• Windows 10: Bezahlte Apps dürfen auf bis zu zehn Geräten installiert werden

    Mit Windows 8 kam auch der Windows Store in die Gänge. Hier war es den Nutzern möglich sich wahlweise für kostenfreie oder kostenpflichtige Anwendungen zu entscheiden. Wer bislang im Windows Store eine Bezahl-App erworben hatte konnte diese auf bis zu fünf Geräten herunterladen und installieren. Diese Beschränkung soll mit dem Windows 10 Store erweitert werden.


    http://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1526-windows-10-logo-4.gif

    Was bei Android und iOS schon seit Jahren bekannt ist wurde mit Windows 8 auch bei Microsoft eingeführt, der Windows Store. Hier schuf man eine Anlaufstelle für Entwickler und Nutzer gleichermaßen um sich die Speicher von PC, Tablet und Co. mit Apps zu füllen. Manche waren kostenlos, andere hingegen wurden nur gegen Bares abgegeben. Und wer für eine Anwendung Geld ausgab, der wollte natürlich nicht für jedes Gerät erneut bezahlen. Aus diesem Grund setzte Microsoft ein Limit. Mit Windows 8 konnten die Nutzer eine Bezahl-App auf bis zu fünf Geräten installieren ohne nochmals bezahlen zu müssen. Und auch bei Windows 10 wird man dies wieder können, allerdings auf noch mehr Geräten, wie die Seite DrWindows berichtet.


    Dank des neuen Windows 10 Stores, der mit der Einführung von Windows 10 seine Pforten öffnen wird, sollen Bezahl-Apps auf bis zu 10 Geräten heruntergeladen und installiert werden können. Genug um all seine Geräte mit der Bezahl-App zu versorgen. Selbst bei großzügiger Rechnung dürften die wenigsten dieses Limit ausschöpfen, denn die wenigsten haben einen PC, einen Laptop, Ultrabook, Xbox One, Surface-Tablet, Lumia-Smartphone und dazu noch ein Ersatz-Tablet und -Smartphone, was insgesamt acht Geräte macht. Lediglich eine handvoll Hardcore-Nutzer und Sammler werden tatsächlich an die Beschränkung herankommen. Und selbst da dürfte fraglich sein, ob die App auch auf jedem Gerät installiert wird.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: Bezahlte Apps dürfen auf bis zu zehn Geräten installiert werden

    ?

    Meinung des Autors
    Lag unter Windows 8 die Beschränkung für Bezahl-Apps noch bei fünf Geräten hat man unter Windows 10 die Beschränkung satt verdoppelt. Es dürften aber wohl die wenigsten eine Bezahl-App auch tatsächlich auf zehn Geräten installieren.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10: RTM-Version bis Ende der Woche für Hardware-PartnerWindows 10 Build 10166: Stand der finalen Version fast erreicht »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: Bezahlte Apps dürfen auf bis zu zehn Geräten installiert werden

    Windows 10 Mobile Preview Build 15063.2 im Fast Ring - UPDATE
    Microsoft hat kürzlich die Build 15063.2 für die Fast-Ring Insider der Mobile-Build zur Verfügung gestellt, welche zwar offiziell nur mit... mehr
    Windows 10 Creators Update manuell downloaden und installieren - so gehts - UPDATE
    Obwohl sich Microsoft noch immer nicht zur Verteilung des Creators Update geäußert hat, deuten alle Anzeichen darauf hin, dass dieses... mehr
    Windows 10: Uhrzeit als Bildschirmschoner einrichten - so funktioniert’s
    Wer gerne die Uhrzeit im Blick hat, kann sich in Windows 10 ohne zusätzliche Tools installieren zu müssen, eine Uhr-Anzeige als... mehr
    Windows 10 Creators Update: Microsoft gibt den 11. April als Release-Termin offiziell bekannt
    Nachdem gestern ein Tag gewesen ist, an dem sehr viele Fehlinterpretationen bezüglich des Windows 10 Creators Update durchs Netz gingen,... mehr
    Windows 10 Creators Update - auf Wunsch auch mit Update Assistenten möglich - UPDATE
    Schon im Rahmen des Anniversary Updates (1607) hat Microsoft ein Udate via sogenannten "Update-Assistenten" angeboten. In ganz ähnlicher... mehr

    Windows 10: Bezahlte Apps dürfen auf bis zu zehn Geräten installiert werden

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"