• Windows 10 TH 2 Update (Build 10586) - mit diesen Neuerungen kommt das große Herbst-Update

    Nachdem die Teilnehmer des Windows Insider Programms (Fast Ring) die Neuerungen der Build 10586 schon seit der letzten Woche in Augenschein nehmen durften, erwartet die "regulären" Windows-10-Nutzer ohne Insider-Zugang das große Herbst-Update höchstwahrscheinlich noch in dieser Woche. Neben ein paar wenigen neuen Funktionen wurde hauptsächlich "Bug-Bereinigung" betrieben, so dass sich Windows 10 mit der Build 10586 in dem Stadium befindet, wie es eigentlich im Tage der eigentlichen Veröffentlichung hätte sein sollen



    http://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/3971-windows-10-th2.jpg


    Mit Threshold 2, welches auch als das große Herbst-Update bezeichnet wird, erhält Windows 10 nicht nur Änderungen "unter der Haube", sondern auch ein paar Neuerungen und sichtbare Änderungen an der Benutzeroberfläche. Threshold 2 soll Windows 10 auf den Stand hieven, den es eigentlich zur Veröffentlichung hätte haben sollen.



    Installation:


    Zu den wichtigsten Neuerungen zählt wohl die Möglichkeit, Windows 10 ab der Build 10586 auch mit einem Produktschlüssel von Windows 7 respektive Windows 8.1 aktivieren zu können, wodurch der umständliche Weg über eine Installation der Vorgängerbetriebssysteme mit einem daraufhin folgendem Upgrade auf Windows 10 der Vergangenheit angehören dürfte. Bisher konnte es immer dazu kommen, dass es bei einem Upgrade von Windows 7 / 8.1 auf Windows 10 zu Problemen kommen konnte. Ab TH2 wird es demzufolge möglich sein, die Abfrage nach einem passenden Produktschlüssel während der Installation zu überspringen und diesen erst nach der Installation manuell zu ändern. Dieser Weg ist auch dann empfehlenswert, wenn zuvor schon mal ein Windows 10 auf dem Rechner installiert gewesen ist - Microsoft sucht sich bei Bedarf die entsprechenden Aktivierungsdaten auf den Microsoft Servern.



    Windows-Oberfläche - Kontextmenüs:


    Ein weiterer Kritikpunkt, der seit der Veröffentlichung im Juli immer wieder angesprochen wurde, behandelt das allgemeine Windows-Design und im Besonderen die Darstellung der Fensterrahmen. Die dortigen Titelleisten können mit einer beliebigen Akzentfarbe eingefärbt werden, wodurch sich mehrere übereinander geöffnete Fenster wieder leichter unterscheiden lassen. Auch greift das durchaus beliebte "Dark Theme" nun bei deutlich mehr Anwendungen und Apps. Zusätzlich werden Animationen beim Öffnen und Schließen moderner Apps gezeigt und noch vieles mehr, was in der folgenden Übersicht zusammengefasst wurde.



    • "Dark Mode" jetzt für deutlich mehrere Standard-Apps
    • die Titelleiste lässt sich optional in einer Akzentfarbe einfärben
    • das Öffnen und Schließen von modernen Apps wird von Animationen begleitet
    • zahlreiche Icons wie beispielsweise Registry oder Defrag wurden aktualisiert
    • das Icon der Einstellungen ist jetzt in weißer Farbe auf transparentem Grund
    • überarbeitete und teilweise konsistentere Kontextmenüs
    • Drop-Down-Menüs haben eine leichte Überarbeitung erfahren
    • das Windows „Hero“ Wallpaper im Anmeldebildschirm kann bei Bedarf ausgeblendet werden



    Startmenü wird deutlich verbessert:


    Das Startmenü kann jetzt mit bis zu 2048 Live-Tiles (Kacheln) umgehen, während bisher bei 512 das Ende der Fahnenstange erreicht war. Wer möchte, kann demnächst bis zu vier mittelgroße Kacheln in einer Gruppe nebeneinander anzeigen lassen (bisher waren es drei).



    • maximale Anzahl an Live-Tiles (Kacheln) von 512 auf 2048 erhöht
    • vier anstelle der bisherigen drei mittlere Kacheln können optional nebeneinander in einer Gruppe dargestellt werden
    • Kacheln von klassischen Anwendungen dürfen jetzt eigene Farben haben
    • Kachel-Kontextmenüs wurden komplett neu gestaltet

      1. vor manchen Einträgen sind jetzt kleine Icons
      2. Sprunglisten mit Aufgaben wurden integriert
      3. Apps können jetzt via Verlinkungen bewertet und auch geteilt werden

    • in der linken Spalte lassen sich optional App-Vorschläge (Werbung) anzeigen (Einstellungen –> Personalisierung –> Start –> Gelegentlich Vorschläge im Menü „Start“ anzeigen)



    Verbesserungen im Edge-Browser:


    Auch wenn der neue Edge-Browser immer noch keine Möglichkeit bekommen hat, von AddOns unterstützt zu werden (ist für Sommer 2016 geplant), kann er doch mit einer Vielzahl anderer, sehr nützlicher Änderungen und Verbesserungen aufwarten. Eine der wohl wichtigsten Neuerungen liegt in der Synchronisation von Lesezeichen über verschiedene Geräteklassen hinweg. Beim Überfahren eines geöffneten Tabs wird zudem eine Vorschau gezeigt, was sich auf der Seite befindet.



    • beim Überfahren der Tabs erscheint jetzt ein Vorschaubild
    • F12-Entwicklertools können angedockt werden
    • Favoriten und der Leseliste können mit anderen Geräten synchronisiert werden
    • nach dem Abschluss eines Downloads lässt sich der Ordner nun direkt öffnen
    • in PDF-Dateien kann jetzt auch der Rat von Cortana in Anspruch genommen werden
    • im Kontextmenü wurde jetzt "Ziel Speichern unter" hinzugefügt
    • wenn eine Webseite eine Kachel ans Startmenü anheften will, wird vorher nachgefragt
    • Suchanbietereinstellungen sind nun verständlicher
    • Browsermeldungen (z.B. "Möchten Sie alle Tabs schließen") werden nun am oberen Bildschirmrand angezeigt
    • Neuordnung der Einstellungen
    • optionales Speichern der Anmeldedaten bei .htaccess-Abfragen
    • bequemes Öffnen mehrerer Instanzen durch Klicken mit der mittleren Maustaste auf das Symbol in der Taskleiste
    • neues Icon für die Webseitennotiz
    • Hover-Effekt der Adressleiste ist leicht verändert
    • "Auf Seite suchen"-Leiste optisch etwas verschönert
    • neue Verlinkung zu den Proxy-Einstellungen
    • Abspielen von Medien auf anderen Geräten (Streaming)
    • gestauchte Tabs verändern sich beim Schließen nicht in der Breite
    • zahlreiche interessante Neuerungen für Entwickler (u.a. verbesserter HTML5 & CSS3 Support)



    mit Material von deskmodder.de
    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 TH 2 Update (Build 10586) - mit diesen Neuerungen kommt das große Herbst-Update

    ?

    Meinung des Autors
    Da die ganzen Hardwarehersteller ihre neuen Geräte noch vor dem Ende der Sommerferien auf dem Markt wissen wollten fühlte sich natürlich auch Microsoft nicht nur selbst angespornt, sondern auch unter Druck gesetzt, Windows 10 so schnell wie möglich zu veröffentlichen. Das durchwachsene Ergebnis ist jedem soweit bekannt - auch Microsoft. Mit Threshold 2 steht Microsoft die Chance offen, aus Windows 10 doch noch einen würdigen Nachfolger für das beliebte Windows 7 im Angebot zu haben. Für viele bleibt abzuwarten, ob TH2 auch wirklich so gut ankommt, wie es derzeit von den Windows Insidern mit Fast Build-Funktion suggeriert wird.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 & DirectX 12: Multi-GPU-Setup aus GeForce und Radeon bringt erste TestergebnisseWindows 10: Threshold 2 Update - so bekommt man es auf den Rechner »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 TH 2 Update (Build 10586) - mit diesen Neuerungen kommt das große Herbst-Update

    Skype Universal App für Windows 10 verliert Preview-Status
    Die speziell für den mobilen Einsatz gedachte Skype Universal App für Windows 10 verliert nun nach einem knappen Jahr der Testphase seinen... mehr
    Windows 10: Intel-Chipsatztreiber lässt sich nicht installieren - was tun?
    Falls sich der Intel-Chipsatztreiber unter Windows 10 nicht richtig installieren lässt, kann das zunächst mehrere Ursachen haben. Da der... mehr
    Fehlermeldung 0x80070570 bei Windows 10 - das kann helfen
    Wenn unter Windows 10 der Fehlercode 0x80070570 angezeigt wird, hängt das in der Regel mit einem USB-Gerät zusammen, das während eines... mehr
    Windows 10 Insider Build 15063 erreicht sowohl die Nutzer der Desktop- als auch Mobile-Version
    Microsofts Insider-Chefin Dona Sarkar hat im Laufe der vergangenen Nacht die neue Preview Build 15063 freigegeben, welche sowohl für Nutzer... mehr
    Windows 10 neues kumulatives Update KB4015438 verfügbar
    Obwohl Microsoft erst am vergangenen Dienstag mit dem großen März-Patchday den im Februar ausgefallenen Patchday kompensiert hat, wurde... mehr

    Windows 10 TH 2 Update (Build 10586) - mit diesen Neuerungen kommt das große Herbst-Update

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von WIN10-BOX
      WIN10-BOX -
      das TH2 - update verhält sich in der installation wie das 10240-upgrade.

      irgendwie konfus aber man sollte es wissen: es gibt wieder ein verzeichnis windows.old und $WINDOWS.~BT in der root. momentan keine ahnung, ob diese verzeichnisse wie beim vorhergehendem upgrade automatisch nach 30 tagen gelöscht werden.

      und: geräte, die fein säuberlich nachinstalliert wurden, weil die bereitgestellte software von microsoft nicht funktionierte, sind wieder nicht funktionsfähig; also wieder hand anlegen hier und nicht vergessen bei der geräteinstallationseinstellung den schalter wieder auf "nein" zu setzen. eine prüfung aller persönlichen "schalter" ist auch anzuraten.

      bye
    1. Avatar von Mediamann
      Mediamann -
      Im Edge Browser lassen sich nun auch die Favoriten beliebig verschieben !
    1. Avatar von tommy99
      tommy99 -
      Ist das Herbst-Update für "normale Windows 10-Nutzer" (Nicht-Insider) auch mit den oben genannten Features ausgestattet?
      Ich habe nach dem Herbst-Update vor allem die Funktion "die Titelleiste lässt sich optional in einer Akzentfarbe einfärben" gesucht und bisher nicht gefunden.
      Mir ist das neue Design von Windows 10 eigentlich etwas zu minimalistisch: Wenn mehrere Fenster übereinander liegen bzw. sich teilweise überdecken, erkenne ich oft nicht auf den ersten Blick die Titelleiste des zu oberst liegenden Fenster, wenn das darunter liegende größere Fenster ebenfalls weiß ist ("weißer Adler auf weißem Grund"): Wozu das gut sein soll, ist mir noch etwas unklar...
      Gruß
      tommy
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"