• Windows 10 Redstone-Update: erste Informationen zu den kommenden Features

    Da Microsoft Windows 10 mit seinem im vergangenen November ausgerollten Threshold-2-Update vorrangig Verbesserungen spendiert hat, welche das Gesamtsystem deutlich stabiler werden ließen, sollen mit dem für dieses Jahr angekündigten Redstone-Update endlich neue Features Einzug halten. Wie immer werden die Nutzer des Insider-Programms von Microsoft die ersten sein, die diese Features zu Gesicht bekommen werden



    http://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/5796-windows-10-redstone-thumb.jpg


    Während Microsoft sein aktuelles Windows 10 durch die vielen Verbesserungen "unter der Haube" mit dem im vergangenen November ausgerollten Threshold-2-Update erstmals für die breite Masse nutzbar gemacht hat, soll das nächste große Update mit dem Codenamen Redstone endlich neue Features für das Betriebssystem bringen.


    Bisher ist bekannt, dass Redstone in zwei Stufen verteilt werden wird, wobei die erste Stufe bereits für Frühsommer diesen Jahres vorgesehen ist. Die zweite Ausbaustufe wird dagegen im Herbst diesen Jahres erwartet. Als erstes werden natürlich die Teilnehmer des Windows Insider-Programms von den neuen Features profitieren, wobei die Kollegen von Winbeta schon herausgefunden haben wollen, um welche Verbesserungen es sich dabei handeln soll.



    http://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/5797-tileanimationgif.gif
    klicken um gif-Animation des "smootheren" Startbildschirms zu sehen


    Eine der größeren Veränderungen soll eine verbesserte Animation der Live Tiles betreffen, welche zukünftig nicht mehr beim Ändern der Größe kurz ausgeblendet, sondern unverzüglich auf die neue Größe gebracht werden. Weiterhin werden Optimierungen beim Lock-Screen sowie dem Login-Interface erwartet, bei denen der Übergang deutlich fließender ablaufen soll.


    Bereits in der nächsten Insider-Build könnten die oben genannten "neuen Features" implementiert sein und auch wenn es sich bei beiden Features um keine "bahnbrechenden" Verbesserungen handelt, könnten diese allerdings den Auftakt für weitere, kommende funktionelle Verbesserungen darstellen, auf die sich die Windows-Insider in den kommenden Wochen und Monaten freuen können.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 Redstone-Update: erste Informationen zu den kommenden Features

    ?

    Meinung des Autors
    Ich persönlich bin aus diversen Gründen aus dem Insider-Programm ausgestiegen. Mittlerweile juckt es mir aber doch wieder in den Fingern, einen zweiten Rechner mit einer Preview-Build zu bestücken, um eben die ganzen neuen Features so schnell wie möglich ausprobieren zu können. Seid ihr denn noch im Insider-Programm?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10: Verbraucherzentrale NRW klagt gegen Microsoft aufgrund unzureichender DatenschutzerklärungWindows 10 erhält durch kumulatives Update KB3140743 viele spürbare Verbesserungen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 Redstone-Update: erste Informationen zu den kommenden Features

    Windows 10: Enterprise-Kunden mit CSP-Cloud Abonnement können nun kostenlos auf Windows 10 upgraden
    Privatanwender können von offizieller Seite nicht mehr kostenlos von einem Windows 7 beziehungsweise Windows 8.1 auf Windows 10 umsteigen.... mehr
    Windows 10: Microsoft arbeitet an neuer adaptiven Oberfläche
    Durch "OneCore" stellt Windows 10 bereits ein Betriebssystem dar, welches auf Smartphones, auf der Xbox One, auf Desktop-PCs und Notebooks... mehr
    Windows 10 - so können gesammelte Nutzerdaten eingesehen und auf Wunsch gelöscht werden
    Windows 10 sammelt wie andere Betriebssysteme auch, die Nutzer- sowie auch Telemetriedaten seiner Nutzer um somit die Kompatibilität wie... mehr
    Coship Moly X1 Smartphone mit Windows 10 floppt auf IndieGoGo
    Ein günstiges Smartphone der Mittelklasse auf IndieGoGo finanzieren? Das hat schon öfter funktioniert. Coship wollten Ihr Moly X1... mehr
    Msvcr100.dll fehlt bei Windows - was tun?
    Falls beim Starten mancher Programme die Fehlermeldung: "Das Programm kann nicht gestartet werden, da msvcr100.dll auf dem Computer fehlt.... mehr

    Windows 10 Redstone-Update: erste Informationen zu den kommenden Features

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von MichaCologne
      MichaCologne -
      Nein, aber es scheint sich wegen der kosmetischen "Verbeserungen" auch nicht zu lohnen. Die unflexiblen und unübersichtlichen Kacheln nutze ich sowieso nicht. Ich habe das Startmenu sofort durch Start10 ersetzt, Siehe: Start10: Software from Stardock Corporation
      Was mich eher beschäftigt ist, ob der Upgrade-Prozess wieder derart aufwändig ist, und ob mir von W10-Redstone wieder sämtliche nachinstallierten Treiber rausgehauen werden.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Hallo Maniacu22

      Ich war von Anfang an Insider und nur kurzzeitig ausgetreten für die RTM Aktivierung. Ich freue mich natürlich nun sehr,dass man schon in den nächsten Builds etwas zu sehen bekommt von kosmetischen Dingen des Systems,obwohl ich es nicht für sehr wichtig halte.Was innerhalb des Systems stabilisiert und verbessert wird zählt doch und nicht ob da nun ein paar Kacheln etwas anders daherkommen,als zuvor.
      Bei mir muss wie gesagt,die Stabilität stimmen,zusammen mit Sicherheit und Schnelligkeit. Und da ist schon sehr viel geschehen seit den ersten Builds.Im Gegensatz zu meinem Vorschreiber hier,habe ich nie speziell Probleme gehabt mit Treibern,ausser einmal mit Nvidia, was ich aber schnell richten konnte.
      Das Update von 10240 auf die 1511,das sogenannte "Novemberupdate"installierte sich damals fehlerlos und mein System blieb in jeder Beziehung eins zu eins erhalten mit all meinen persönlichen Einstellungen und den Treibern.
      Ich glaube,dass das dann später bei dem Update auf die Redstone für Nichtinsider sicher genau so glatt gehen kann aber es wird sicher auch einige Probleme geben bei Nutzern die sich nicht richtig vorbereiten und Dinge erzwingen wollen,die von Microsoft nicht vorgesehen sind.Also,wie gehabt !
      Heinz
    1. Avatar von manne54
      manne54 -
      Zitat Zitat von MichaCologne Beitrag anzeigen
      Nein, aber es scheint sich wegen der kosmetischen "Verbeserungen" auch nicht zu lohnen. Die unflexiblen und unübersichtlichen Kacheln nutze ich sowieso nicht. Ich habe das Startmenu sofort durch Start10 ersetzt, Siehe: Start10: Software from Stardock Corporation
      Was mich eher beschäftigt ist, ob der Upgrade-Prozess wieder derart aufwändig ist, und ob mir von W10-Redstone wieder sämtliche nachinstallierten Treiber rausgehauen werden.
      Dafür Kohle rausschmeissen?
      Ich habe mir
      Classic Shell - Start menu and other Windows enhancements
      installiert;sieht sehr gut aus und läuft schnell und fehlerfrei und ist umsonst!
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      Naja bei mir ist sowieso kein Modern Apps drauf, oder besser nach 2 Minuten per Script gelöscht, komplett ja auch der shop.. ^^
      Aber anschauen kann ich es mir ja wenn den diese Redstone update kommt für insiders.

      Ich finde Start 10 genial und ich sterbe nicht wegen dem 4. Euro 50. ;-)
      Hatte auch nie Probleme mit Windows 10 10 Minuten bei mir clean install, Upgrade 15 Min.
      Norton alles aktiv kein Problem.
      Bei meiner Mutter in der Schweiz 25 Minuten Win 10 cleaninstall 30 Minuten Upgrade der Rechner ist 8 Jahre alt und auch da norton läuft wunderbar schnell und auch nach dem Upgrade noch. ^^
      Wenn ich da sehen neuere Rechner und stundenlanges Rödeln. ??? kauft man hier nur Schrott.
      Hab auch 2 x Win 10 Pro Lizenz keys gekauft das ich auch kein Problem habe mit neuer Hardware einbauen nach dem 08.16.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Welche Jahreszeit beginnt im März?