• Windows 10 könnte letzte Windows-Version sein

    Laut einem Microsoft-Mitarbeiter soll das für Sommer angekündigte Windows 10 nicht durch weitere Versionen wie ein Windows 11 oder Windows 12 ersetzt werden. Durch diese Strategie, welche auch der Konkurrent Apple schon seit mehreren Jahren anwendet, sollen zukünftig nur noch Updates für das neue Betriebssystem folgen



    http://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1133-win10.jpg


    Microsofts Konkurrent Apple verfährt bereits seit einigen Jahren nach der Strategie, sein Betriebssystem Mac OS X nicht mehr durch vollkommen neue Versionen, sondern ausschließlich durch so genannte Major-Updates aktuell zu halten. Laut den bei den Kollegen von theverge vorliegenden Informationen, soll Jerry Nixon - ein Mitarbeiter bei Microsoft - verkündet haben, dass Windows 10 die letzte Version darstellen soll, was auch Satya Nadellas Ansicht "Windows operating system as a service" entsprechen dürfte.


    Das für den Sommer diesen Jahres angekündigte Windows 10 soll so modular aufgebaut sein, dass sich die einzelnen Bestandteile mit relativ geringen Aufwand an neuere technische Entwicklungsstufen anpassen lassen. Dabei soll diese Möglichkeit nicht nur die Apps, sondern auch tiefgreifendere Systemdateien betreffen, was derzeit die Entwicklung eines Windows 11 sinnfrei machen würde. Zukünftig ist bei Windows 10 dann nur noch mit größeren Systemupdates zu rechnen, die möglicherweise über den allmonatlichen Windows Patchday - am zweiten Dienstag des jeweiligen Monats - oder aber auch über Distributions-Ringe verteilt werden könnten, wie es die Windows-Tester aus der Preview-Version bereits kennen. Auf diese Weise würde es Microsoft möglich sein, Windows 10 relativ schnell und zugleich zeitnah mit neuen Funktionen auszustatten, die mehr Stabilität und Sicherheit versprechen.


    Wie sich letztendlich die bereits angesprochene und geplante Redstone-Erweiterung dort einbindet, bleibt bisher noch ungeklärt. Die Wahrscheinlichkeit dürfte allerdings recht hoch ausfallen, dass es sich hierbei um eine Enterprise-Version für Unternehmens-Kunden handelt.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 könnte letzte Windows-Version sein

    ?

    Meinung des Autors
    Viele PC-User bemängeln ja immer wieder, dass sie sich ständig an ein neues Betriebssystem gewöhnen müssen, was auch teilweise nachvollziehbar ist. Durch Microsofts Offensive mit "Windows as a Service" könnte dieses Problem der Vergangenheit angehören. Im Regelfall kauf man sich einmal Windows 10 - insofern man nicht das kostenlose Angebot wahr nimmt, und hätte für immer ausgesorgt. Microsoft wird auf die Einnahmen anderer Produkte wie Apps und Programm-Suiten setzen müssen, um die Defizite des kostenfreien Windows ausgleichen zu können.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10: Cortana könnte bei technischen Problemen Support gebenMicrosofts Edge-Browser wirft ActiveX-Elemente und weitere proprietäre Techniken über Bord »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 könnte letzte Windows-Version sein

    Windows 10 Creators Update - dauert die Verteilung ähnlich lang wie beim Anniversary Update?
    Wie schon das aktuell verfügbare Anniversary Update (Version 1607) soll auch das ab dem 11. April zu erwartende Creators Update in Wellen... mehr
    Microsoft sucht drei neue Program-Manager für das Team von Windows Mobile
    Obwohl man in den vergangenen Wochen und Monaten den Eindruck erhalten hat, dass Microsoft seine Arbeit hinsichtlich auf Windows 10 Mobile... mehr
    Mit DxWnd unter Windows 10 ältere Spiele in den Fenstermodus zwingen
    Manches Spiel das man auf einem älteren Rechner gern gespielt hat verweigert unter Windows 10 im Vollbild schon einmal den Dienst total... mehr
    Skype Universal App für Windows 10 verliert Preview-Status
    Die speziell für den mobilen Einsatz gedachte Skype Universal App für Windows 10 verliert nun nach einem knappen Jahr der Testphase seinen... mehr
    Windows 10: Intel-Chipsatztreiber lässt sich nicht installieren - was tun?
    Falls sich der Intel-Chipsatztreiber unter Windows 10 nicht richtig installieren lässt, kann das zunächst mehrere Ursachen haben. Da der... mehr

    Windows 10 könnte letzte Windows-Version sein

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Also,dass Windows 10 die letzte Windows Version ist und es kein 11 oder gar 12 gibt,ist etwas,was seit Monaten bekannt ist. Später wird es gar einfach nur "Windows"heissen und es wird ein Service sein der laufend mit den nötigen Updates versorgt wird. Das konnte man schon im Dezember lesen. auch wird spekuliert dass es vielleicht ein 10.1 geben könnte mit der Einführung von "Redstone" irgendwann im nächsten Jahr.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"