklicks !! Oder ich mach mir das TaskmanagerIcon auf die taskbar .So öffnen sich die Prozesse auch mit einem Klick. Jedem das seine.Gruss
      Heinz
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      @Don Caron
      Die Tastenkombi ist wesentlich älter! Bei Windows NT 4.0 gabs sie auch schon.
    1. Avatar von MS-Sklave
      MS-Sklave -
      Also für die Kombi STRG+SHIFT+ESC benötigt man nur zwei Finger:

      STRG+SHIFT mit dem Daumen niederhalten, dann
      ESC mit dem Zeigefinger drücken.

      Funktioniert einwandfrei und ohne sich irgendwelche Finger zu brechen.
      Ich selber nutze diesen Griff seit rund zwanzig Jahren. Unfallfrei!
    1. Avatar von Jogi
      Jogi -
      Aber du kennst die Hände/ Finger von Heinz noch nicht.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Um aber zum Thema von Geronimo zurück zukommen: In Autostart ist bei mir OneDrive und sein Hunger ist "High"
      Macht aber nichts,weil sonst habe ich gar nichts mehr drin.Alles wird manuell bei Bedarf gestartet. Und da gibts kein Problem und kaum messbare Verzögerungen.
    1. Avatar von Manuel
      Manuel -
      Ich finds ja immer lustig wenn auf ein eifaches tutorial so bekloppte antworten kommen, als dass man sich die finger ausrenkt oder wie alt das schon sein könnte.
      Und die admins beteiligen sich noch dran, statt was sinnvolles beizutragen...
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Manuel,das ist schön dass du deinen Spass daran hast.bitte,es ist dir frei gestellt einen sinnvollen Beitrag beizusteuern.
      Nur raus damit,was hast du zu diesem Fall zu sagen ? Wenn nichts,so lass einfach solche unangebrachten Bemerkungen !

      Zitat Zitat von Jogi Beitrag anzeigen
      Aber du kennst die Hände/ Finger von Heinz noch nicht.
      Mein lieber Freund, hast du es schon versucht,wenn du vier Finger benötigst,weil das FN noch dazu kommt ....?

      Ok,Ok,schluss damit.....ich wünsche dir und allen,schöne Weihnachtszeit ! (sogar dem motzenden anonymen Gast von vorher)
      Heinz
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"