• Windows 10 Home: automatische Updates deaktivieren - so geht´s

    Bei den bisherigen Windows-Versionen konnte man als Nutzer noch selbst entscheiden, ob Funktions- oder auch Sicherheitsupdates automatisch, oder manuell eingespielt werden sollen. Das wird zumindest bei Windows 10 in der Home-Edition nicht mehr funktionieren, da der User keine Möglichkeit zum Deaktivieren der Updateregelung erhält. Wir zeigen euch einen Weg, wie ihr die automatische Updatefunktion so einstellen könnt, dass ihr zumindest benachrichtigt werdet, bevor ein Update heruntergeladen und installiert wird



    http://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1616-windows-modifikation.jpg


    Bei dem neuen Windows 10 sieht es Microsoft vor, dass zumindest die Nutzer der Home-Version nicht mehr in der Lage sein werden, die Installation von Updates verhindern zu können, wie es bei Windows 7 oder Windows 8 noch der Fall gewesen ist. Allerdings befürchten viele Nutzer einer Home-Version, dass Microsoft irgendwann ein Update herausbringt, was die Nutzbarkeit des eigenen Systems aufgrund nicht vorhersehbarer Fehler beeinträchtigen könnte.


    Unter Windows 10 Home ist es allerdings auch über einen Umweg möglich, die automatische Updatefunktion zu dauerhaft deaktivieren zu können. Dazu geht ihr wie folgt vor:


    • tippt als erstes in eurem Suchfeld "services" ein und startet dann "Dienste"
    • im sich jetzt öffnenden Fenster scrollt ihr bis zu dem Dienst "Windows Update" und klickt diesen mit Doppelklick an
    • es öffnet sich ein weiteres Fenster, in welchem ihr erst "Beenden" anklickt und im Nachgang über das Dropdown-Menü die Updatefunktion auf "deaktiviert" stellt
    • übernehmt die Einstellungen und bestätigt anschließend mit "OK"



    http://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1617-windows-update-beenden.jpg


    Achtung: Microsoft hat sich bei den automatischen Updates etwas gedacht, weshalb wir keine Verantwortung für Folgeschäden übernehmen. Zudem sind mit der Deaktivierung auch nur Featureupdates deaktiviert. Die Sicherheitsupdates werden weiterhin automatisch installiert, was auch gut so ist.

    Wenn ihr informiert werden möchtet, bevor ein Update heruntergeladen und installiert wird - zum Beispiel wenn ihr einen volumenbegrenzten Internet-Tarif habt - könnt ihr dies mittels eines Registry-Eintrags ändern.


    erstellt dazu mittels Rechtklick auf dem Desktop eine neues Textdokument und kopiert folgenden Text dort hinein:


    Windows Registry Editor Version 5.00

    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Win dows\WindowsUpdate\AU]
    "NoAutoUpdate"=dword:00000000
    "AUOptions"=dword:00000002
    "ScheduledInstallDay"=dword:00000000
    "ScheduledInstallTime"=dword:00000003


    • speichert diesen Text jetzt unter "Update.reg" ab
    • jetzt klickt die neu erstellte Datei mittels Doppelklick an woraufhin der Eintrag in die Registry geschrieben wird
    • erst nach einem Computer-Neustart wird der Eintrag wirksam, woraufhin ihr von jetzt an informiert werdet, wenn ein Update zum Download ansteht



    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 Home: automatische Updates deaktivieren - so geht´s

    ?

    Meinung des Autors
    Eigentlich bin ich kein Freund davon, Dinge in der Registry umzuschreiben. Deshalb kann ich nur noch einmal betonen, dass man die Updatefunktion bei der Home-Version lieber aktiv bleiben sollte. Das win-10-Forum übernimmt keine Haftung für fehlerhafte oder zerschossene Windows-Registrys.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10: Upgrade direkt am 29. Juli installieren - so geht es - UPDATEWindows 10: Lautstärkeregelung im alten Layout wiederherstellen - so geht´s »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 Home: automatische Updates deaktivieren - so geht´s

    Windows 10 Creators Update - auf Wunsch auch mit Update Assistenten möglich
    Schon im Rahmen des Anniversary Updates (1607) hat Microsoft ein Udate via sogenannten "Update-Assistenten" angeboten. In ganz ähnlicher... mehr
    Möglicher Verkaufsstop im Juni 2017 durch fehlende Normen auch für viele Windows 10 Geräte?
    Über den Sinn und Unsinn mancher Normen und Vorschriften kann man sicher streiten. Schlimmer wird es scheinbar aber erst recht, wenn eben... mehr
    Windows 10 Creators Update - dauert die Verteilung ähnlich lang wie beim Anniversary Update?
    Wie schon das aktuell verfügbare Anniversary Update (Version 1607) soll auch das ab dem 11. April zu erwartende Creators Update in Wellen... mehr
    Microsoft sucht drei neue Program-Manager für das Team von Windows Mobile
    Obwohl man in den vergangenen Wochen und Monaten den Eindruck erhalten hat, dass Microsoft seine Arbeit hinsichtlich auf Windows 10 Mobile... mehr
    Mit DxWnd unter Windows 10 ältere Spiele in den Fenstermodus zwingen
    Manches Spiel das man auf einem älteren Rechner gern gespielt hat verweigert unter Windows 10 im Vollbild schon einmal den Dienst total... mehr

    Windows 10 Home: automatische Updates deaktivieren - so geht´s

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Peter R.
      Peter R. -
      [Meinung des Autors: Eigentlich bin ich kein Freund davon, Dinge in der Registry umzuschreiben. ................. Das win-10-Forum übernimmt keine Haftung für fehlerhafte oder zerschossene Windows-Registrys.]

      Und warum kommen dann solche Tipps ?

      Gruß
      Peter R.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Wie du richtig erkannt hast, ist das meine eigene Meinung :-) Diese, also meine eigene Meinung hat aber nichts mit dem Ratgeber zu tun, der vielleicht einigen behilflich sein dürfte. Dennoch müssen wir uns absichern, insofern das hier jemand versucht umzusetzen, der recht wenig Ahnung mit der Materie PC hat und sich durch einen Fehler sein System zerschießt. Tipps sind dennoch immer sinnvoll, wenn ich einen Tipp zu irgendeinem Thema gebe, heißt das doch noch lange nicht, dass ich das selber so mache / machen muss. Zumal ich die Pro-Version habe, bei der das nicht nötig sein wird.

      Viele Grüße
    1. Avatar von Manfred
      Manfred -
      Windows 10 Home: automatische Updates deaktivieren - so geht´s
      Da hat sich ein Leerzeichen in dem REG Script eingemogelt: .....\Win dows\.....

      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Win dows\WindowsUpdate\AU]L

      gruss, Manfred
    1. Avatar von Peter R.
      Peter R. -
      @ maniacu22: Dank, jetzt habe ich es verstanden und ich werde die Finger von der Registry lassen. Danke nochmals und Gruß

      Peter R.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Zitat Zitat von Manfred Beitrag anzeigen
      Windows 10 Home: automatische Updates deaktivieren - so geht´s
      Da hat sich ein Leerzeichen in dem REG Script eingemogelt: .....\Win dows\.....

      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Win dows\WindowsUpdate\AU]L

      gruss, Manfred
      Danke für das aufmerksame Lesen, Manfred. Ich habe soeben im Quelltext nachgeschaut und dort ist das Leerzeichen definitiv nicht vorhanden seeehr merkwürdig.
      Im "quote" wird´s dann falsch angezeigt, wodurch ich darauf hinweisen muss, dass es sich hier um einen Anzeigefehler handelt, der momentan nicht behoben werden kann. Ich werde das morgen mal unserem Admin zeigen und wir versuchen eine Lösung zu finden.

      Nochmals danke für den Hinweis, Manfred

      Viele Grüße
      Daniel
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"