• Windows Smartphones Verkauf weiter im freien Fall, iOS strauchelt auch schon

    Ein neues Quartal, ein neues Glück möchte man meinen, aber Glück hatten die Windows Smartphones nicht wirklich. Der Abwärtstrend hält im Verkauf weiter an, und in einigen Ländern liegen die Verkaufsanteile nur noch bei Werten unter einem Prozent.



    Zuerst die gute Nachricht: Deutschland liegt bei den verkaufen Windows Smartphones nun dicht hinter Italien. Italien war ja das Land mit den meisten verkaufen Geräten. Allerdings liegt das nicht am Wachstum in Deutschland, sondern am Vergleichsweise rasenden Fall in Italien. Während die Zahlen in Deutschland im Vergleich von 2015 zu 2016 von 7.5% nur auf 5,9% gefallen sind musste man in Italien über 50% einbüßen, denn dort fiel der Verkauf von 13,3% auf 6,4%.


    Dieser Abwärtstrend hält sich leider in allen aufgeführten Ländern. Die USA büßte quasi fast 2/3 ein und fiel von 3,8% auf 1,3%. In Spanien, China und Japan liegt man sogar bei Werten von weniger als einem Prozent, und wenn die Verkäufe in Japan noch weiter zurückgehen fallen sie ganz aus dem Raster und werden bei den Sonstigen einsortiert, denn dort hat man bereits 0,1% erreicht.


    http://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/7193-002.jpg

    Gewinner ist generell immer Android. In keinem Land sind die Umsätze zurückgegangen und besonders in Australien und Italien liegt das Wachstum jeweils bei um die 10%. Apples iOS ist nur bedingt ein Gewinner, denn auch wenn es in Frankreich und Italien Zuwachs gab musste man in anderen Ländern, darunter auch die großen Märkte Deutschland und USA, Einbußen hinnehmen.


    Natürlich kann man nun argumentieren, dass Android ja auch die meisten Geräte auswirft. Nicht alle User die ein Smartphone kaufen würden lassen sich von der Menge an sich locken. Genug Nutzer wollen auch ein iPhone oder ein Windows Phone und kaufen dieses auch, aber gerade dieser Nutzer werden scheinbar weniger. Entscheiden ist der Support für ein Betriebssystem, und da steht Android nach wie vor immer besser da und iOS könnte durch iOS 10 auch wieder Aufwind bekommen.


    Wie es aber mit Windows als mobiles Betriebssystem, zumindest den Verkaufszahlen nach, weitergehen wird bleibt abzuwarten.


    Quelle: Dr. Windows

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows Smartphones Verkauf weiter im freien Fall, iOS strauchelt auch schon

    ?

    Meinung des Autors
    Auch wenn es hier ein Windows Forum ist behaupte ich, dass viele Nutzer hier auch kein Smartphone mit Windows verwenden, und es sogar weniger werden solange Microsoft nichts Neues bietet, oder liege ich da falsch?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 Preview Build 14366 - für größere Apps und Spiele lässt sich der Speicherort wählenSurface Pro 4 & Surface Book kommen mit 1TB SSD – Große Hardware zum großen Preis »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows Smartphones Verkauf weiter im freien Fall, iOS strauchelt auch schon

    Windows 10: Enterprise-Kunden mit CSP-Cloud Abonnement können nun kostenlos auf Windows 10 upgraden
    Privatanwender können von offizieller Seite nicht mehr kostenlos von einem Windows 7 beziehungsweise Windows 8.1 auf Windows 10 umsteigen.... mehr
    Windows 10: Microsoft arbeitet an neuer adaptiven Oberfläche
    Durch "OneCore" stellt Windows 10 bereits ein Betriebssystem dar, welches auf Smartphones, auf der Xbox One, auf Desktop-PCs und Notebooks... mehr
    Windows 10 - so können gesammelte Nutzerdaten eingesehen und auf Wunsch gelöscht werden
    Windows 10 sammelt wie andere Betriebssysteme auch, die Nutzer- sowie auch Telemetriedaten seiner Nutzer um somit die Kompatibilität wie... mehr
    Coship Moly X1 Smartphone mit Windows 10 floppt auf IndieGoGo
    Ein günstiges Smartphone der Mittelklasse auf IndieGoGo finanzieren? Das hat schon öfter funktioniert. Coship wollten Ihr Moly X1... mehr
    Msvcr100.dll fehlt bei Windows - was tun?
    Falls beim Starten mancher Programme die Fehlermeldung: "Das Programm kann nicht gestartet werden, da msvcr100.dll auf dem Computer fehlt.... mehr

    Windows Smartphones Verkauf weiter im freien Fall, iOS strauchelt auch schon

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von vauha2708
      vauha2708 -
      Dieses Jahr hat Microsoft außer dem Lumia 650 (explizit als Business-Gerät vermarktet und daher für normale Consumer wenig attraktiv) keinerlei Geräte auf den Markt gebracht, deswegen sind die rückläufigen Verkaufszahlen überhaupt keine Überraschung oder gar als Abgesang auf Windows Mobile zu interpretieren, wie es viele Medien natürlich gerne tun. Das fehlende Angebot bestimmt einfach die fehlende Nachfrage. Viele Kunden sind bei ihren älteren Geräten geblieben. Daher wäre es viel aussagekräftiger, tatsächliche Nutzerzahlen der mobilen Betriebssysteme zu veröffentlichen. Ich denke, da sieht es nicht ganz so düster für Windows aus. Ich halte die neue Ausrichtung auf Business-Kunden jedoch für falsch, wohin das führt hat Blackberry gezeigt. Windows Mobile hat nur dann eine Zukunft wenn auch die Consumer, die Microsoft bis heute gewonnen hat, weiterhin zufriedengestellt werden.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Na und ? wenn ich ein Windows Phone haben will,dann kauf ich mir Eins und wenn ich der Einzige dieser Welt bin,der das tut.Diese unsinnige Markthascherei ist mir dabei echt wurst.Ein Seuchenandroid kommt mir eh nicht ins Haus und ich schätze Qualität vor Quantität.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      @vauha2708
      Und Ende letzten Jahres kamen das Lumia 950 und das 950 XL auf den Markt. So grausig siehts also dann doch nicht aus. Dazu kommen die anderen Geräte, die offiziell mit Windows 10 Mobile versehen werden. Das Problem ist auch weniger eins von Windows Mobile oder iOS, sondern es liegt an der Übermacht von Android, das seine Konkurrenten verdrängt. Solche Sachen haben wir schon sehr oft gesehen, wo sich Systeme durchgesetzt haben, obwohl sie technisch nicht unbedingt tatsächlich das beste System waren. Man denke da z.B. an VHS vs. Betamax.

      Mir persönlich ist es sogar völlig wurscht, wo sich die Windows Geräte einpendeln. Solange ich welche bekomme, werde ich die auch einsetzen. Unabhängig davon, wie tot Windows 10 Mobile gesagt wird.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Zitat Zitat von vauha2708 Beitrag anzeigen
      Lumia 650 (explizit als Business-Gerät vermarktet und daher für normale Consumer wenig attraktiv)
      Ehrlich gesagt ist das das erste Windows Phone, was für mich relativ attraktiv war. Vor allem, weil sie das erste Mal bei Consumer-Phones nicht auf eine flippige Optik setzen, die vor allem 12-jährige Schulmädchen anspricht (neon-grün und -blau *hüstel*), sondern mal ein wirklich schickes, schlichtes Teil angeboten haben. Das OS halte ich nach wie vor für nicht aktiv. Dazu hat es einfach zuviele Schwachstellen, und di wenigen Apps aufgrund der geringen Verbreitung steuern zur fehlenden Attraktivität für mich noch mehr bei. Das tut mir leid, aber hätte MS da einen besseren Job gemacht, und sich vor allem mal klar plaziert, indem man eine bestimmte Zielgruppe ansprechen möchte, dann wäre das sicher anders gelaufen. So haben Android und iOS den Markt abgegrast, und MS bleibt außen vor.

      Und sorry für wieder mal dieselbe Leier, aber leider ist's nunmal so. Unter Bill Gates hatte MS wenigstens noch ein gutes Händchen, aber momentan setzen die so einiges in den Sand, und scheinen immer den falschen Griff zu tun. Auch in der Datenschutz-Debatte um Windows 10. Sicher muss man mit der Zeit gehen, und Cloud und Store anbieten, aber dann sollte man auch mal schauen, wie es die anderen machen, und man weiß doch, wie allerdgisch die Leute sind, wenn es um MS geht. Da hilft dann halt nur etwas weniger ist mehr.
    1. Avatar von Michael
      Michael -
      Und da hat eben jeder seine eigene Weltanschauung, Android kommt mir nicht ins Haus und Windows Smartphones hab ich noch nie
      in der Hand gehabt. Kann aber noch werden.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Nutzt du ein iPhone?
    1. Avatar von Michael
      Michael -
      Ja, seit Jahren ...
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Zitat Zitat von chakkman Beitrag anzeigen
      ...Unter Bill Gates hatte MS wenigstens noch ein gutes Händchen, aber momentan setzen die so einiges in den Sand, und scheinen immer den falschen Griff zu tun...
      Da war es auch nicht anders! MS hat auch zu Bill Gates Zeiten so manches mal geschlafen wenn es darum ging Trends zu erkennen und zu reagieren. Den Internethype hätten die um ein Haar komplett verpennt.

      Beim Datenschutz muss man MS tatsächlich ein Lob aussprechen, denn transparenter hätte man das nicht machen können. Alleine, es wurde einfach nicht richtig kommuniziert, was in Sachen Datenschutz einstellbar ist. Dieses Kommunikationsproblem hatte MS ja auch schon bei Windows 8, wo jeder denken musste, dass der Desktop komplett wegfallen würde. Daran sollte MS unbedingt arbeiten, nicht bloss Hochglanzwerbung machen sondern solche Dinge herausstellen. Übertragen auf Windows 10, wäre es schon damit erreichbar gewesen, dass man dem Nutzer eine gesonderte Datenschutzapp installiert, mit der man diese ganzen Einstellungen leicht erreicht und sie mit passenden Erklärungstexten versehen einstellen kann.

      Dadurch hätte man wesentlich mehr bewirkt, als mit allem anderen, was MS in Zwischenzeit getan hat, um das ramponierte Image aufzupolieren.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Zitat Zitat von areiland Beitrag anzeigen
      Beim Datenschutz muss man MS tatsächlich ein Lob aussprechen, denn transparenter hätte man das nicht machen können.
      Definitiv. Aber da liegt dann auch kurioserweise wieder die Krux der Geschichte. Denn gerade durch die Transparenz in dem Bereich lesen sich zuviele Leute die EULA's tatsächlich durch, und sind dann gleich "OOH!! ICH WERDE JA KOMPLETT AUSGESPÄHT!!". D.h. zuviel Transparenz ist dann wohl auch wieder kontraproduktiv. Schade, dass sich die Leute, die sich damit auseinandersetzen nicht, im Gegenteil, sagen "Aha. Also werden da und dort die Daten übertragen, damit App XY besser funktioniert, und personalisiert auf mich zugeschnitten ist, damit ich nicht mehr viel machen muss, wie komfortabel!". Oder "Aha, also dies und das, was ich eingebe, oder was ich tue, wird ausgewertet, um Werbung für mich relevanter zu machen, denn die Werbung ist das, was die App kostenfrei macht, und Geld möchte ich nun wirklich nicht ausgeben.". Allerdings ist es wohl auch so, dass viele, die ideologisch etwas verbohrt sind, jede dieser Geschichten nutzen, um Welle zu machen, und Meinungen beeinflussen zu können. Möchte das jetzt nicht weiter ausführen, sonst geht's wieder in die Richtung, die nicht gewollt ist.

      Und es ist sicher auch so, wie du schreibst, nämlich dass nicht vernünftig kommuniziert wurde, was wo wie einzustellen ist. Auch wenn das Otto-Normal-Verbraucher wahrscheinlich keinen Pups interessiert, oder er dies überhaupt versteht. Trotzdem sollte es gut kommuniziert werden, damit Otto-Normal-Verbraucher nicht wieder irgendwo liest, dass er hinters Licht geführt wurde, denn dann ist das Gezeter wieder groß.
    1. Avatar von gast
      gast -
      Welches OS mein Smartphone hat, ist mir sowas von egal.
      Ich wähle mein Smartphone nach tech. Vorgaben (5,3-6Zoll, QHD, 3-4GB RAM, 32-64GB Speicher, UKW-Radio ...) und speziell nach zwingend verfügbaren APPs aus. Bis jetzt konnten nur Androiden alle Kriterien erfüllen ....
      Zumindest in meinem Umfeld denken die Meisten ebenso - einige Ausnahmen, die niemals was Anderes als ein iPhone oder ein WinPhone angreifen würden, kenne ich allerdings auch
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Zitat Zitat von gast Beitrag anzeigen
      Welches OS mein Smartphone hat, ist mir sowas von egal.
      Die von dir genannten Kriterien zur Auswahl deines Smartphones sind aber OS-abhängig. Beispielsweise gibt es für Windows Mobile nicht annhähern soviele Apps wie für die anderen Systeme, und auch wichtige Apps fehlen dort. Außerdem ist die Anbindung an andere Geräte sehr OS-abhängig, die Präferenz des Stores, oder der Zusatzdienste, wie z.B. Google Maps, Google Play, oder iTunes. Und für iOS sind die kostenpflichtigen Apps in der Regel teurer, insofern ist das auch ein OS-spezifisches Kriterium. Ich würde eher sagen, im Gegenteil, das OS ist für mich der entscheidende Faktor bei der Auswahl eines Smartphones. Und das ist für mich keine Fanboy-mäßige Entscheidung nach dem Motto "Android ist doch soviel toller!!", sondern hat einfach die genannten Punkte zugrunde liegend.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Welche Jahreszeit beginnt im März?