• Windows 10 Redstone 2: Zusammenspiel zwischen Windows-10-Devices soll erheblich verbessert werden

    Das von Microsoft für Anfang 2017 geplante Redstone-2-Update (RS2) soll weitere Features vorsehen, von denen jetzt eine interessante Produktivitätsfunktion durchgesickert ist. Die als "Flow" betitelte Anwendung soll eine erweiterte und verbesserte Synchronisierung unterschiedlicher Windows-10-Geräte ermöglichen, wodurch die gesamte geöffnete Arbeitsumgebung eines Gerätes nahtlos auf ein anderes Gerät übertragen werden kann



    http://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/9326-windows-10-redstone-thumb.jpg


    Wie die Kollegen von aus internen Quellen in Erfahrung bringen konnten, soll Microsoft für das für Anfang 2017 geplante Redstone-2-Update ein Feature namens "Pickup where I left off" oder auch kurz als "Flow" planen, mit dem es dann möglich sein soll, die komplette Arbeitsumgebung eines Windows-10-Gerätes auf ein anderes Windows-10-Gerät übertragen zu können, per Knopfdruck.


    Jetzt werden sich einige sagen, dass unter dem Begriff "Continue App Experiences" soetwas schon unter dem aktuellen Redstone-1- alias Anniversary-Update zur Verfügung steht. Doch so wirklich gut funktioniert die aktuelle Version des Zusammenspiels der Devices noch nicht, da man zudem auch eine passende Benutzeroberfläche oder spezielle Einstellungsmöglichkeiten schmerzlich vermissen dürfte.



    http://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/9327-01.jpg


    Mit dem Redstone-2-Update möchte Microsoft diese und weitere Funktionen hinzufügen, weshalb derzeit auch an dessen Feinschliff gearbeitet wird. Sobald man die Möglichkeit erhält, den Status der Anwendungen mit einem anderen Gerät abzugleichen, soll eine kontextbezogene UI dafür sorgen, dass ein Hinweis aufpoppt. Wie man sich denken kann, wird Microsofts Assistentin Cortana einen nicht unerheblichen Anteil daran haben.


    Cortana soll es dem Nutzer künftig auch ermöglichen, häufig benutzte Apps und interne Dokumente auf Knopfdruck zu starten oder wiederherzustellen. Dabei sollen Nutzergewohnheiten berücksichtigt werden, was soviel bedeutet, dass weniger häufig benutzte Dateien, Apps, Browser-Tabs und andere Dinge aus einer Art Raster herausfallen und dann nicht mehr gestartet oder wiederhergestellt werden, mittels künstlicher Intelligenz sozusagen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 Redstone 2: Zusammenspiel zwischen Windows-10-Devices soll erheblich verbessert werden

    ?

    Meinung des Autors
    Schon interessant, was Microsoft alles für das RS2-Update plant. Allerdings werde ich mich hüten, ein Urteil darüber abzugeben, bevor ich es gesehen habe. Habt ihr Wünsche für RS2, die Microsoft priorisieren sollte?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 Mobile Smartphone WisePlus Prism aus Brasilien – Totgesagte leben länger?Windows 10 Insider Preview Build 14946: viele neue Funktionen und Bugfixes erreichen den Fast Ring für PC und Mobile »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 Redstone 2: Zusammenspiel zwischen Windows-10-Devices soll erheblich verbessert werden

    Windows 10: Enterprise-Kunden mit CSP-Cloud Abonnement können nun kostenlos auf Windows 10 upgraden
    Privatanwender können von offizieller Seite nicht mehr kostenlos von einem Windows 7 beziehungsweise Windows 8.1 auf Windows 10 umsteigen.... mehr
    Windows 10: Microsoft arbeitet an neuer adaptiven Oberfläche
    Durch "OneCore" stellt Windows 10 bereits ein Betriebssystem dar, welches auf Smartphones, auf der Xbox One, auf Desktop-PCs und Notebooks... mehr
    Windows 10 - so können gesammelte Nutzerdaten eingesehen und auf Wunsch gelöscht werden
    Windows 10 sammelt wie andere Betriebssysteme auch, die Nutzer- sowie auch Telemetriedaten seiner Nutzer um somit die Kompatibilität wie... mehr
    Coship Moly X1 Smartphone mit Windows 10 floppt auf IndieGoGo
    Ein günstiges Smartphone der Mittelklasse auf IndieGoGo finanzieren? Das hat schon öfter funktioniert. Coship wollten Ihr Moly X1... mehr
    Msvcr100.dll fehlt bei Windows - was tun?
    Falls beim Starten mancher Programme die Fehlermeldung: "Das Programm kann nicht gestartet werden, da msvcr100.dll auf dem Computer fehlt.... mehr

    Windows 10 Redstone 2: Zusammenspiel zwischen Windows-10-Devices soll erheblich verbessert werden

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Don Caron
      Don Caron -
      da graut mir jetzt schon vor, bin gespannt was dabei nicht schief geht.
    1. Avatar von IT-SK
      IT-SK -
      Ich wittere self-fulfilling prophecy,Dich für Spezialbehandlung seitens MS anmelde....
      Bei der momentanen Lage durchaus verständlich, aber ich denke jedes neue Produkt oder "Verfahren" brauch eine gewisse Anlaufzeit.
      Sicherlich ärgerlich wenn so etwas auf Produktivsystemen stattfindet.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Welche Jahreszeit beginnt im März?