• Edge-Browser soll deutlich höhere Energieeffizienz als Marktführer Chrome aufweisen

    Die meisten Nutzer mobiler Geräte wie Notebooks oder auch Tablet-PCs dürften sich der Tatsache bewusst sein, dass Chrome als aktuell frisch gekürte Weltmarktführer hinsichtlich des Akkuverbrauchs keine halben Sachen macht da der Energiebedarf wohl den schlechtesten aller Browser darstellen dürfte. Microsoft hat jetzt mittels eigen erstellter Test-Szenarios seinen neuen Edge-Browser gegen Firefox, Opera (im neuen Stromspar-Modus) und natürlich auch den Chrome-Browser antreten lassen wodurch dieser auch als Gewinner hervorging



    http://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/7241-edge-browser.jpg


    Wie die Browser-Nutzerstatistiken der Marktforschungs-Spezialisten Net Marketshare Anfang Mai und Anfang Juni aufzeigen konnten, wird nun fast ein Jahr nach Erscheinen von Windows 10 der darin implementierte Edge-Browser immer noch recht stiefmütterlich behandelt, da dieser noch lange nicht ausgereift scheint, viele Addons einfach nicht kompatibel beziehungsweise noch nicht verfügbar sind. Das soll sich mit den vielen Verbesserungen, die im Zuge des für Ende Juli angekündigten Anniversary Updates ändern, welche der Edge dann erhalten soll.


    Da Microsoft mit Worten zwar viel, aber eben nicht alles ankündigen kann, hat man gleich ein Video von einem sogenannten "Browser-Battle" veröffentlicht, in welchem die bekanntesten Browser ihre Fähigkeiten bei der Energieeffizienz unter Beweis stellen mussten. Da Microsoft den Testaufbau im Video selbst deklariert hat, dürfte das Ergebnis kaum aussagekräftig sein, auch wenn der Edge-Browser 70 Prozent länger als der Chrome-Browser durchhält:





    Die anderen Testergebnisse sind dagegen schon interessanter, da Microsoft die Telemetrie-Daten aus "Milliarden von Datensätzen" erhoben hat. Hier bestätigt sich zumindest der Eingangs erwähnte Energiehunger des Chrome Browsers, was ihn für mobile Geräte deutlich uninteressanter als den Edge Browser, ja sogar als den Firefox macht:



    http://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/7239-browser-power-consumption-telemetry.png


    In einem dritten Test musste sich der Edge-Browser neben Chrome und Firefox auch noch mit dem neuen Opera messen, wobei letzterer einen verbesserten Stromspar-Modus aufweisen kann. Dieser Test dürfte wohl der aussagekräftigste von allen dreien sein, da hier nicht nur Webseiten aufgerufen worden sind, sondern auch Videos geladen und abgespielt, durch Artikel gescrollt und neue Tabs geöffnet worden sind - alles Dinge, die einem beim Browsen im Netz begegnen. Dabei wurde der Stromverbrauch sogar in die Bereiche aufgeteilt, die auf CPU, GPU und WiFi wirken:



    http://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/7240-browser-power-consumption-tests.png


    Der neue Edge-Browser, der mit all seinen Neuerungen im Zuge des Ende Juli erwarteten Anniversary Updates erwartet werden darf, scheint eine echt gute Figur zu machen. Ob und wie viel an den von Microsoft erstellten Messergebnissen dann der Wahrheit entsprechen, werden die meisten Edge-Nutzer wohl erst ab Anfang August in Erfahrung bringen können.



    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Edge-Browser soll deutlich höhere Energieeffizienz als Marktführer Chrome aufweisen

    ?

    Meinung des Autors
    Meiner Meinung nach hat Microsoft mit Edge den gleichen Fehler gemacht, den EA (Electronic Arts) mit vielen seiner letztjährigen Spiele begangen hat, der dem Unternehmen fast die ganze Fangemeinschaft gekostet hat. Wie im Beispiel von Battlefield 4 (was ich bewusst nie gespielt habe) ist auch der Edge Browser unfertig auf den Markt gekommen und jetzt versucht man eben noch das zu retten was zu retten ist. Warum kann man gerade bei einem IE-Nachfolger nicht solange mit der Vermarktung warten, bis das Produkt auch eine Qualitätskontrolle durchlaufen hat? Und Microsoft hat im Vergleich zu deutlich kleineren Unternehmen (bei denen es noch eine Endkontrolle gibt) keinen Grund zu sagen, dass dafür keine Gelder vorhanden gewesen wären. Ich verstehe das einfach nicht, dass es heutzutage soooo wenigen Unternehmen egal zu sein scheint, dass ihre Produkte gerne und auch über eine längere Zeit gekauft werden. Ich weiß nicht wie ihr darüber denkt, aber wenn ich von der Qualität eines Produktes überzeugt bin, bin ich auch bereit für dieses einen angemessenen Preis zu zahlen.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Microsoft-Spiele werden weiterhin über Valves Distributionsplattform Steam angebotenEaseUS-Gewinnspiel Backup Workstation 9.2 - das sind die Gewinner »
    Ähnliche News zum Artikel

    Edge-Browser soll deutlich höhere Energieeffizienz als Marktführer Chrome aufweisen

    Benachrichtigungen bei Google Chrome deaktivieren oder aktivieren - so geht’s
    Manche Internetseiten bieten einen Benachrichtigungsdienst an, über den neue Nachrichten und Informationen direkt auf den Desktop gepusht... mehr
    Google Chrome funktioniert nicht mehr richtig oder ist total verstellt? So kann der Browser auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt werden
    Wenn es beim Internetbrowser Chrome zu Problemen mit der Funktionalität kommt oder Einstellungen durch Erweiterungen manipuliert wurden,... mehr
    Google Chrome neu starten ohne Browser schließen zu müssen - so geht’s
    Nur in den wenigsten Fällen muss der Internetbrowser Chrome neu gestartet werden. Sollte doch mal wieder ein Neustart anstehen, kann dies... mehr
    Google Chrome unter Windows 10 in wenigen Schritten mit dem Smartphone synchronisieren
    Wer gerne unterwegs am Smartphone surft würde vielleicht gern seine Lesezeichen im Chrome Browser mit denen am Desktop PC abgleichen... mehr
    Chrome oder Chromium: Das sind die Unterschiede
    Der Google Chrome Browser gehört derzeit zu den beliebtesten Internetbrowsern überhaupt, doch immer häufiger liest man von einem ähnlichen... mehr

    Edge-Browser soll deutlich höhere Energieeffizienz als Marktführer Chrome aufweisen

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Hm... ja... netter Werbe-Benchmark kann ich da nur sagen. Aber ist euch auch bewusst, dass bei diesen "eigens erstellten Benchmarks" immer die Browser des Herstellers, der diesen Benchmark entwickelt hat, als Sieger hervorgehen? Außerdem sprechen wir hier von einer Universal App. Also bitte mit den mobilen Browsern der anderen Hersteller vergleichen, und dann schauen, was dabei rumkommt. Denn die wurden alle in der Desktop-Version, wie der Name schon sagt, für die Desktop-Nutzung entwickelt. Und nicht wie der Edge als Universal-App für zwei Plattformen, und für eine Plattform, nämlich die mobile, bei der der Akkuverbrauch sehr wichtig ist. Bei einem Laptop wird wohl der Energieverbrauch eines Browser absolut keine Rolle spielen.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Traue keiner Statistik,die du nicht selbst gefälscht hast,sagt man doch hierzulande und überall !
      So weit kommt's noch,dass ich als eingefleischter Windows 10 Fan und zufriedener Edge Nutzer,mich auf solche Angaben stützen müsste um mein Selbstvertrauen zu "tunen"!
      Heinz
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Hab mal meinen Post etwas editiert, war etwas konfus, habe den Edge mit dem Chrome durcheinandergeworfen etc.

      Benutze den Edge ja im Moment immer neben dem Chrome, auch, weil er so schnell geöffnet ist, und generell einen schnellen Seitenaufbau hat. Ich mag den schon, bloß trüben da noch einige Bugs, und fehlende Features das Bild. Z.B. werden bei mir manche Seiten gar nicht geladen, es kommt lediglich ein blanker Bildschirm. Wenn man die Seite dann neu läd, wird die Seite eventuell geladen, manchmal aber auch nicht. Dazu lassen sich manchmal bestimmte Seiten nicht schließen, und dann reagiert der Browser nicht mehr, und muss im Task-Manager gekillt werden. Außerdem gehen manche Seiten echt gar nicht ohne Adblocker, der muss echt langsam her... und es wäre wirklich schön, Bilder per Rechts-Klick, und dem entsprechenden Kontextmenüpunkt in einem neuen Tab zu öffnen, das ist wirklich eine Funktion, die ich oft brauche. Außerdem reagiert die Eingabe manchmal nicht, wenn man z.B. eine neue Seite geladen hat, und dann in einem Textfeld Text eingeben will. Dann steht da statt "Statt" nur "att", weil er die ersten beiden Buchstabeneingaben nicht registriert hat....

      Gibt noch viel zu tun für MS, bevor der Edge wirklich auf dem Stand der anderen Browser ist. Was mir wiederum gefällt sind Geschwindigkeit, Simplizität (mag ich sehr bei Software), und die Bedienung. Das ist wirklich schon sehr gut. An den anderen Sachen sollten sie arbeiten, damit die Leute wirklich zum Wechsel animiert werden. Andererseits habe ich kein Problem damit, mehrere Browser nebeneinander zu verwenden. Hab jetzt Edge, Chrome, Firefox, und ja auch noch den Internet Explorer hier installiert.
    1. Avatar von dbpdw
      dbpdw -
      und es wäre wirklich schön, Bilder per Rechts-Klick, und dem entsprechenden Kontextmenüpunkt in einem neuen Tab zu öffnen,
      Könntest du das mal näher erklären? Ich habe Bing grade nach Win 10 suchen lassen und mir dann Bilder anzeigen lassen. Zumindest kann ich die in einem neuen Tab öffnen.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Wenn ein Bild in einer Webseite dargestellt ist, kann man im Chrome, oder auch im Firefox mit der rechten Maustaste auf das Bild klicken, und hat dann die Option "Bild in neuem Tab öffnen". Der Clou daran ist, dass man so leicht an die Bild-URL rankommt, oder aber auch das Bild in seiner Originalgröße anzeigen lassen kann, denn auf Webseiten ist dieses meist skaliert. Ist auf jeden Fall eine Funktion, die ich sehr oft nutze. Mag für andere nicht so interessant sein.
    1. Avatar von dbpdw
      dbpdw -
      Also hier funktioniert das, falls du das hier meinst:
      Anhang 7257
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Da hast du auf einen Link geklickt. Versuch mal ein Bild, ohne Link.
    1. Avatar von dbpdw
      dbpdw -
      Stimmt, ohne Link funktioniert das nicht. Da kann man dann nur auf "Cortana fragen" klicken und erhält dann dies:
      Anhang 7258