• Windows 10 Threshold 2 Update: zwangsweise Löschung und Installation von Programmen

    Microsoft hat in der letzten Woche das erste umfassende Update von Windows 10 herausgebracht. Nach dessen Installation ist die Verblüffung und auch Verärgerung teilweise groß, denn diverse installierte Apps und Programme wurden ohne Warnung oder Bestätigung entfernt. Als Wiedergutmachung der etwas anderen Art sind aber zuvor gelöschte Anwendungen wieder aufgespielt worden



    Auf das intern Threshold 2 genannte Update haben viele Nutzer von Windows 10 haben sehnsüchtig gewartet. Doch etliche davon dürften nach dem Aufspielen durchaus verwundert gewesen sein, denn mit der Installation begann das große Aufräumen beziehungsweise radikale Entfernen. Dabei hat Windows 10 die Anwendungen gnadenlos von der Platte gefegt, die als nicht kompatibel eingestuft werden. Unter anderem sind Sicherheitslösungen von ESET, aber auch Hardware-Auskunfts-Tools wie CPU-Z, HWMonitor und Speccy davon betroffen. Im Rahmen des Updates werden sogar wichtige Treiber werden entfernt, sofern diese die Kompatibilitätsrichtlinien nicht einhalten. Unter anderem sollen davon VPN-Tools von Cisco betroffen sein. Damit ist aber noch lange nicht das Ende erreicht, denn auch ältere Software von Adobe und anderen wird unter Umständen entfernt werden. Ein weiteres Problem ist zudem, dass einige Programme zwar nicht gelöscht, aber veränderte Einstellungen wieder auf die ehemaligen Werte zurückgesetzt werden. Davon betroffen sein können auch verknüpfte Dateitypen, wenn etwa nach dem Update das Öffnen von PDF-Dokumenten über den Browser Edge anstelle des Acrobat Reader erfolgt.


    Die Löschungen erfolgen dabei ohne gesonderte Bestätigung durch den Nutzer, weswegen sie auch nicht verhindert werden können. Die Anwender werden lediglich über eine Notiz im Info- beziehungsweise Action-Center darüber informiert, welche Programme entfernt wurden. Solche Meldungen werden allerdings leicht übersehen, was unter anderem bei entfernten Antivirus-Anwendungen böse Folgen haben kann. Um die Schwierigkeiten zu verringern sollten alle wichtigen Programme vor der Aktualisierung von Windows 10 per Update auf den neuesten Stand gebracht werden, um größtmögliche Kompatibilität zu ermöglichen. Das hilft allerdings nicht gegen die umgekehrten Probleme, denn mit dem Update werden zuvor deinstallierte Apps zumindest teilweise wieder aufgespielt. Darunter befindet sich zum Beispiel die Xbox-App für Windows 10. Eine solche Zwangsinstallation war bislang eher bei Android üblich, wobei sich vor allem Samsung nicht mit Ruhm bekleckert hat. Nun scheint Microsoft diesem schlechten Beispiel zu folgen.


    Unabhängig von der Empfehlung, nach Updates der wichtigsten Programme zu suchen, sollten Nutzer von etwas weniger gebräuchlicher Software vielleicht mit dem Update warten, bis ihre genutzten Anwendungen zu Windows 10 Threshold 2 kompatibel sind.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 Threshold 2 Update: zwangsweise Löschung und Installation von Programmen

    ?

    Meinung des Autors
    In Bezug auf die Update-Politik von Windows 10 scheint Microsoft wenig Fingerspitzengefühl zu haben. Aktuell "beglückt" man die Nutzer im Rahmen des Threshold-2-Updates mit zuvor gelöschter Software oder löscht ungefragt genutzte Anwendungen. Beides ist nicht die feine englische Art...Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows Bridge für iOS wird scheinbar nicht eingestelltWindows 10 wird von Microsoft und Xiaomi auf Android Gerät getestet »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 Threshold 2 Update: zwangsweise Löschung und Installation von Programmen

    Windows 10: Enterprise-Kunden mit CSP-Cloud Abonnement können nun kostenlos auf Windows 10 upgraden
    Privatanwender können von offizieller Seite nicht mehr kostenlos von einem Windows 7 beziehungsweise Windows 8.1 auf Windows 10 umsteigen.... mehr
    Windows 10: Microsoft arbeitet an neuer adaptiven Oberfläche
    Durch "OneCore" stellt Windows 10 bereits ein Betriebssystem dar, welches auf Smartphones, auf der Xbox One, auf Desktop-PCs und Notebooks... mehr
    Windows 10 - so können gesammelte Nutzerdaten eingesehen und auf Wunsch gelöscht werden
    Windows 10 sammelt wie andere Betriebssysteme auch, die Nutzer- sowie auch Telemetriedaten seiner Nutzer um somit die Kompatibilität wie... mehr
    Coship Moly X1 Smartphone mit Windows 10 floppt auf IndieGoGo
    Ein günstiges Smartphone der Mittelklasse auf IndieGoGo finanzieren? Das hat schon öfter funktioniert. Coship wollten Ihr Moly X1... mehr
    Msvcr100.dll fehlt bei Windows - was tun?
    Falls beim Starten mancher Programme die Fehlermeldung: "Das Programm kann nicht gestartet werden, da msvcr100.dll auf dem Computer fehlt.... mehr

    Windows 10 Threshold 2 Update: zwangsweise Löschung und Installation von Programmen

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von FabianRene
      FabianRene -
      Ich bekomme das W10 TH2 auf meinem W10 Enterprise nicht zur Installation angeboten. Kann mir jemánd sagen wi ich eine W10 Enterprise ISO mit TH2 bekomme? Vielen Dank. Fabian Rene
    1. Avatar von dau0815
      dau0815 -
      Es gibt keine getrennten Versionen mehr. In der ISO sind alle Versionen enthalten. Die Unterscheidung geschieht durch die installierte Version, bzw. dem Key.
    1. Avatar von Controletti
      Controletti -
      Die User haben es in der Hand, Microsoft von solchen Aktionen abzuhalten. Wenn jeder, der davon betroffen ist, Microsoft in der kommenden Woche ein Protestmail schickt, werden dort sicher mehrere hundertausend Emails eingehen. Das wird auch Microsoft zum Umdenken zwingen. Niemand hat das Recht, auf meinen Rechner ungefragt etwas zu installieren oder zu löschen. Das wäre doch mal eine sinnvolle Nachricht in den "sozialen" Netzwerken.
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      Für mich ist die unerlaubte Entfernung von Software, für die ich mal gutes Geld bezahlt habe, auch, wenn sie älter ist, ganz einfach Diebstahl. Würde VW etwas Vergleichbares machen, würde es gnadenlos von der Justiz verfolgt. Microsoft darf alles.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      @Gast
      Du weisst aber schon, dass Du ein wenig "übertreibst"? Die Programme werden Dir nicht weggenommen und von MS anderweitig genutzt - was aber die Definition von Diebstahl wäre. Es geht hier darum, dass inkompatible Programme entfernt werden, um den Updatevorgang möglichst störungsfrei durchführen zu können und keine Probleme zu importieren. Würde das Update diese Programme einfach mitschleppen und es käme dadurch zu Problemen - wärst Du sicher der allererste, der Zeter und Mordio schreien würde, weil MS es nicht hinbekommt das Update fehlerfrei durchzuführen.
    1. Avatar von dau0815
      dau0815 -
      Zitat Zitat von areiland Beitrag anzeigen
      Die Programme werden Dir nicht weggenommen...
      ...und man kann sie hinterher ja auch wieder problemlos installieren.
      Wo ist also euer Problem @Controletti und @Gast?
    1. Avatar von Jogi
      Jogi -
      Und trotzdem sollte MS darauf hinweisen und vor der Installation die "inkompatiblen" Programmen auflisten damit man entscheiden kann was einem Wichtiger ist, das Update oder die Programme.
    1. Avatar von dau0815
      dau0815 -
      Ja, da stimme ich Dir zu. Zumindest eine Info wäre nicht schlecht.
      Aber dennoch: Man benötigt nicht die Entscheidung: Update oder Programme. Es geht ja beides: Update durchführen und Programme wieder installieren. Wo ist das Problem?
    1. Avatar von Jogi
      Jogi -
      Und wenn Du ein Programm drauf hast und Dir fehlt das Installationsmedium oder Du findest die Seriennummer nicht mehr?
      Aber nun ist gut, bei mir funktioniert zum Glück alles so wie es soll.
    1. Avatar von dau0815
      dau0815 -
      Zitat Zitat von Jogi Beitrag anzeigen
      ...und Dir fehlt das Installationsmedium oder Du findest die Seriennummer nicht mehr?
      Tja, was soll man dazu noch sagen.
    1. Avatar von Robbie
      Robbie -
      Dann war man eben zu blöd sich das zu sichern oder ordentlich weg zu legen. Denn bei einem Crash der Platte oder Neugerät hätte man dieselben Probleme.
    1. Avatar von Jogi
      Jogi -
      Sagt mal Ihr Zwei, warum muss man immer das Schlechte unterstellen?
      Und sich anzumaßen andere als zu blöd zu bezeichnen finde ich doch reichlich unverschämt.

      Könnt Ihr Euch tatsächlich nicht vorstellen das man von einem "uralten" Programm die Disketten/ CD oder Download nicht mehr hat und das man tatsächlich den Zettel/ Mail mit der Seriennummer von vor 5, 6, 7 ... oder noch mehr Jahren nicht mehr findet?
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Die Installationsmedien bestehen heutzutage meist aus Downloads und diese kann man wiederholen und hat dann meist sogar aktuelle und kompatiblere Versionen, die nicht erst mit Updates versorgt werden müssen. Seriennummern und Produkt Keys kann man sich aufschreiben oder ausdrucken. Das sollte man sogar tun - denn eine E-Mail kann verlorengehen. Bei dem Sicherheitsbewusstsein, das die meisten an den Tag legen, wäre es sogar eine heilige Pflicht sämtliche Produkt Keys und Seriennumern auf Papier zu bannen. Wie oft hab ich im Zusammenhang mit digital erworbenen Lizenzen gehört: "E-Mail mit dem Produkt Key, hab ich nicht mehr".

      Das kann man aber sehr schlecht Microsoft anlasten.

      Wie oft haben wir hier im Forum bei Upgrade- und Updateproblemen aber schon sehen können, dass bestimmte Programme - allen voran die Virenscanner - dafür verantwortlich waren? Jetzt ergreift MS Massnahmen und entfernt Programme, die stören könnten - schon wird sogar von Diebstahl gesprochen. Oft einfach nur, weil man die älteste Software der Welt bis zu Windows 10 mitschleppen muss. Weil zusätzlich zu den in Windows 10 schon integrierten Lösungen weitere PDF Drucker eingebaut werden müssen und weil keiner kapiert, dass gerade die Virenscanner den Updatevorgang empfindlich stören können.
    1. Avatar von alexisbar
      alexisbar -
      Ich muss mich da mal einklinken.
      Beim genannten Upgrade / Update hat Windows bei mir KEINE Programme entfernt, weder CPU-Z, Hardware Monitor usw.
    1. Avatar von Robbie
      Robbie -
      Zitat Zitat von Jogi Beitrag anzeigen
      Sagt mal Ihr Zwei, warum muss man immer das Schlechte unterstellen?
      Und sich anzumaßen andere als zu blöd zu bezeichnen finde ich doch reichlich unverschämt.

      Könnt Ihr Euch tatsächlich nicht vorstellen das man von einem "uralten" Programm die Disketten/ CD oder Download nicht mehr hat und das man tatsächlich den Zettel/ Mail mit der Seriennummer von vor 5, 6, 7 ... oder noch mehr Jahren nicht mehr findet?
      Nein, ich kann mir das nicht vorstellen. In meinen Augen ist es halt dann Dummheit, Blödheit, Schusseligkeit oder wie man es auch immer nennen mag.

      Und dies sage ich dann auch ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, egal ob andere das dann als unverschämt finden. Denn wenn mir solches passieren sollte, würde ich dieses auch von mir sagen. Denn da nehme ich mich nicht aus.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Möglicherweise waren die entfernten Programme bei anderen im Autostart oder wurden über die Aufgabenplanung bei der Benutzeranmeldung gestartet. Ein User nannte im Zusammenhang mit CPU-Z eine "Start.exe". Das lässt darauf schliessen, dass er eine Batchdatei benutzt hatte um CPU-Z zu starten. Macht man aber normalerweise nur, wenn man das Programm nicht selbst per Mausklick startet.

      Ich hab auch einiges an älteren Tools, aber keines von denen wurde entfernt.
    1. Avatar von MS-Sklave
      MS-Sklave -
      Wenn ich die ganzen Probleme hier lese, bin ich richtig froh, so glimpflich davon gekommen zu sein!

      Bei mir hat Microsoft nämlich überhaupt NICHTS gelöscht.
      Und dabei habe ich zum Teil Tools die fünfzehn Jahre und älter sind noch in Benutzung.
      Einfach nur, weil ich mich an sie gewöhnt habe und sie im Schlaf beherrsche.
      Sollten sie eines Tages nicht mehr laufen - na und ... - dann suche ich mir eben gleichwertige, aktuelle Pendants.
      Ich schreibe heute ja auch nicht mehr mit 'nem Griffel auf einer Schiefertafel, obwohl ich mal so schreiben gelernt habe!
      Auch bei einem Wohnungsumzug sortiert jeder normale Mensch alte Dinge aus und schleppt sie nicht bis ans Lebensende mit sich rum. Genauso sollte man seinen PC in gewissen Intervallen "aufräumen". Das erfordert manchmal eine Umgewöhnung, kommt aber meist dem Arbeitsfluss zugute. Man darf sich nur nicht auf Teufel komm raus an alten Gewohnheiten festbeissen.

      Der einzige Punkt bei TH2, der meine Stimmung ein wenig trübte war, dass einige Apps, die ich doch recht mühsam von meiner Festplatte verbannt hatte, nach dem Update mich wieder mit einem breiten Grinsen begrüssten.
      Aber ich lass mich von Microsoft doch nicht ärgern.
      Ich habe mir eine Liste der "unerwünschten Apps" angelegt.
      Die muss ich jetzt zwar wieder entfernen, aber zukünftig brauche ich nicht erst noch überlegen, was weg soll.

      Sich unnütz über Microsoft zu ärgern nützt ja doch nichts.
      Die sitzen langfristig gesehen doch am längeren Hebel.
      Also lerne ich lieber aus meinen Fehlern und stelle mich auf Microsoft ein.

      Wer nach einer sauberen Neuinstallation des Betriebssystems seine Programme auf dem neuesten Stand hält, regelmässig persönliche Daten sichert (welche sich selbstverständlich auf einer eigenen Partition befinden) und ab und zu nach komplexen Änderungen oder Updates ein Festplatten-Image anlegt, braucht sich vor keinem Microsoft-Update zu fürchten.

      Gruss,
      Micha
    1. Avatar von Jogi
      Jogi -
      @Robbi
      "alle Achtung" dies ist doch mal eine Einstellung anderen gegenüber. Deine wohlgemerkt, andere sind da vielleicht etwas empfindlicher und der Netiquette hier im Forum entspricht dies bestimmt auch nicht zumindest bin ich aufgrund meines Alters und meiner Erziehung etwas anderes gewohnt.

      @areiland
      Alex ich gebe Dir ja vollkommen Recht mit den Virenscannern und den verschiedenen "Super Tools".
      Sicher, Microsoft kann man das mit der alten Software, keine Installationsmedien mehr und/ oder nicht mehr vorhandenem Key bestimmt nicht anlasten.
      Was aber sehr wohl geht und in meinen Augen eben auch ein Muss ist, das vorher, bevor die Programme entfernt werden darüber informiert wird und nicht erst danach wenn sie schon weg sind. Wird man vorher informiert hat man eventuell noch die Chance das/ die Programme mit ihren Daten und evt. den Lizenz Key`s zu sichern.

      ( Bin mal gespannt wie ich jetzt wieder genannt werde )
    1. Avatar von Robbie
      Robbie -
      Ah, jetzt verstehe ich Dich @Jogi. Du hast Dich persönlich angesprochen gefühlt. Das lag aber nicht in meiner Absicht.

      Ich habe es allgemein gemeint.

      Denn es ist ein Unterschied, ob ich jemanden direkt als "blöd" anrede oder ob ich dies im Rahmen meiner Meinung allgemein gehalten mache.

      Sollte ich Dich also mit meiner Aussage beleidigt haben, dann bitte ich um Entschuldigung.
    1. Avatar von Jogi
      Jogi -
      Ist angekommen, alles Gut.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      wenn ich Programme installiere,so kommt das Downloadfile (+ Key) immer auf die zweite Partition ,wo sie bei Updates und Upgrades nicht angetastet werden, so, dass ich das Programm wieder installieren kann.Vielleicht wird dabei beim Setup sogar eine neue upgedatete version vorgeschlagen. Also von daher kann ich auch nur fragen: Wo liegt denn das Problem.Ich wiederhole nicht die Benennungen von Robbie weiter oben,aber ich sage,wenn einer den Key verliert oder sowas,dann ist er bestimmt ganz einfach selber schuld und sollte nicht auf MS schimpfen.
      Heinz
    1. Avatar von Jogi
      Jogi -
      Sagt mal, könnt oder wollt Ihr mich nicht verstehen?

      Zunächst einmal gab es bei meinen sämtlichen PC`s keinerlei Probleme obwohl ich z.T. auch noch recht "alte" Programme verwende.
      Zum zweiten schimpfe ich nicht auf MS oder versuche MS irgendetwas an zulasten sondern bin der Meinung das man dieses beschriebene Vorgehen verbessern, Kunden-/ Anwenderfreundlicher gestalten kann.
      Zum Dritten habe ich von meinen sämtlichen Programmen die entsprechenden Medien und eben auch die Lizenzen gesichert, so ganz Blöd bin ich ja nun auch nicht.

      Und jetzt nochmals und ich hoffe man versteht mich, meiner Meinung nach wäre es wünschenswert wenn MS vor der Installation auf inkompatible Programme und deren entfernen hinweisen würde und nicht erst nach Abschluss eine Liste anzeigt, so hätte der Nutzer eventuell noch die Möglichkeit diese zu sichern.
      Einfach den User vorher informieren und nicht vor vollendete Tatsachen stellen.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Genau das ist der Punkt, wir haben offenbar alle beim Update keine Programme entfernt bekommen. Von daher können wir eigentlich gar nicht beurteilen, welche Informationen gegeben wurden. Also fischen wir letztlich im trüben. Ich kann mir nämlich vorstellen, dass die gesamten Daten dieser Programme komplett nach Windows.old verschoben wurden und von dort aus problemlos restaurierbar sind. So war es bisher nämlich immer.

      Möglicherweise gab das Setup sogar Hinweise auf Kompatibilitätsprobleme und führte die inkompatiblen Programme auf - aber es wurde schlicht übersehen oder ignoriert. Alles Spekulatius, weil keiner von uns diese Situation nachstellen kann oder sie erlebt hat. Ich hab hier noch einen Rechner, der umgestellt werden muss, da werde ich das mal verfolgen. Denn auf diesem Rechner sind ein paar speziellere Sachen installiert.
    1. Avatar von Project21
      Project21 -
      Also bei mir lief das update auf TH 2 absolut problemlos, bis auf das Dolby Home Theater wurde alle Programme übernommen und funktionieren tadellos. Die Dolby Anwendung funktionierte vor dem update auf win 10 natürlich einwandfrei.

      Zum Dolby Home Theater, ist natürlich noch eine Anwendung aus älteren Tagen die ich nicht missen möchte. Die einfachste Möglichkeit das Programm auf TH2 wieder zum laufen und zur Installation zu bringen, war einfach im abgesicherten Modus die " Erzwingung der Treibersignatur" zu deaktivieren und dann das Programm nochmals installieren.
      Nun läuft es wieder wie gehabt

      Klar, ist natürlich ärgerlich, wenn nach dem update manche Anwendungen nicht übernommen werden, doch es gibt schlimmerers

      Ich denke, das Problem, das bei manchen nach dem Update diverse Programme nicht mehr funktionieren oder angezeigt werden, liegt eventuell an besagter, von MS als Standard vorgebener Treibersignatur, da vielleicht manche Anwendungen digital unsignierte Treiber verwenden. - Wie gesagt, ich weiß es nicht, ist nur eine Vermutung -

      Ich für meine Person bin mit Windows 10 mehr als zufrieden und sage Danke für dieses kostenlose upgrade
    1. Avatar von GAST100
      GAST100 -
      Zitat Zitat von dau0815 Beitrag anzeigen
      ...und man kann sie hinterher ja auch wieder problemlos installieren.
      Wo ist also euer Problem @Controletti und @Gast?
      Wenn du schon zweimal einen halben Arbeitstag damit verbracht hättest, deine Programme nach einem hängengebliebenen Update erneut zu installieren, wusstes du, wo Controlletti und Gast ein Problem haben.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Für genau diesen Zweck besitzt man Backups! Sowas sollte man also besser nicht als Argument anführen.
    1. Avatar von Robbie
      Robbie -
      Zitat Zitat von GAST100 Beitrag anzeigen
      Wenn du schon zweimal einen halben Arbeitstag damit verbracht hättest, deine Programme nach einem hängengebliebenen Update erneut zu installieren, wusstes du, wo Controlletti und Gast ein Problem haben.
      Wenn es beim Update hängen geblieben ist, dann hat es aber andere Ursachen und hängt wohl kaum mit gelöschten Programmen zusammen. Wenn mir ein paar Programme tatsächlich gelöscht worden sein sollten, dann brauche ich kaum einen halben Arbeitstag zur Neuinstallation. An einem halben Arbeitstag installiere ich Dir mindestens zwei PC´s mit W10 neu.
    1. Avatar von MS-Sklave
      MS-Sklave -
      Zitat Zitat von GAST100 Beitrag anzeigen
      Wenn du schon zweimal einen halben Arbeitstag damit verbracht hättest, deine Programme nach einem hängengebliebenen Update erneut zu installieren, wusstes du, wo Controlletti und Gast ein Problem haben.
      Ich kann mich nur wiederholen:
      Ab und zu ein Festplatten-Image anlegen.
      Oder, wie areiland empfiehlt, ein Backup!

      Dann vergeudest Du keinen halben Tag.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Wer einen Arbeitsrechner ohne Backup und ohne ausreichende Vorbereitung updatet, der handelt fahrlässig.
    1. Avatar von motorang
      motorang -
      Also bei mir wurde einiges entfernt. Ich hab mein Image von VOR dem Update wieder eingespielt, weil ich immer wieder Software gefunden habe mit leerem ordner im Startmenü oder mit gelöschten Programmordnern.

      Unter anderem:
      Treiber:
      - USB-Blueooth-Adapter
      - SCSI-Diascanner von Minolta

      Software:
      Scannersoftware VueScan wurde entfernt
      Greenshot wurde entfernt, und kann nach Neuinstallation nicht auf die DRUCK-Taste gelegt werden weil die systemintern belegt wäre ...
      Classic Start Menu wurde entfernt
      OneNote 2013 wurde als Desktop App deinstalliert, Neuinstallation von OneNote Desktop 2016 manuell notwendig
      TightVNC wurde entfernt
      Q-Dir wurde entfernt
      7zip wurde entfernt
      Dateiansichts-Optionen im Datenexplorer wurden umgestellt (Dateiendung eingeblendet etc)
      Adobe Photoshop
      Adobe Acrobat

      Ich finde das gelinde gesagt eine Frechheit. Und wenn man die Sachen eh alle problemlos wieder installieren kann, warum kickt das Update sie dann raus?

      Beste Grüße
      Andreas
    1. Avatar von orchidone
      orchidone -
      Hallo zusammen, ich kann nicht sagen, dass Programme fehlen, aber was mir sonst so auffällt, vorher hatte auf einmal eines meiner Email Programme nicht mehr geladen und ich hatte null Plan, seit dem ganz neuen Update war auf einmal alles wieder da...
      und durch die vielen vielen Updates in letzter Zeit, mein PC wird immer langsamer, es dauert alles unheimlich lange, bis mal wieder was passiert, es nervt., da sie ja so langsam jeden Tag irgendwas neues daher bringen, auf Kosten uns den Usern. Unsere Zeit unsere Nerven kostet das. Und wir haben uns so langsam mit Haut und Haar sozusagen Windows hergeschenkt, so kann man es langsam nennen.
      Ich habe auf meinem MAC 2 Betriebssysteme und muss sagen, auf der anderen Seite mit IOS passiert mir sowas nicht. Habe aber halt einige Programme berufsbedingt, die eben nur auf Win laufen, sonst hätte ich schon längst Win10 rausgeschmissen. Man weiß so langsam bei Win nicht mehr, ist jetzt mein PC Schuld oder weil Win wieder Updates macht...
      Da ich auch angegeben habe, dass ich benachrichtigt werden möchte, wenn die geladen werden, hat sich auch nichts dran geändert, ich glaube langsam, das wird ignoriert, denn mittendrin lese ich dann wieder, Updates wurden installiert.

      Also Andreas es hilft nichts, wir müssen entweder weiter meckern oder es nehmen. Auch wenn wir die mit Emails zumüllen, das interessiert die doch sowieso nicht. Die ziehen ihr Ding durch, mit und ohne uns. Die wissen ja im Endeffekt auch nicht, wie jeder User mit seinem PC umgeht, wieviel Wissen er hat und wie viele Rechner es noch gibt, die von Vista aufwärts auf Win10 getrimmt worden sind. Also von daher ist es eh schon ein großes Ding was sie da stemmen, aber wir User sind halt die Leittragenden, bis endlich mal alles stimmt.

      Winterliche Grüße aus dem Süden
      Hanne
    1. Avatar von RoWi
      RoWi -
      Zitat Zitat von motorang Beitrag anzeigen
      Also bei mir wurde einiges entfernt....
      7zip wurde entfernt
      ...
      Ähm, jetzt verstehe ich erst mal den Zusammenhang. Ich hatte mich nämlich schon gewundert, wo mein 7zip hin war. Klar, nach dem Update war es weg.
      Aber abgesehen davon finde ich es auch nicht prickelnd, wenn man bezahlte Software (wie Adobe bei motorang) plötzlich nicht mehr nutzen darf, nur weil es MS nicht passt.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Es soll eine neue Version geben von 7 Zip die nun mit Windows 10 /1511/64bit kompatibel ist. Version ist :15.12 ! ich weiss es nicht,weil ich 7Zip nicht mehr nutze,seit ich in Windows 10 alles mit Haustools öffnen kann was ich brauche.
    1. Avatar von RoWi
      RoWi -
      schön, und die wären bei
      7z ?
      rar ?
      tar ?
      mit was schaust Du Dir eine selbstextrahierende .exe vorher an?
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      RoWi.
      Bitte lies erst noch mal genau.was ich geschrieben hab.
      Was ich brauche,kann ich öffnen.Rarfiles kommen bei mir kaum noch vor.Brauch ich also nicht.
      Hab auch nie behauptet,dass man mit dem Windosentzipper,Rarfiles öffnen kann,weil ich es nie probiert hab.Vielleicht weiss das jemand ?
    1. Avatar von runit
      runit -
      Win Zip habe ich seit Win7 nicht mehr. Mein Dateimanager kann bisher alles extrahieren. Jetzt kann man auch fast Alles mit Win10 extrahieren. - rar habe ich auch noch nicht probiert.
    1. Avatar von Sabine
      Sabine -
      Ich finde die Beiträge über entfernte Software sehr interessant, denn; bei mir wurde keine Software durch Threshold 2 entfernt.

      7-zip 9.20 64-Bit, Adobe Reader, Start Menu 10 (eine Kaufsoftware für Win 10) und alles andere (Office 2013, diverse Bildbearbeitungsprogramme, DVB-C Stick-Treiber und -Software): alles da und funktioniert.

      Einzig die Drucker waren weg. Aber nachdem ich sie angestellt habe, hat Win 10 sie von selbst wieder hinzugefügt.

      Ich habe den Verdacht, dass "kaputte" Installationen der Version 10240 durch Threshold 2 noch weiter "kaputt" gemacht werden. Vielleicht auch ein Grund, weshalb das Update nicht mehr als Medium verfügbar ist und über Windows-Update anscheinend nur noch schleppend verteilt wird.

      Liebe Grüße

      Sabine
    1. Avatar von RoWi
      RoWi -
      Zitat Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
      RoWi.
      Bitte lies erst noch mal genau.was ich geschrieben hab.
      hab ich doch. Und deshalb ja meine Frage für andere Formate. Wäre ja möglich gewesen, dass es noch mehr "Haustools" gibt, von denen ich noch nix weiß.
      Kann ja nicht wissen, was Du so brauchst...

      abgesehen davon geht das jetzt am Thema vorbei, weil es eigentlich darum geht, dass Programme stillschweigend entfernt werden
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Ok,RoWi,sorry hab ich wohl verkehrt interpretiert. Wie du schon sagst,geht auch etwas am Thema vorbei. Allerdings wäre es schon interessant,zu erfahren ob das Win Tool auch RAR öffnet.Aber wie gesagt,das weiss ich nicht. meiner Meinung nach ist RAR eh ein aussterbendes Format.Da wird MS vielleicht nicht extra was machen wollen dafür.
    1. Avatar von dau0815
      dau0815 -
      Vor allen Dingen ist RAR ein geschütztes Format, für das bei Implementierung Lizenzgebühren fällig werden. Zumindest, wenn man RAR-Archive erstellen will.
      Nein Windows kann mit RAR nicht umgehen. Denn die Explorer-Integration würde auch die Pack-Funktion benötigen. Ich denke, das Geld will sich MS sparen.
      Und wie schon geschrieben steht: Es ist eh am Aussterben. Es gibt ja genügend kostenlose Alternativen.

      Allerdings kann 7-ZIP RAR-Dateien zumindest lesen. Nicht jedoch erstellen.
    1. Avatar von amigafriend
      amigafriend -
      Zitat Zitat von Jogi Beitrag anzeigen
      Und wenn Du ein Programm drauf hast und Dir fehlt das Installationsmedium oder Du findest die Seriennummer nicht mehr?...
      Also was das angeht, bin ich der reinste Messi
    1. Avatar von MS-Sklave
      MS-Sklave -
      Zitat von Jogi:
      "Und wenn Du ein Programm drauf hast und Dir fehlt das Installationsmedium oder Du findest die Seriennummer nicht mehr? ..."

      Zitat von amigafriend:
      "Also was das angeht, bin ich der reinste Messi ..."


      Mir persönlich ist es wurscht, was jeder Einzelne ist: Ob Messi, Protestant oder Frühaufsteher .....
      Nur bei einer solch "individuellen Lebensform" darf man sich dann nicht wundern, wenn es eines Tages zu irgendwelchen Problemen kommt.

      Ein PC ist zwar auch zum Spielen geeignet; damit er aber möglichst fehlerfrei funktioniert, bedarf es aber schon einer gewissen Portion Disziplin.
      Und wenn man die aufzubringen nicht in der Lage oder willens ist, darf man die Schuld an Problemen nicht auf MS abwälzen.

      @amigafriend:
      Bitte fühle Dich nicht expliziet von mir angesprochen; ich habe extra "man" geschrieben, um niemandem auf die Füsse zu treten.

      Schönen Abend noch,

      Micha
    1. Avatar von amigafriend
      amigafriend -
      Zitat Zitat von MS-Sklave Beitrag anzeigen
      ...

      @amigafriend:
      Bitte fühle Dich nicht expliziet von mir angesprochen; ich habe extra "man" geschrieben, um niemandem auf die Füsse zu treten....
      Ich kann's vertragen *gröööhl*
    1. Avatar von motorang
      motorang -
      Hallo,
      meine installierte Version von 7zip WAR und IST mit Windows 10 kompatibel. Ich hab einfach den Installer nochmal gestartet, durchinstalliert und gut war's.
      Version 9.2 von 2010 :-)

      Keine Ahnung warum die entfernt wurde.
      Ich mag das Tool, weil es mit deutlich weniger Klicks als die Bordmittel genau das tut, was ich will ... aber darum soll es ja hier nicht gehen. Verwende das täglich, und zumindest bei ZIP und RAR und 7Z-Dateien gibt es keinerlei Probleme.

      Mein Photoshop 7 (32-Bit) aus der Creative Suite 2 (CS2) ist laut M$ nicht mehr mit Windows 7 kompatibel. Deswegen hab ich es auch sehr günstig bekommen.
      Es läuft aber praktisch störungsfrei auch mit Windows 7 und den späteren Betriebssystemen (bis hin zu Windows 10 VOR dem treshold 2 Update) - die einzigen Probleme sind manchmal im Hintergrund liegende Werkzeugpaletten oder Dokumentenfenster, die sich aber mit einem Klick auf die Titelleiste des Programms locker wieder nach vorne holen lassen - sozusagen ein Refresh-Problem. Für mich kein Grund auf eine neuere Version zu wechseln.

      Angeblich ist Photoshop erst ab CS4 (Photoshop 9) mit Windows 7 kompatibel. Ich hab das in der Firma und hab DEUTLICH öfter Probleme damit.
      Aber ich bin da etwas eigen - so lange Produktivsoftware läuft, bleib ich bei der funktionierenden (ausgereiften) Version ...

      Beste Grüße
      Andreas
    1. Avatar von MS-Sklave
      MS-Sklave -
      motorang
      "... so lange Produktivsoftware läuft, bleib ich bei der funktionierenden (ausgereiften) Version ..."

      sehr vernünftige und gesunde Einstellung!
      Mit Arbeits-/Produktionsrechnern macht man keine Experimente.
      Wer das macht, handelt unverantwortlich und dumm.

      Weiterhin frohes Schaffen
      Micha
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Vor allem stellt man nicht einfach ohne Netz und doppelte Boden ohne jede Vorbereitung um. Wie oft sind hier schon Leute aufgeschlagen, die ohne jede Vorbereitung oder Absicherung umgestellt hatten und es hier megadringend gemacht haben - weil sie das Upgrade auf ihre Arbeitrechner geprügelt hatten und das in die Hose ging. Mir fehlen da einfach nur die Worte, ob dieser Sorglosigkeit mit der manche Leute mit ihrem Arbeitsgerät und oft genug auch Kapital umgehen.
    1. Avatar von MS-Sklave
      MS-Sklave -
      areiland
      "... Mir fehlen da einfach nur die Worte, ob dieser Sorglosigkeit mit der manche Leute mit ihrem Arbeitsgerät und oft genug auch Kapital umgehen ..."

      Solange sie sich nur selbst schädigen, könnte man es sich einfach machen und sagen "selber schuld".
      Aber oft werden ja auch noch andere Unbeteiligte mit in den Strudel hineingesogen und müssen die Suppe dann mit auslöffeln.
      Von daher sollte man möglichst die eventuell machbaren Fehler anderer mit in sein eigenes Handeln und Verhalten einkalkulieren.

      Dein Tipp, Alex, mit dem doppelten Boden sollte eigentlich für jeden verantwortungsbewussten Menschen eine Selbstverständlichkeit sein.
      Erst recht in puncto Datensicherung!
      Was nützt mir das beste Backup, wenn eines Tages (und dieser Tag kommt immer, die Frage ist nur wann) das Medium das Zeitliche segnet.
      Deshalb ist eine doppelte und bei extrem sensiblen Daten auch eine dreifache Datensicherung AUF UNTERSCHIEDLICHEN MEDIEN ein Muss.
      Und diese Medien sollte man tunlichst auch an getrennten Orten verwahren, um nicht bei einem Einbruch oder Brand- bzw. Wasserschaden völlig "nackt" dazustehen.

      Schöne (pannenfreie) Adventszeit

      Micha
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Welche Jahreszeit beginnt im März?