• Microsoft Mitarbeiter bestätigt High-End Windows Gerät als höchst innovativ

    Windows bekommt mit seinen mobilen Betriebssystemen keinen großen Anteil am Smartphone Markt. Während mache hier das Ende von Windows Mobile kommen sehen, sehen andere es als Ruhephase vor dem großen Durchbruch. Dass es sicher weitergehen wird wurde nun quasi von einem Mitarbeiter bestätigt, der das kommende Windows Smartphone als höchst innovativ bezeichnete.



    Auf ein Surface Phone hoffen ja so manche, und wenn es denn kommt könnte es scheinbar auch so manchen Nutzer von Android Smartphones und Apple iOS Geräten zum Wechsel bewegen. Leider gibt es noch nicht wirklich genaue Informationen, und das im Header gezeigte Gerät ist quasi nur den Wünschen kreativer Fans entsprungen.


    Laut den Kollegen der Webseite MSPowerUser verkündete der Microsoft Corporate VP Kevin Gallo auf der aktuellen Microsoft BUILD Tour 2016 in London zwar auch keine technischen Details zum kommenden Windows Smartphone, aber immerhin ein wenig über die Pläne die man auf dem Gebiet hat.


    Vor allem will man sich nun in erster Linie auf Enterprise Kunden konzentrieren. Die Strategie von Nokia sich auf Low-Price Geräte und normale Nutzer zu konzentrieren konnte ja keinen Gewinn abwerfen, und die Geschäftskunden wären Microsofts große Stärke. Schließlich funktioniert es ja auch bei anderen Anbietern, wenige hochpreisige Geräte dann auch an private Kunden zu verkaufen.


    Man will sich stark an dem orientieren was man auch auf Windows Desktop Rechnern geschaffen hat und darum kann man wohl davon ausgehen, dass ein kommendes Windows Smartphone mit Sicherheit ein High-End Gerät werden wird, unabhängig davon ob es nun ein Surface Smartphone wird oder nicht.


    Gallo versicherte aber auch, dass man bei Microsoft das Windows Phone OS sicher nicht verbannen wird. Es werde nach wie vor unterstützt werden und man würde auch voll hinter diesem Produkt stehen. Man würde an Updates arbeiten, die die Unterschiede zwischen der mobilen Version und der Desktop Version geringer machen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Microsoft Mitarbeiter bestätigt High-End Windows Gerät als höchst innovativ

    ?

    Meinung des Autors
    Ein Windows 10 Smartphone mit mehr universell nutzbaren Apps wäre natürlich schon ein Fortschritt, das erhoffte Surface Phone mit einem echten Windows 10 wie auf einem Desktop Rechner natürlich das worauf viele hoffen. Ein solches Gerät würde mir persönlich auch gefallen, und euch?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 Preview Build 14371 für Desktop Rechner und mobile GeräteMicrosoft Surface 3: Ende 2016 wird die Produktion eingestellt »
    Ähnliche News zum Artikel

    Microsoft Mitarbeiter bestätigt High-End Windows Gerät als höchst innovativ

    Windows 10 Creators Update - auf Wunsch auch mit Update Assistenten möglich
    Schon im Rahmen des Anniversary Updates (1607) hat Microsoft ein Udate via sogenannten "Update-Assistenten" angeboten. In ganz ähnlicher... mehr
    Möglicher Verkaufsstop im Juni 2017 durch fehlende Normen auch für viele Windows 10 Geräte?
    Über den Sinn und Unsinn mancher Normen und Vorschriften kann man sicher streiten. Schlimmer wird es scheinbar aber erst recht, wenn eben... mehr
    Windows 10 Creators Update - dauert die Verteilung ähnlich lang wie beim Anniversary Update?
    Wie schon das aktuell verfügbare Anniversary Update (Version 1607) soll auch das ab dem 11. April zu erwartende Creators Update in Wellen... mehr
    Microsoft sucht drei neue Program-Manager für das Team von Windows Mobile
    Obwohl man in den vergangenen Wochen und Monaten den Eindruck erhalten hat, dass Microsoft seine Arbeit hinsichtlich auf Windows 10 Mobile... mehr
    Mit DxWnd unter Windows 10 ältere Spiele in den Fenstermodus zwingen
    Manches Spiel das man auf einem älteren Rechner gern gespielt hat verweigert unter Windows 10 im Vollbild schon einmal den Dienst total... mehr

    Microsoft Mitarbeiter bestätigt High-End Windows Gerät als höchst innovativ

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Don Caron
      Don Caron -
      ömmm hatte M$ jemals einen großen Durchbruch? kann mich nicht entsinnen, im Grunde hinkten die doch immer mehr oder weniger weit hinterher. Ich würde mir vorstellen das ich es gegenüber Android bevorzugen würde, aus sicherheitsgründen
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Hallo Don Caron
      In diesem Zusammenhang -vielleicht auch etwas off Topic- kurz diese Erinnerung,in Sachen Innovativ.Bill Gates hält hier das erste Tablet in Händen,lange bevor Apple ihr iPad "erfunden",oder abgekupfert haben. Bill meinte,diese Idee sei nicht erfogreich und das Projekt wurde eingestellt.
      Dies ist möglicherweise der Fehler bei MS .Ideen sind schon da,aber man muss auch daran glauben.
    1. Avatar von Don Caron
      Don Caron -
      Das mit dem Windowstablet ist mir bekannt und ich hatte son Teil auch mal in der Hand. Fand ich irgendwie unpraktisch, wurde glaube ich mit einem Stift bedient, fühlte sich mehr als zäh an. Einige die Umfragen vor und in Geschäften machten waren damit ausgestattet.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Was ist eigentlich mit "Enterprise-Kunden" gemeint? Soll das bedeuten, dass sich Firmen in größerem Umfang solche Geräte zulegen, und ihre Mitarbeiter damit ausstatten? Und, läuft dieses Geschäft für MS besser, als das Geschäft mit Privatkunden?

      Übrigens finde ich das abgebildete Phone viel zu dick. Ziemlicher Klotz das Teil.
    1. Avatar von raptor49
      raptor49 -
      Zitat Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
      Hallo Don Caron
      In diesem Zusammenhang -vielleicht auch etwas off Topic- kurz diese Erinnerung,in Sachen Innovativ.Bill Gates hält hier das erste Tablet in Händen,lange bevor Apple ihr iPad "erfunden",oder abgekupfert haben. Bill meinte,diese Idee sei nicht erfogreich und das Projekt wurde eingestellt.
      Dies ist möglicherweise der Fehler bei MS .Ideen sind schon da,aber man muss auch daran glauben.
      Und trotzdem gabs danach und weit vor Apple iPad Tablets mit Windows drauf. Der "Boom" kam damals mit Win XP. Und in bestimmten bereichen wird auch heute viel Windows mit Tablet eingesetzt, auch wenn es optisch anders aussieht. Zum bsp am mancher Kasse. Stichwort Point of sale.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Zitat Zitat von chakkman Beitrag anzeigen
      ...Übrigens finde ich das abgebildete Phone viel zu dick. Ziemlicher Klotz das Teil.
      Da es das "Surface Phone" bisher nur in der Vorstellung gibt, kann es auch noch gar keine Produkt Bilder geben. Von daher sind das alles nur Studien, die zeigen sollen wie es aussehen könnte. Nimm Dir mal das 950/950 XL als Masstab und übertrag dessen Abmessungen auf ein mögliches Surface Phone. Dann dürfte das "klotzige" nicht mehr vorhanden sein.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Zitat Zitat von chakkman Beitrag anzeigen
      Übrigens finde ich das abgebildete Phone viel zu dick. Ziemlicher Klotz das Teil.
      Da haben wir wieder so einen Fall (nix gegen dich persönlich chakkman). Die Leute wollen immer dünner und immer leistungsfähiger und wundern sich dann, dass das Smartphone nicht mehr in der Hosentasche gelassen werden kann (insofern dieses noch dort hinein passt), wenn man sich hinsetzen möchte. Zudem liest man vielerorts von zu heiß werdenden Geräten, wobei hier kein einziger Smartphone-Hersteller ausgelassen werden kann. Woran liegt das? Immer mehr und immer schnellere Technik auf kleinstem Raum, und das vielleicht noch mit IP-Zertifizierungen, die ein geschlossenes Gehäuse voraussetzen.

      Hach wie vermisse ich die Zeit, in denen man sein kleines Mobiltelefon in der Tasche gesucht hat, weil es eben so extrem klein und kompakt gewesen ist. Wem die Telefonie- und SMS-Funktion nicht ausgereicht hat, der hat eben noch einen Laptop mitgenommen, auf dem sich auch schon damals viel bequemer tippen ließ, als auf den ganzen neumodischen Phablet-Quatsch. Klar hatte man dann zwei Geräte in der Tasche, aber jedes davon hat seine Aufgabe souverän erfüllen können. Heutzutage sucht man sprichwörtlich die eierlegende Wollmilchsau, und selbst wenn ein Hersteller in diese Richtung vordringt, wird immer noch "gemeckert", weil das Gerät zu globig - entschuldige - "einen ziemlichen Klotz" darstellt. Selbst wenn das Gerät wie Alex schon treffend vermutet hat, nicht ganz so aussehen mag, sollte man doch dennoch über den Fortschritt begeistert sein, dass in solch einem kleinen Gerät dennoch so extrem viel Technik untergebracht werden kann.

      Sieh mich nicht als Rückständig an, aber manchmal frage ich mich wirklich, wohin das alles noch führen soll. Demnächst kommen dann Smartphones mit ausroll- oder ausklappbaren Displays (diverse Prototypen hat man ja hier und dort schon gesehen bzw. angekündigt) und ich wette, selbst da wird es einige geben, die sich darüber beschweren werden, dass die Geräte nicht den eigenen Vorstellungen entsprechen.

      Ich persönlich versuche ja auch, mit der Zeit zu gehen, aber mich kotzt diese daraus resultierende Wegwerfgesellschaft an. Selbst wenn man aktuelle Produkte länger als zwei Jahre nutzen möchte, wird einem ein Strich durch die Rechnung gemacht, da mittlerweile viele Hersteller die Definition des "Mindest-Nutzbarkeitsdatum" anders verstehen, als es eigentlich sein sollte. Und da das jetzt hier zu sehr OT wird, ist mein Statement damit auch beendet
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Die Stromaufnahme wird ja ständig kleiner, und die Leistung stetig höher, insofern wird man das mit dem Hitzeproblem, wenn es denn eins ist, ja auch in den Griff bekommen, und wie ich das sehe, ist das eher ein Problem der hohen Taktfrequenzen, und auch sicher nicht bei jedem Gerät so. Jedem das seine, so einen "Lappen", wie sie da kommen werden, kann ich mir momentan auch noch nicht vorstellen, aber dass die Teile dünn konzipiert werden, finde ich schon eine schöne Sache. Beim Thema Phablet stimme ich dir zu, ein 5.7 Zoll Gerät wäre mir auch zu groß, 5 - 5.2 Zoll finde ich als Formfaktor schon besser. Alles was darunter liegt, wird mir etwas zu fitzelig, alles was darüber liegt zu unhandlich. Muss halt ein Kompromiss sein, zwischen Displaygröße, und Usability/Portability. Das abgebildete Gerät, auch wenn es nur eine Designstudie sein soll, ist mir aber definitiv zu dick, und da auch der Trend eher Richtung immer dünner tendiert, sollte man das schon beachten. Genauso, wie das Design ja jetzt auch mittlerweile mehr Richtung dessen tendiert, was das iPhone darstellt, als diese flippigen neon-blau/-grün/-gelben Teile, die mich wirklich nicht angesprochen haben, sondern wohl eher Richtung Teenies abgezielt haben. Naja, bei den Business-Geräten dann wohl eher doch nicht, was auch sicher eine weise Entscheidung war.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"