• Microsoft Edge soll bald nicht zwingende Flash-Inhalte auto-pausieren können

    Obwohl die meisten auf Adobes Flash-Standard basierenden Web-Inhalte durch die immer wieder auftretenden Sicherheitslücken langsam vom "Markt" verschwinden und hauptsächlich durch HTML5-basierte Alternativlösungen ersetzt werden, lassen sich immer noch genügend Webseiten finden, die auf eine Vielzahl an Flash-Inhalten setzen, die zudem noch die Ladezeiten des Edge-Browsers sinnfrei in die Länge ziehen. Aus diesem Grund arbeitet Microsoft derzeit an einer Auto-Pause-Funktion für seinen Edge-Browser, der nicht zwingend benötigte Flash-Inhalte nicht mehr automatisch lädt und abspielen wird



    http://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/6354-edge-browser.jpg


    Was Googles Chrome-Browser bereits seit vergangenem Sommer beherrscht, soll Microsofts Edge-Browser demnächst auch bekommen. Die Rede ist von einer Pausierung "nicht zentrale" Flash-Inhalte, da diese nicht nur das Eingangstor für Web-Angriffe aller Art darstellen, sondern den Browser durch das Laden jeder noch so kleinen Flash-basierten Werbeeinblendung auch noch unnötig langsam werden lässt.


    Wie Microsoft jetzt in einem Blog-Beitrag berichtet, habe man sich von Anfang an für den Edge-Browser als Ziel gesetzt, diesen als "verlässlich sicheren, performanten und zuverlässigen Browser" für den Kunden zu gestalten und dem Nutzer "mehr Kontrolle über Leistung und Ressourcen, die Flash verbraucht" gewähren möchte.


    Aus diesem Grund arbeitet man aktuell auch an einer Möglichkeit, "nicht zentrale" Flash-Inhalte automatisch in den Pause-Modus zu setzen, wodurch der Nutzer erst durch explizites Anklicken der Inhalte die Erlaubnis erteilt, diese auch abspielen zu dürfen. Die Flash-Inhalte von zentraler Bedeutung wie Videos oder Games sollen nicht auf diese Weise blockiert werden.


    Damit sollen sich die Ladezeiten von Web-Seiten mit vielen Flash-Inhalten verkürzen, bis diese irgendwann auf den HTML5- oder andere neue Standards des W3C umgestiegen seien. Zusätzlich soll sich dadurch auch der Stromverbrauch verringern, der besonders auf mobilen Geräten, die mit einem Akku ausgestattet sind, von zentraler Bedeutung ist.


    Während die neue Funktion mit der Flash-Auto-Pause bereits von den Nutzern der Preview-Build 14316 ausprobiert werden kann, werden sich alle anderen Nutzer, die nicht am Windows Insider Programm teilnehmen, auf das Anniversary-Update gedulden müssen, welches dann im Sommer diesen Jahres ausgerollt werden wird.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Microsoft Edge soll bald nicht zwingende Flash-Inhalte auto-pausieren können

    ?

    Meinung des Autors
    Ich weiß nicht, ob ich das jetzt richtig verstanden habe - ich bin ja auch nicht allwissend. Wer entscheidet denn, welche Flash-Inhalte von "zentraler Bedeutung" sind und welche nicht? Da ich bei mir den Flash-Player komplett runtergeschmissen habe, werden Seiten, die mir suggerieren ich bräuchte den neuesten Flash-Player, gnadenlos ignoriert. Ich verstehe das Problem einfach nicht, die Inhalte entsprechend auf HTML5 umzustellen, wodurch diese nicht nur sicherer werden, sondern auch deutlich weniger Ressourcen fressen. Vielleicht kann es mir einer von euch erklären.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 Mobile: Microsoft plant Kamera-Button auf dem LockscreenAcer Liquid Jade Primo – Acers Antwort auf das Microsoft Lumia 950 ist endlich da »
    Ähnliche News zum Artikel

    Microsoft Edge soll bald nicht zwingende Flash-Inhalte auto-pausieren können

    Microsoft sucht drei neue Program-Manager für das Team von Windows Mobile
    Obwohl man in den vergangenen Wochen und Monaten den Eindruck erhalten hat, dass Microsoft seine Arbeit hinsichtlich auf Windows 10 Mobile... mehr
    Microsoft Xbox One Recon Tech Special Edition Controller erreicht den Handel
    Dem bisherigen Xbox One Elite Controller sowie dem Xbox One Wireless Controller, welche es bereits in diversen Editionen gibt, stellt... mehr
    Microsoft schaltet nach Patchday Werbung für Creators Update im Update-Verlauf
    Nach dem gestrigen Patch-Day sehen sich einige der "normalen" Windows-10-Nutzer einer Einladung gegenüber, welche suggeriert, dass man das... mehr
    Microsoft Surface Studio: Schwierigkeiten bei der Produktion - Europa-Start im Sommer?
    Microsoft hat im Oktober letzten Jahres einen ungewöhnlichen PC mit dem Namen Surface Studio vorgestellt, der aber derzeit nur in den USA... mehr
    AMD Ryzen - Microsoft bestätigt Performance-Probleme der neuen CPUs unter Windows 10
    Als AMD vor knappen zwei Wochen seine neuen Ryzen-CPUs in den Handel entlassen hat, ist diese von diversen Online-Portalen ausführlichen... mehr

    Microsoft Edge soll bald nicht zwingende Flash-Inhalte auto-pausieren können

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von dbpdw
      dbpdw -
      Mit den "Zentralen Flash-Inhalten" ist alles gemeint, was zur eigentlichen Website, oder besser gesagt, zum eigentlichen Artikel gehört. Gehört ein Flash - Video zum Artikel, wird dieses, vorerst noch, nicht pausiert.
      Alles, was nicht zum Artikel gehört (bspw. Werbung) wird pausiert.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Jup. Übrigens ist der Hauptgrund, warum Flash vielerorts durch HTML5 abgelöst wird, nicht die Sicherheitsbedenken, sondern ganz einfach, dass man etwas, wenn man es nativ machen kann, nicht durch proprietäre 3rd Party Plugins machen muss. Ich weiß, es ist sehr hip, auf Flash und auch auf Java draufzudreschen, weil diese angeblich so unsicher sind. Fakt ist, dass beide sehr viele Sicherheitsfeatures haben, und Flash z.B. auch im Chrome-Browser in einer Sandbox läuft. Beides ist sicher nicht unsicher per se, aber die Hacker stürzen sich halt auf beides, da es beliebte Multimedia-Schnittstellen im Internet sind, und als Hacker suche ich mir solche weitverbreiteten Schnittstellen für meine angriffe aus. Wir werden auch noch viele Angriffe auf HTML5-Anwendungen sehen, da bin ich mir sicher. Bloß wird das dann nicht so an die große Glocke gehangen werden, denn HTML5 ist ja lieb, und offen und so, und es steckt auch keine große Firma dahinter, von daher ist das Bashing-Potential da nicht so hoch.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"