• Windows 10: Nutzer der Home Edition bekommen Zwangs-Updates für Apps

    Vielen Nutzern der Windows 10 Home-Edition stößt es schon sauer auf, dass die Windows-Updates zur Pflicht gemacht wurden und diese nicht wie in der Pro-Version deaktivierbar sind. Wie jetzt bekannt wurde, sollen in der Home-Edition auch sämtliche Apps ihre Updates erhalten, wobei die Auto-Update-Funktion auch nicht deaktivieren lassen soll





    Im Forum von Microsoft berichten einige User der Windows-10-Home-Edition, dass neben den nicht deaktivierbaren Windows-Updates auch die Updatefunktion für die installierten Store-Apps nicht nach eigenem Ermessen gesteuert werden kann. Zwar würde auch in der Home-Version ein Button zum Deaktivieren der automatischen App-Updates existieren, doch sei dieser im Vergleich zur Windows-10-Pro-Version ausgegraut und demzufolge nicht zu verändern.


    Wer also über eine Windows 10-Home-Edition verfügt, hat derzeit keine Wahl, irgendwelche Updates verhindern zu können. Allerdings wird im Forum auch davon berichtet, dass zumindest die Zwangs-Updates mit dem September-Update von Microsoft aufgehoben werden sollen. Ob und inwieweit da etwas dran ist, wird sich allerdings erst noch zeigen müssen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: Nutzer der Home Edition bekommen Zwangs-Updates für Apps

    ?

    Meinung des Autors
    Irgendwie müssen sich Nutzer der Win-10-Home-Version ganz schön bevormundet vorkommen. Wer mit der Update-Politik Microsofts nicht klar kommt, dem bleibt keine andere Wahl, als sich die Pro-Version zuzulegen. Allerdings kostet das Upgrade auf die Pro-Version offiziell einmalige 99 Euro, wobei hier jeder für sich überlegen sollte, ob es das Geld auch wert ist. Wie seht ihr das? Nutzt ihr die Home- oder schon die Pro-Version?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « VLC 1.5 for Windows Store: VideoLan-Media-Player kommt in Windows-10-VersionMozillas Firefox sollte auf Version 39.0.3 upgedatet werden »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: Nutzer der Home Edition bekommen Zwangs-Updates für Apps

    Unboxing des WIN GPD Handhelds mit Windows 10 und erster Eindruck der Konsole
    Android Geräte bieten viele Spiele für mobiles Gaming und auch so manche Konsole mit genug Steuerungsmöglichkeiten. Wer lieber echte... mehr
    Windows 10: Enterprise-Kunden mit CSP-Cloud Abonnement können nun kostenlos auf Windows 10 upgraden
    Privatanwender können von offizieller Seite nicht mehr kostenlos von einem Windows 7 beziehungsweise Windows 8.1 auf Windows 10 umsteigen.... mehr
    Windows 10: Microsoft arbeitet an neuer adaptiven Oberfläche
    Durch "OneCore" stellt Windows 10 bereits ein Betriebssystem dar, welches auf Smartphones, auf der Xbox One, auf Desktop-PCs und Notebooks... mehr
    Windows 10 - so können gesammelte Nutzerdaten eingesehen und auf Wunsch gelöscht werden
    Windows 10 sammelt wie andere Betriebssysteme auch, die Nutzer- sowie auch Telemetriedaten seiner Nutzer um somit die Kompatibilität wie... mehr
    Coship Moly X1 Smartphone mit Windows 10 floppt auf IndieGoGo
    Ein günstiges Smartphone der Mittelklasse auf IndieGoGo finanzieren? Das hat schon öfter funktioniert. Coship wollten Ihr Moly X1... mehr

    Windows 10: Nutzer der Home Edition bekommen Zwangs-Updates für Apps

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von mark
      mark -
      ein witz ist es vielmer das es in der pro Version deaktivierbar ist. Updates sind vor allem dazu da Sicherheitslücken zu schließen und wer Sicherheitslücken nicht schließt stellt ein Risiko für alle dar. Windows ist auf dem richtigen weg setzt ihn aber nur halbherzig um! update zwang sollte für alle apps gelten
    1. Avatar von Küstenlümmel
      Küstenlümmel -
      Das sollte doch jedem überlassen bleiben welche Apps er updatet.
      Ich benötige die meisten davon nicht und will demnach auch keine Updates dafür.
      Bei Sicherheitsupdates ist es etwas anderes. Wer die nicht auf dem Laufenden hält hat selber Schuld.
      Man sollte dem User nichts aufzwingen was er nicht will. Wenn sich nicht bald eine Möglichkeit findet die Zwangsupdates zu unterbinden werde ich wohl wieder auf Win7 zurück gehen.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Hallo mark
      Ja sooo ist es ja auch nicht. Die Updates für die Apps sind in der Regel keine Sicherheitsupdates und Sicherheitsupdates von Windows Update,werden auch beim Pro Nutzer installiert. Höchstens zu verzögern ist es vielleicht.
    1. Avatar von mark
      mark -
      apps die man nicht braucht hat man doch nicht auf dem pc.respektive gehört es eigentlich verboten jemandem apps aufzuzwingen.bei den Sicherheitsupdates ist es nicht nur meine Sache ob ich die Updates mache oder nicht.mache ich die Updates nicht werden unter Umständen auch von meinem pc Schadsoftware verteilt.und das potenziert sich mit jedem der keine Updates macht. Microsoft ist schon auf dem richtigen weg.das ist meine Meinung
      heinz auch über apps kann man Schadsoftware auf den pc schmuggeln. ich bin eigentlich auch gegen zwang aber in Sachen Sicherheitslücken schließen bin ich dann doch dafür wenn man durch unterlassen andere gefährdet zumal die wenigsten wissen welche Updates man gefahrlos überspringen kann
    1. Avatar von Lapidarius
      Lapidarius -
      Die Tage bemerkte ich bei rumstöbern, dass Updates als geplanter Task eingetragen sind. Kann man die dort nicht rauswerfen und somit die automatischen Updates umgehen? Ausprobiert habe ich es nicht, da die Updates eigentlich einen Zweck haben, solange sie ordentlich laufen. Aber einfach in den Termin-Tasks rauswerfen wäre wohl zu einfach?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Welche Jahreszeit beginnt im März?