• Windows Insider-Chefin Dona Sarkar zieht bei Beleidigungen und Respektlosigkeiten ab sofort die rote Karte

    Windows-Insider der ersten Stunden dürften noch den Tag kennen, als Dona Sarkar das Zepter des einstigen Insider-Chefs Gabe Aul übernommen hat. Allerdings wusste sie durch ihren Antritt durchaus, dass dieser Job nicht leicht werden würde und dass das Insider-Programm und alle damit einhergehenden Neuerungen in Windows 10 nicht überall für Jubelgeschrei sorgen würde. Da es bei neuen Produkten immer wieder zu kleineren aber auch größeren Fehlern kommen kann, gehört es für sie selbst wie auch ihrem Team zum täglichen Job, sich den Fragen nach oder über neue Insider-Builds gewissenhaft zu stellen. Jetzt hat Donar auch unmissverständlich klar gemacht, dass man es künftig nicht mehr dulden werde, Beleidigungen oder Respektlosigkeiten ihr oder ihrem Team gegenüber einfach hinzunehmen





    Dona Sarkar, welche nach der "Amtsübernahme" des Postens von Gabe Aul als neues Gesicht des Windows-Insider-Chefs ist, hat kürzlich auf Twitter klar gemacht, dass sie keinerlei missbräuchliche und respektlosen Äußerungen ihr oder ihrem Team gegenüber mehr dulden werde. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob diese in einem der Social-Media-Kanäle oder in den Foren des Insider-Teams gepostet werden. Auf gut deutsch - wer sich im Ton vergreift, der fliegt.


    Laut ihrem ersten Twitter-Eintrag wird jeder, der ihr oder ihrem Team respektlos oder beleidigend wirkt, auf eine Liste gesetzt, auf welcher man laut ihrer Aussage nach nicht stehen möchte.


    Das mag jetzt vielleicht etwas hart klingen, was es im Grunde auch ist, doch gibt es in den verschiedensten Foren Weltweit Trolle und Meckerer, die nicht in der Lage sind, vernünftig zu diskutieren. Fehler sind menschlich und können jeden passieren. Das üben konstruktiver Kritik ist sogar erwünscht, nur spielt es eben eine Rolle, in was für einem Ton beziehungsweise in welcher Art und Weise diese publiziert wird.





    In einem zweiten Twitter-Tweet geht Dona sogar etwas genauer auf diese "Black-List" ein. Insider, die durch Verhaltensauffälligkeiten auf diese Liste gesetzt werden, sollen nicht nur auf den entsprechenden Kanälen geblockt werden, sondern insofern sich dies mit dem Microsoft-Account auch eindeutig zuordnen lässt, aus dem Insider-Programm geworfen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows Insider-Chefin Dona Sarkar zieht bei Beleidigungen und Respektlosigkeiten ab sofort die rote Karte

    ?

    Meinung des Autors
    Eine solche Ankündigung finde ich vollkommen korrekt und war schon längst überfällig. Leider findet man nicht nur im Insider-Programm solche "Trolle" sondern auch in unzähligen Foren und selbst Online-Spielen. Wer sich vermeintlich anonym im Netz bewegt, hat in den letzten Jahren gelernt, dass man augenscheinlich ohne Konsequenzen im Ton ausfällig und beleidigend sein kann. Das muss ein Ende haben, da doch jeder möchte, dass man mit dem nötigen Respekt behandelt wird. Das ist doch schon fast so wie der Spruch "Neun von Zehn befragten finden, dass Mobbing vollkommen in Ordnung sei." Dem ist aber nicht so. Also bitte bewahrt auch hier in unserem Forum immer ein anständiges Maß an Respekt anderen Forenteilnehmern gegenüber. Wie es in den Wald hineinruft, so schallt es doch schließlich auch wieder heraus, oder was meint ihr?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Microsoft schaltet nach Patchday Werbung für Creators Update im Update-VerlaufWindows 10 Insider Preview Build 15060 im Fast Ring veröffentlicht »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows Insider-Chefin Dona Sarkar zieht bei Beleidigungen und Respektlosigkeiten ab sofort die rote Karte

    Updateverlauf unter Windows 10 aufrufen - so funktioniert’s
    Falls es nach einem Windows-Update zu Fehlern oder anderen Problemen kommt, kann man sich per Updateverlauf über die zuletzt installierten... mehr
    Windows 10 lässt alte Spiele sehr langsam laufen? So kann der Task-Manager Abhilfe schaffen!
    So mancher Windows 10 Gamer will auf seine geliebten Spiele-Klassiker nicht verzichten. Leider wollen die Spiele schon mal gerne auf... mehr
    KS-PRO Windows 10 Smartphone / UMPC Hybrid Surface Phone Alternative mit Snapdragon 835 CPU
    Das Microsoft Surface Phone lässt auf sich warten, auch wenn viele darauf hoffen, und auch sonst wird der Ausstoß an neuen Windows 10... mehr
    Windows 10 Creators Update - auf Wunsch auch mit Update Assistenten möglich
    Schon im Rahmen des Anniversary Updates (1607) hat Microsoft ein Udate via sogenannten "Update-Assistenten" angeboten. In ganz ähnlicher... mehr
    Möglicher Verkaufsstop im Juni 2017 durch fehlende Normen auch für viele Windows 10 Geräte?
    Über den Sinn und Unsinn mancher Normen und Vorschriften kann man sicher streiten. Schlimmer wird es scheinbar aber erst recht, wenn eben... mehr

    Windows Insider-Chefin Dona Sarkar zieht bei Beleidigungen und Respektlosigkeiten ab sofort die rote Karte

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      Uii Finde sie Wunderschön die Dona muss mal bei MS USA vorbei.
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      Sehr gut ...

      Was 'Respektlosigkeit' ist, wird natürlich noch genauer definiert werden müssen, aber es gibt heutzutage ja genug Social Justice - Race and Gender Equity - Hatespeech - Trigger Warning - ThisIsOffensive Kriterien, mit denen freie Rede für einen guten, politisch korrekten Zweck eingeschränkt werden muss.

      Politische Korrektheit haben die Bolschewiki in Russland erfunden - und darauf fußend wurden viele Millionen Menschen im Gulag umgebracht.

      Früher hieß es 'Wehret den Anfängen' - heute heißt es 'zu spät dafür'.

      Früher haben die Menschen sich den Schädel eingeschlagen - zivilisierte Menschen haben dies durch den freien Austausch von Ideen ersetzt.
      Wollen wir wirklich wieder zurück gehen?

      Wer in einer freien Gesellschaft leben will, muss auch freie Rede aushalten.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      So wie sie ausschaut, ist sie als Community-Managerin, die auch viel in den sozialen Netzwerken unterwegs ist, genau die richtige.

      - - - Aktualisiert - - -

      Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
      Wer in einer freien Gesellschaft leben will, muss auch freie Rede aushalten.
      Genauso ist es. Leider wird das heute oft missachtet, und mit zweierlei Maß gemessen, je nach (politischer) Stimmung.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      es geht ja nicht darum, dass man keine freie Meinung mehr äußern darf, sondern vielmehr darum, wie etwas herübergebracht wird. Wie erwähnt ist konstruktive Kritik sogar erwünscht, aber diese sollte dann auch auf einer Ebene stattfinden, die nicht beleidigend oder respektlos ist.


      Bsp.: "Ey ihr Sauhaufen von Microsoft, was ist das bloß wieder für eine Scheiße, die ihr da fabriziert habt. Geht und f.... eure Mütter....etc. etc."

      Stattdessen kann man auch auf einem Niveau kommunizieren das folgendermaßen aussehen könnte:

      "Hallo Microsoft-Team. Die letzte Insider-Build ist total miserabel umgesetzt worden, da ich in Feature A Problem 1,2,3 gefunden habe und Feature B die Probleme 5,6,7,8 verursacht. Ist das so gewollt, funktioniert das nur bei mir nicht richtig oder was ist das los?"

      Wie ihr sehen könnt, geht es hier um konstruktive Kritik, die sehr wohl zu Herzen genommen wird. Flamer, Trolle und Leute mit infantilem Gehabe werden dann eben ausgegrenzt. Das ist richtig so und sollte wie erwähnt auch in anderen Bereichen, insofern dies nachweisbar ist, umgesetzt werden, dass solche Leute gebannt werden.

      Es wird immer wieder Situationen geben, in denen man am liebsten aus der Haut fahren könnte. Doch sollte man bevor man dann seine Gedanken zu Papier bringt (online stellt) vorher nochmal an die frische Luft gehen, sich sammeln und dann die Kritik in vernünftige Worte fassen. Wer das nicht kann, der wird eben nicht länger toleriert - so einfach ist das.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Jo, gibt einfach zuviel von solchem Kram im Netz. Leider halt auch eine direkt Konsequenz aus einer Plattform für freie Meinungsäußerung (Internet), der Anonymität durch Nicknames, und keinerlei Alterskontrolle, oder Schutz vor nicht altersgerechtem Inhalt, oder Larifari-Erziehung.
    1. Avatar von Controletti
      Controletti -
      Ich finde die Ankündigung dieser Frau sehr gut und zolle ihr meinen Respekt. Endlich mal jemand, der das Business nicht über die Höflichkeit und den Respekt setzt. Mir geht es inzwischen gewaltig auf den Geist, mit welchen Unverschämtheiten manche Leute sich nicht nur im Netzt sondern auch im öffentlichen Leben hervortun und von der gleichen Sorte Menschen dafür bejubelt werden. Ich würde mir wünschen, mehr Leute in entsprechenden Positionen würden es dieser Dame gleich tun.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Ich glaube,es geht hier weniger um politische Korrektheit,als viel mehr um sexistische Anspielungen unter die Gürtellinie.
      Finde ich gut,hat ed Dona Sarkar mal auf den Punkt gebracht.
      Auch in Foren wie Unserem,gilt doch die Devise,wer nicht anständig ist,fliegt.
      Netz-Trolle sind eine Gefahr für alle interaktive,soziale Netzwerke und müssen einfach bekämpft werden.
      Auch müsste man die Anonymität,mit der Internetnutzer herumsurfen,drastisch einschränken können.Jedr der ins Internet will,sollte registriert und erkenntlich sein.
      Doch das ruft dann blöderweise wieder diese Datenschützer und NSA Gegner auf den Plan.
      Ich finde aber trotzdem,dass es solche Kontrollorgane und Nutzerregistrierung geben muss, wenn das nicht noch schlimmer werden soll mit dieser ganzen Trollerei.
      Heinz
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Ich finde, Fr. Sarkar macht genau das richtige. Wer mit ihr, ihrem Team und Microsoft kommunizieren möchte, der sollte wenigstens so fair sein und sich einer Sprache befleissigen, die unter erwachsenen Menschen angemessen ist. Wer das nicht tut, der soll eben durchaus mit Konsequenzen rechnen müssen und nötigenfalls auf einer Blockliste landen. Ich denke mal, dass die Ansprache von Dona Sarkar einen ernsten Hintergrund hat, durch den es ihr angeraten schien sehr deutliche Worte zu finden.

      Letztlich pflegt ja auch fast jeder von uns eine oder mehrere Blocklisten, über die er unerwünschte Kommunikationspartner ausschliesst. Sei es über Regeln im E-Mail Programm, seien es Blocklisten im Handy oder beim Telefonanbieter, die blockieren Liste bei Facebook und anderen sozialen Netzwerken oder die Ignore List im Forum. Dieses Recht muss man auch Fr. Sarkar und Microsoft zugestehen, die möglicherweise zwischendurch extreme Auswüchse erfahren mussten und deshalb diesen Schritt gegangen sind, um klarzumachen dass sie nicht alles schlucken werden was ihnen sprachlich zugemutet wird.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Wobei ja auch mal erwähnt werden muss,dass dank Dir,Alex ,und den anderen Moderatoren,die Ordnung in diesem Forum gut aufrecht erhalten wird und die Trollerei eigentlich nur noch selten vorkommt.Das war zb. im Win 8 Forum noch ganz schlimm.Da haben Nutzer sich sogar schon gegenseitig angedroht,vorbei zu kommen um dem anderen eine auf die Schnauze zu hauen, und solche Sprüche !
    1. Avatar von wildcatandwolf
      wildcatandwolf -
      Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
      Sehr gut ...

      Was 'Respektlosigkeit' ist, wird natürlich noch genauer definiert werden müssen, aber es gibt heutzutage ja genug Social Justice - Race and Gender Equity - Hatespeech - Trigger Warning - ThisIsOffensive Kriterien, mit denen freie Rede für einen guten, politisch korrekten Zweck eingeschränkt werden muss.

      Politische Korrektheit haben die Bolschewiki in Russland erfunden - und darauf fußend wurden viele Millionen Menschen im Gulag umgebracht.

      Früher hieß es 'Wehret den Anfängen' - heute heißt es 'zu spät dafür'.

      Früher haben die Menschen sich den Schädel eingeschlagen - zivilisierte Menschen haben dies durch den freien Austausch von Ideen ersetzt.
      Wollen wir wirklich wieder zurück gehen?

      Wer in einer freien Gesellschaft leben will, muss auch freie Rede aushalten.
      sich schweige dazu
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      @wildcatandwolf
      Lass es gut sein und versuche nicht hier eine Diskussion über politische Systeme anzuschieben! Schon der Hinweis auf Russland zeigt doch, dass der Gast den Unterschied UDSSR und RU gar nicht kennt und vermischt.
    1. Avatar von Ulrich
      Ulrich -
      Ich finde diese Konsequenzen auch gut.
      Hier geht es darum, durch Einbindung von Nutzern - sozusagen aus der Praxis heraus - ein Betriebssystem zu verbessern - zum Wohl der Nutzer.
      Pubertäres oder allgemein unreifes Gehabe ist da nur störend.
      Grüsse von Ulrich
    1. Avatar von LukeLionLP
      LukeLionLP -
      Ich muss sagen, dass dieser Schritt durchaus gerechtfertigt ist. Wer mich persönlich auf unflätige Art und Weise angeht, lernt mich privat kennen. Dank meines Anwalts der was das Internet angeht auf Zack ist, konnte ich schon dutzende Pöbler abstrafen bzw. mit Geldauflagen belegen. Nennt mich hart, ich nenne es konsequent.
    1. Avatar von Gabriela
      Gabriela -
      Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
      Sehr gut ...

      Was 'Respektlosigkeit' ist, wird natürlich noch genauer definiert werden müssen,.....................Wer in einer freien Gesellschaft leben will, muss auch freie Rede aushalten.
      Es ist wohl eines der größten Probleme unserer Gesellschaft, dass immer mehr hierzu einer Definition bedürfen, weil ihnen niemand beigebracht hat, was das ist
      .
      Das Recht auf freie Meinungsäußerung hat doch rein gar nichts mit einem Freibrief für Beleidigungen und Hasstiraden zu tun, wie es gerne vermischt wird.

      Ja, es gibt Grenzfälle - gerne genutzt und auch als Freibrief missbraucht in der Kunst und der Satire. Die haben aber ihre eigenen Foren, in denen sie sich unter ihresgleichen gerne austoben dürfen.
    1. Avatar von Ulrich
      Ulrich -
      @Gabriela:

      Genauso ist es. Und gerade die, die am meisten austeilen, sind am wenigsten empfänglich für Kritik. Eine brisante Mischung.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Zitat Zitat von Ulrich Beitrag anzeigen
      Genauso ist es. Und gerade die, die am meisten austeilen, sind am wenigsten empfänglich für Kritik. Eine brisante Mischung.
      Es gibt auch einige passende Sprichwörter dazu:

      "Ob ein Mensch klug ist, erkennt man an seinen Antworten. Ob ein Mensch weise ist, erkennt man an seinen Fragen. (Nagib Machfus)"
      Zeige einem intelligenten Menschen seine Fehler auf und er wird sich bei dir bedanken. Zeigst du einem weniger intelligenten Menschen seine Fehler auf, wird er dich beleidigen.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Zitat Zitat von LukeLionLP Beitrag anzeigen
      Ich muss sagen, dass dieser Schritt durchaus gerechtfertigt ist. Wer mich persönlich auf unflätige Art und Weise angeht, lernt mich privat kennen. Dank meines Anwalts der was das Internet angeht auf Zack ist, konnte ich schon dutzende Pöbler abstrafen bzw. mit Geldauflagen belegen. Nennt mich hart, ich nenne es konsequent.
      OffTopic !
      Ist das der Anwalt auf deinem Avantar? Warum wirst du denn so oft angepöbelt? Man sagt ja auch,so wie man in den Wald ruft,kommt es raus.
      Ich hatte noch nie in meinem Leben solche drastische Massnahmen ergreifen müssen,wie es bei Dir offenbar an der Tagesordnung ist.
      Man kann doch miteinander reden und die Konflikte untereinander selbst lösen oder von Anfang an vermeiden.
    1. Avatar von LukeLionLP
      LukeLionLP -
      Sorry Heinz!

      Und nein, das sind Wolfgang Bosbach und ich auf meinem Avatar. Ich bin CDU- und JU-Mitglied und da wird man manchmal angefeindet, sachliche Diskussionen enden leider meist unter der Gürtellinie, sodass ich leider gezwungen bin diese Geschütze aufzufahren.

      Macht mir keinen Spaß, aber ich muss mir auch nicht alles bieten lassen.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Ok, auch SORRY, wusste ja nicht dass du in der Politik bist. Da gelten natürlich etwas andere Masstäbe, so von wegen " Rufmord" und so !
      Heinz
    1. Avatar von LukeLionLP
      LukeLionLP -
      Kein Ding Heinz, schönen Sonntag!
    1. Avatar von zaphod_42
      zaphod_42 -
      Das ist ja alles nicht neu!
      1996 in der Cyberbar vom Kaufhof wurden Trolle einfach geblockt und vereinsamten zusehends.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Eben, Trolle einfach nicht füttern und nötigenfalls auf die Ignore Liste setzen. Wenn man denen antwortet, fühlen sie sich noch bestätigt und legen nach.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"