• Windows Store: Windows 10 Nutzer generieren mehr als 50 Prozent der Downloads

    Obwohl der Start von Windows 10 möglicherweise Microsofts Erwartungen nicht in vollem Umfang erfüllt hat, kann sich das neue Betriebssystem nach den ersten zwei Monaten einen weltweiten Marktanteil von 6,6 Prozentpunkten auf die Brust schreiben, womit es deutlich mehr Zuwachs als sein Vorgänger Windows 8 in dem gleichen Zeitraum einfahren konnte. Auch wenn Windows 10 noch nicht ganz die Nutzerzahlen von Windows 8 (inklusive Windows 8.1) vorweisen kann, gehen bereits mehr als die Hälfte der App-Shop-Käufe gehen auf die Konten der Windows-10-Nutzer



    http://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/3532-windows-store.jpg


    Wie Microsoft in seinem Blog schreibt, haben die Nutzer von Windows 10 mit mehr als 1,25 Milliarden Aufrufen des Windows Store für mehr als die Hälfte aller Downloads in selbigen gesorgt. Während der Web Shop unter Windows 8 noch nicht sonderlich populär gewesen ist, scheint sich das Bild unter den Windows-10-Nutzern grundlegend zu ändern. Das Interesse an neuen Apps aus dem Store ist bei den Nutzern von Windows 10 fast doppelt so groß als wie es noch unter Windows 8 gewesen ist. Die durchschnittlichen Umsätze sollen sogar vier Mal so hoch sein, als wie es noch unter Windows 8 der Fall gewesen ist.


    Somit scheint die von Microsoft genutzte Taktik, das Betriebssystem für den Großteil der Nutzer kostenlos anzubieten, vollends aufzugehen. Der Verlust durch das Betriebssystem an sich wird durch die App-Verkäufe des Windows Stores sowie weiterer Anwendungen mehr als kompensiert. Auch ist diese Entwicklung ein Zeichen, dass Windows 10 trotz der immer noch kleineren Mängel auf dem besten Weg ist, demnächst Windows 8.x und später auch das übermächtige Windows 7 vollends ablösen zu können.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows Store: Windows 10 Nutzer generieren mehr als 50 Prozent der Downloads

    ?

    Meinung des Autors
    Viele Nutzer dürften es als bequem empfinden, bei Bedarf einfach im Windows Store nach neuen Apps zu stöbern. Ich selber tu mich allerdings schwer mit diesen ganzen Apps, da ich dadurch das Gefühl der Kontrolle verliere. Lieber eine vernünftige Anwendung (Programm) installieren, auch wenn es umständlicher scheint, als einfach im Store auf "kaufen" zu klicken, woraufhin die "App" dann installiert und sofort nutzbar ist. Irgendwann wird allerdings fast alles auf App-Basis sein, weshalb sich solche "Dinosaurier" wie ich schon irgendwann zähneknirschend mit den neumodischen "Apps" anfreunden müssen, oder wie seht ihr das?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Microsoft Display Dock HD-500 kommt für 99 US-Dollar in den HandelWindows 10 Mobile: Microsoft wird anstelle der Mobilfunkanbieter die Updateverteilung übernehmen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows Store: Windows 10 Nutzer generieren mehr als 50 Prozent der Downloads

    Windows 10 Mobile Preview Build 15063.2 im Fast Ring - UPDATE
    Microsoft hat kürzlich die Build 15063.2 für die Fast-Ring Insider der Mobile-Build zur Verfügung gestellt, welche zwar offiziell nur mit... mehr
    Windows 10 Creators Update manuell downloaden und installieren - so gehts - UPDATE
    Obwohl sich Microsoft noch immer nicht zur Verteilung des Creators Update geäußert hat, deuten alle Anzeichen darauf hin, dass dieses... mehr
    Windows 10: Uhrzeit als Bildschirmschoner einrichten - so funktioniert’s
    Wer gerne die Uhrzeit im Blick hat, kann sich in Windows 10 ohne zusätzliche Tools installieren zu müssen, eine Uhr-Anzeige als... mehr
    Windows 10 Creators Update: Microsoft gibt den 11. April als Release-Termin offiziell bekannt
    Nachdem gestern ein Tag gewesen ist, an dem sehr viele Fehlinterpretationen bezüglich des Windows 10 Creators Update durchs Netz gingen,... mehr
    Windows 10 Creators Update - auf Wunsch auch mit Update Assistenten möglich - UPDATE
    Schon im Rahmen des Anniversary Updates (1607) hat Microsoft ein Udate via sogenannten "Update-Assistenten" angeboten. In ganz ähnlicher... mehr

    Windows Store: Windows 10 Nutzer generieren mehr als 50 Prozent der Downloads

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Veli_Losinj
      Veli_Losinj -
      Da kann ich voll und ganz zustimmen. Mir ist ein vernünftiges Programm auch (noch) lieber.
    1. Avatar von goetheanum
      goetheanum -
      hi,

      dinosaurier sind nicht umsonst ausgestorben.

      win 10 wird mit win store kompakter. Ich glaube das man sich noch an einiges gewöhnen wird. MS vereinfacht win 10. Aber noch mit dem Nachteil das wer in einem nicht cortana kombatiblen Land wohnt und es umstellt kann im Store nichts kaufen.

      Solange man eine Auswahl hat sind solche Vereinfachungen zu begrüssen.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Eine App zu installieren käme für mich höchstens dann in Frage,wenn ich keine Alternative an freien Programmen im Netz finden würde. Das war bis jetzt noch nie der Fall. Bei mir sind halt einfach die Systemapps drin, und sind versenkt in "All Apps".
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"