• Windows 10 bekommt mit KB3140741 ein außerplanmäßiges Service Stack Update

    Am gestrigen Abend hat Microsoft das KB3140741 Update veröffentlicht, das im Gegensatz zu den letzten Updates nicht kumulativ auf die vorherigen aufbaut. Laut Microsoft soll dieses außerplanmäßige "Service-Stack Update" für eine Verbesserung der Systemstabilität sorgen





    Wer bei Windows 10 die automatische Updatefunktion deaktiviert hat, wird das noch gestern Abend ausgerollte KB3140741 Update vielleicht noch gar nicht mitbekommen haben. Ungewöhnlich an diesem von Microsoft als "Service Stack Update" bezeichneten KB3140741 ist, dass es nicht wie die anderen Updates kumulativ ist, also nicht auf die vorangegangenen Updates aufbaut und somit in der Größe immer mehr zunimmt.



    http://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/6194-windows-10-update.jpg


    Je nach Windows-10-Version ist das Update KB3140741 gerade einmal 5 MB (32 Bit) oder 11 MB (64 Bit) groß. Über den Inhalt verrät Microsoft im dazugehörigen Knowledge Datenbank-Artikel recht wenig, außer dass "dieses Update Stabilitätsverbesserungen für Windows 10 Version 1511 Service Stack" mit sich bringt.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 bekommt mit KB3140741 ein außerplanmäßiges Service Stack Update

    ?

    Meinung des Autors
    Ungewöhnlich, dass es sich bei diesem Update nicht um ein kumulatives handelt. Auch wenn es vielleicht viele nicht interessiert was sich mit einem Update verbessert, möchte ich persönlich zumindest in groben Zügen wissen, was mir so ein Update bringen soll. Bei Windows 7 (was ich vorher hatte) habe ich gleich nach der Clean-Install alle Updates deaktiviert und bin super damit gefahren. Bei Windows 10 ist dies leider nicht mehr möglich, weshalb ich gerne in einem regulären Datenbankeintrag nachschauen darf, was sich genau mit jedem Update ändert/verbessert. Ist das zu viel verlangt? Was meint ihr?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 Mobile Update für Kamera und Foto App ausgerolltMicrosoft patentiert sich das „PhonePad“ als Erweiterung zu Continuum? »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 bekommt mit KB3140741 ein außerplanmäßiges Service Stack Update

    Windows 10 Creators Update - auf Wunsch auch mit Update Assistenten möglich
    Schon im Rahmen des Anniversary Updates (1607) hat Microsoft ein Udate via sogenannten "Update-Assistenten" angeboten. In ganz ähnlicher... mehr
    Möglicher Verkaufsstop im Juni 2017 durch fehlende Normen auch für viele Windows 10 Geräte?
    Über den Sinn und Unsinn mancher Normen und Vorschriften kann man sicher streiten. Schlimmer wird es scheinbar aber erst recht, wenn eben... mehr
    Windows 10 Creators Update - dauert die Verteilung ähnlich lang wie beim Anniversary Update?
    Wie schon das aktuell verfügbare Anniversary Update (Version 1607) soll auch das ab dem 11. April zu erwartende Creators Update in Wellen... mehr
    Microsoft sucht drei neue Program-Manager für das Team von Windows Mobile
    Obwohl man in den vergangenen Wochen und Monaten den Eindruck erhalten hat, dass Microsoft seine Arbeit hinsichtlich auf Windows 10 Mobile... mehr
    Mit DxWnd unter Windows 10 ältere Spiele in den Fenstermodus zwingen
    Manches Spiel das man auf einem älteren Rechner gern gespielt hat verweigert unter Windows 10 im Vollbild schon einmal den Dienst total... mehr

    Windows 10 bekommt mit KB3140741 ein außerplanmäßiges Service Stack Update

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von dbpdw
      dbpdw -
      Das ist sicherlich nicht zu viel verlangt. Wenn ich etwas installiere, möchte ich wissen, was es ist und was es tut. Dann könnte ich nämlich im Nachhinein eine gezielte Ursachenforschung betreiben, sollte es nach dem Update zu Problemen kommen. Allerdings empfinde ich die gesamte Update-Politik von Microsoft, für Windows 10, nicht sehr gelungen.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Vielleicht sollte in der Meinung des Autos noch erwähnt werden, dass ein Deaktivieren der automatischen Updates auf Windows 10 Home nicht möglich ist. Auf den Pro- und Enterprise-Versionen ist es das meines Wissens.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Das Update ist für die von mir hier: Update KB3139907 gibt Rätsel auf genannten Komponenten.
    1. Avatar von Katzina
      Katzina -
      Bin der gleichen Meinung, dass man genau den Inhalt erfährt - habe einen Datenvolumentarif und da ist man bestrebt, den Verbrauch auch sinnvoll zu gestalten.
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      Ich finde auch, das MS in der Kurzbeschreibung die es in der Windows Update Ansicht gibt zumindest die Komponente (RDP, Mediaplayer, Treiber .. ) .angibt wofür das KB ist. Den Standard Text sieht sich keiner an. Der HTTP Link zu der KB Seite ist bei uns in vielen Fällen nicht aufrufbar, weil für Server ist der Internet Zugang gesperrt (Updates über WSUS).
    1. Avatar von Trierer
      Trierer -
      Zitat Zitat von chakkman Beitrag anzeigen
      Vielleicht sollte in der Meinung des Autos noch erwähnt werden, dass ein Deaktivieren der automatischen Updates auf Windows 10 Home nicht möglich ist. Auf den Pro- und Enterprise-Versionen ist es das meines Wissens.
      Ich habe ein Tool der Computer-Bild installiert. Normalerweise halte ich nicht viel von Bild, aber in diesem Fall muß ich es loben. Es lassen sich autom. Updates unterdrücken und sehr viele andere Dinge deaktivieren. Das Ding nennt sich Spionage Stopper für Windows 10. Seit der Installation nerven einige Dinge weniger.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Hallo Trierer
      Bleibt nur zu hoffen,dass dieses Tool dich nun nicht ausspioniert
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      MS will ja das alle auf dem selben stand sind darum ja auch kein eingreifen. ich finde es gut, wieso interessiert das euch, mir ist das so was von egal haubtsache es tut Sicherheitslöcher stopfen.

      @Katzina Und wieso hat man am PC eine Flatrate die irgend wann aufgebraucht ist??????
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"