• Windows 10: Termin für Anniversary Update eventuell verschoben - UPDATE

    29.06.2016, 10:26 Uhr:

    Der 29. Juli galt bislang als Starttermin für die Verteilung des auch als Redstone bekannten Windows 10 Anniversary Update. Inzwischen gibt es allerdings Hinweise, dass der Rollout um wenige Tage nach hinten rückt. Hinter dem neuen Termin steht aber noch ein Fragezeichen



    Microsoft hat bislang noch keine offiziellen Aussagen gemacht, doch laut einhelliger Meinung sollte das Anniversary Update pünktlich zum 1. Geburtstag von Windows 10 am 29. Juli erstmals für alle Nutzer zur Installation bereitgestellt werden. Gestern gab es allerdings für eine kurze Zeit einen Eintrag im Microsoft Blog zu sehen, laut dem die Verteilung ab dem 2. August erfolgen soll.


    Der Text wurde allerdings kurz darauf wieder entfernt. Bei Aufruf des obigen Links wird inzwischen nur noch die Fehlermeldung "Oops! That page can’t be found. It looks like nothing was found at this location." angezeigt. Möglicherweise war hier jemand zu schnell oder es wurde schlicht ein falscher Termin kommuniziert. Diese Theorie wird dadurch gestützt, dass sich aktuell auf den diversen Internetseiten von Microsoft weiterhin keine Angaben zum Veröffentlichungsdatum finden lassen. Daher gibt es derzeit zwei Möglichkeiten: der bisher vermutete 29. Juli ist weiterhin aktuell, oder es findet tatsächlich eine Verschiebung statt, die auch weiter in der Zukunft liegt, als der genannte 2. August.


    Update, 29.06.2016, 15:50 Uhr: Microsoft hat in einem neuen Blog-Beitrag endlich einen offiziellen Termin genannt. Das Anniversary Update wird demnach, wie bereits gestern vermutet, ab dem 2. August 2016 verteilt werden.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: Termin für Anniversary Update eventuell verschoben - UPDATE

    ?

    Meinung des Autors
    Sicher ist: Windows 10 wird mit dem Anniversary Update eine mehr als umfangreiche Aktualisierung erhalten. Nicht sicher ist allerdings der bislang angenommene Termin, denn möglicherweise wird dieser verschoben. Vier Wochen vor angeblichen Freigabe sollte Microsoft endlich mal mit einer konkreten Planung herausrücken.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 Mobile Preview Build 14376 erreicht den Fast RingHumble PC & Android Bundle 14 nicht nur für Windows 10 sondern auch für Android OS »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: Termin für Anniversary Update eventuell verschoben - UPDATE

    Mit DxWnd unter Windows 10 ältere Spiele in den Fenstermodus zwingen
    Manches Spiel das man auf einem älteren Rechner gern gespielt hat verweigert unter Windows 10 im Vollbild schon einmal den Dienst total... mehr
    Skype Universal App für Windows 10 verliert Preview-Status
    Die speziell für den mobilen Einsatz gedachte Skype Universal App für Windows 10 verliert nun nach einem knappen Jahr der Testphase seinen... mehr
    Windows 10: Intel-Chipsatztreiber lässt sich nicht installieren - was tun?
    Falls sich der Intel-Chipsatztreiber unter Windows 10 nicht richtig installieren lässt, kann das zunächst mehrere Ursachen haben. Da der... mehr
    Fehlermeldung 0x80070570 bei Windows 10 - das kann helfen
    Wenn unter Windows 10 der Fehlercode 0x80070570 angezeigt wird, hängt das in der Regel mit einem USB-Gerät zusammen, das während eines... mehr
    Windows 10 Insider Build 15063 erreicht sowohl die Nutzer der Desktop- als auch Mobile-Version
    Microsofts Insider-Chefin Dona Sarkar hat im Laufe der vergangenen Nacht die neue Preview Build 15063 freigegeben, welche sowohl für Nutzer... mehr

    Windows 10: Termin für Anniversary Update eventuell verschoben - UPDATE

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Irgendwie scheint mir diese Verschiebung auch sinnvoll zu sein.
      Ich denke kurz vor dem 29.Juli,werden noch viele das Redstone 1 runterladen und upgraden wollen.
      Ich vermute mal,es wird nicht möglich sein ein Upgrade gratis von W 7 und W 8 direkt auf die Redstone 2 zu machen.Ich denke man muss erst die Redstone 1 aktiviert haben bevor man dann weiter geht zur Redstone 2,also dem Anniversery Update.
      Daher ist eine zeitliche Verschiebung vielleicht ganz gut.
      Mir als Insider ist das ja wurst.Ich denke wir werden bis dahin eh schon die RS2 Preview instaliert haben.
      Bitte zu bedenken,dass ich nur spekuliere und denke.Und wer denkt,kann sich auch schnell irren.
      Heinz
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Das Anniversary Update ist Redstone 1 - die derzeit aktuelle Version ist Treshold 2. Allerdings könnte es durchaus so sein, dass das Gratis Upgrade nur noch mit Th2 möglich sein wird und Rs1 nur darauf aufgesetzt werden kann.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Zitat Zitat von areiland Beitrag anzeigen
      Das Anniversary Update ist Redstone 1 - die derzeit aktuelle Version ist Treshold 2. Allerdings könnte es durchaus so sein, dass das Gratis Upgrade nur noch mit Th2 möglich sein wird und Rs1 nur darauf aufgesetzt werden kann.
      Jup, so sehe ich das auch, falls es am 2. August überhaupt noch möglich sein wird, gratis upgraden zu können. Andererseits kann es auch ein Schachzug von MS sein, die Zeit des kostenlosen Upgrades eben genau am 29. Juli auslaufen zu lassen und die RS1 eben 3 Tage später zu veröffentlichen, damit die Kunden eben gar nicht erst auf den Gedanken kommen, von Win7 (8.1) direkt auf die RS1 upgraden zu wollen. Sobald Windows 10 "regulär" angeschafft werden muss (sprich gekauft werden muss), dann dürfte ein direktes Upgrade sowieso nicht mehr so häufig durchgeführt werden. Wenn ich Windows 10 kaufen müsste, würde ich es auch gleich clean installieren. Und da Windows 10 in der Kaufversion derzeit "nur" die TH2 enthält, ist nach dem Clean-Install sowieso noch das Update auf RS1 notwendig.

      Unterm Strich können und müssen wir uns überraschen lassen.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Hallo Alex
      Ja,du hast recht.Komme etwas mit den Versionen durcheinander.
      Aber ich denke wohl zusehrals Insider. Da habe ich ja bereits die Redstone 1. Weiter schiehn mir dann logisch, dass von dieser aus dann das Redstone 2 als Anniversery Upgrade kommt. Und etwa am 15 Juli können wir Insider ja mit der Preview rechnen die doch dann auch die Redstone 2 sein sollte.Oder liege ich da irgendwie quer und es ist einfach nur die Endfassung der Redstone 1?
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Was meint ihr, wird auch die Periode für das kostenlosen Upgrade von Win 7 und 8 verlängert, wie heutzutage üblich, um noch mehr Leute zum Upgrade zu animieren?
    1. Avatar von owen.th
      owen.th -
      wäre das Upgrade besser als vorherig?
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Zitat Zitat von chakkman Beitrag anzeigen
      Was meint ihr, wird auch die Periode für das kostenlosen Upgrade von Win 7 und 8 verlängert, wie heutzutage üblich, um noch mehr Leute zum Upgrade zu animieren?
      Das würde ja dann bedeuten,dass Microsoft auch die Version 1607 Redstone 1 gratis anbieten würde ! Bis jetzt gab es die Version 1511 Th2 als Gratisupgrade.
      Ich kann mir eine Verlängerung daher nicht wirklich vorstellen.Um das 1607 Anniversery zu erhalten ,muss glaub ich auch vorher die 1511 Th2 instaliert und aktiviert sein.
      Von Windows 7 direkt auf 1607 Rs1 geht vermutlich nicht mehr.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      @chakkman
      MS hat einer Verlängerung der Gratis-Phase schon vor längerem eine Absage erteilt. Es wird also beim 29.07. als Schlusstermin dafür bleiben.

      @owen.th
      Mit dem Update auf RS1 werden viele Änderungen Einzug halten, die sowohl technischer als auch optischer Natur sind.

      So werden viele Dialoge (z.B. die Meldungsboxen der Benutzerkontensteuerung) im neuen Design erscheinen. Das Startmenü wird dreispaltig und zeigt die Appliste permanent an, während die linke Spalte mit den Ordnern zusammenschrumpft und nur die Symbole zeigen wird. Über das Hamburgermenü des Startmenüs kann diese Spalte auf die Ordnernamen verbreitert werden. Die meistverwendeten und neu hinzugekommenen Apps werden über der Appliste eingeblendet. Die Einstellungsapp wird weiter ausgebaut, es werden weiterhin viele Funktionen der Systemsteuerung nach dort wandern.

      Ganz neu hinzukommen wird das Linuxsubsystem mit der Bash als Shell, das über die Systemsteuerung - "Programme und Features" - "Windows-Features aktivieren oder deaktivieren" eingeschaltet werden kann. Danach ist die Bash über das Startmenü verfügbar. Funktionen für das Linuxsubsystem werden dann wie gehabt per "apt-get" hinzugefügt. Allerdings ist derzeit ohne Basteleien kein Fenstermanager nutzbar, so dass sich die Nutzungsmöglichkeiten auf textbasierte Applikationen beschränken müssen. Gedacht ist dieses Linuxsubsystem dafür um, ohne umdenken zu müssen, linuxbasierte Systeme wie Server oder Router zu konfigurieren und administrieren.

      Weitere Features wird die noch weiter gehende Integration der Geräte untereinander sein. Hier kommen Cross Device Features hinzu, die es ermöglichen werden auf dem einen Gerät empfangene Nachrichten vom anderen Gerät aus zu beantworten und z.B. auch den Gerätestatus eines Smartphones an den PC zu senden. Es ist jetzt schon möglich die Windows 10 Mobile basierten Smartphones: Leistungsdashboard von Windows 10 Mobile und Windows 10 IoT Core basierten Geräte: Nächste Windows 10 Version im Anmarsch! über ein Webinterface zu administrieren. Mit RS1 hält diese Möglichkeit auch auf den Desktoprechnern Einzug, so dass auch hier nach der Aktivierung des Entwicklermodus das Webinterface zur Verfügung steht.

      Der Defender wird künftig auch als Zweitmeinung neben einem laufenden anderen Echtzeitschutz fungieren können, denn er kann ab RS1 auch dann für einen Virenscan herangezogen werden, wenn ein anderer Virenscanner installiert und der Defender deshalb als Echtzeitschutz deaktiviert ist.

      Das sind nur ein paar Änderungen und Features, die mit RS1 kommen werden. Ich kann euch versprechen, das Anniversary Update ist sehr spannend.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Zitat Zitat von areiland Beitrag anzeigen
      @chakkman
      MS hat einer Verlängerung der Gratis-Phase schon vor längerem eine Absage erteilt. Es wird also beim 29.07. als Schlusstermin dafür bleiben.
      Danke. Finde ich auf jeden Fall positiv, dass sie diesen doofen Trend nicht mitmachen. Eh nur aufgesetzte Ultimatums-Kauf endlich-Animierung.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"