• Kumulatives Update 14393.187 für Windows 10 1607 sowie 10586.589 für 1511 ausgerollt

    Microsoft hat noch gestern Abend das kumulative Update 14393.187 für die Windows 10 Anniversary-Version (1607) als auch das kumulative Update 10586.589 für die Nutzer der Threshold2-Version (1511) im Rahmen des September-Patchdays ausgerollt. Es lassen sich zwar keine neuen Features finden, dafür jedoch etliche Fehlerbehebungen und Verbesserungen, die sich positiv auf die Systemstabilität auswirken sollen





    Wie bereits in der vergangenen Woche angekündigt, hat Microsoft noch gestern Abend im Rahmen des September-Patchdays neue kumulative Updates ausgerollt, die sowohl für Nutzer des Anniversary-Updates (1607) gedacht sind, aber auch den Nutzern zugute kommt, die noch mit der Threshold2-Version (1511) unterwegs sind. Weder das kumulative Update mit der Build-Nummer 14393.187 (KB3189866), welches für die Nutzer des Anniversary Update vorgesehen ist, noch das Update mit der Build-Nummer 10586.589 (KB3185614) für die Nutzer der Threshold2-Version von Windows 10 enthalten irgendwelche neuen Features. Beide Updates enthalten dafür wie zu erwarten etliche Fehlerbehebungen sowie Verbesserungen, die der Systemstabilität zugute kommen sollen.



    Im Changelog für die Anniversary-Version 1607 werden folgende Änderungen und Verbesserungen aufgeführt:



    • Verbesserte Zuverlässigkeit von Windows Shell, der Karten-App, dem Internet Explorer 11 sowie Microsoft Edge.
    • Zurücksetzen und Rollback auf Geräten mit Sprachen, die kein Unicode unterstützen funktioniert jetzt wieder.
    • Das Entfernen eines angeschlossenen E-Readers bringt die Geräte nicht mehr zum Absturz.
    • SD-Karten werden jetzt wieder erkannt.
    • Probleme behoben, die mit 4K-Auflösungen, fehlenden Kacheln im Startmenü beim Akkubetrieb, Internet Explorer 11 & Microsoft Edge, der Bluetooth-Kompatibilität, Grafik, Display-Rotation, App-Kompatibilität, Wi-Fi, Feedback-Hub, Miracast und Windows Shell entstanden sind.
    • Sicherheits-Updates zu Microsoft Edge Internet Explorer 11, Microsoft Grafik-Komponente, Windows-Kernel sowie für den Adobe Flash Player.
    • Windows 10 Mobile: Alarl-Benachrichtigungen wurden nicht ausgegeben.
    • Windows 10 Mobile: Anwendungen haben nicht mehr auf Befehle aus der App-Leiste reagiert.
    • Windows 10 Mobile Enterprise: Kamera-App Unterstützung wurde verbessert



    Im Changelog für die Threshold2-Version 1511 sind dagegen folgende Änderungen und Verbesserungen aufgeführt:


    • Zuverlässigkeit des Internet Explorers 11, USB und NET-Framework wurde verbessert.
    • Umgebungsvariablen in der Benutzerkonten-Steuerung funktionieren nun wieder richtig.
    • Geräte, die Zugang zum Internet hatten und sich dann in einem Netzwerk ohne Internetzugang und Zugriff auf SSL-Server angemeldet haben, zeigen jetzt wieder die richtige Uhrzeit und Datum an.
    • Probleme behoben, die mit festgelegten Profilen im Startmenü, Cortana und installierten Apps bestanden.
    • Problem behoben, dass nach der Installation des Windows Installer (MSI) keine Eingabeaufforderung bedient werden konnte, ohne sich vorher ab- und wieder anzumelden.
    • Drucken von verknüpften Dokumenten im Internet Explorer 11 funktioniert nun wieder.
    • Netzwerke werden nun durch Hinzufügen neuer Einträge in den Access Point Name (APN) besser unterstützt.
    • Kopierschutzfunktion wird nun entfernt, wenn CDs im WMA-Format (Windows Media Audio) über den Windows Media Player gerippt werden.
    • Probleme beseitigt, die eine übermäßige Sicherheitsprotokollierung, Windows Management Instrumentation (WMI), mobiles Breitband, Filtertreiber, Internet Explorer 11, Windows Media Player, Grafiken, überarbeitete Sommerzeit und Windows Shell betrafen.



    Wenn der automatische Download der kumulativen Updates aus irgendwelchen Gründen nicht funktioniert, lassen sich diese auch unter folgenden links downloaden und manuell installieren:


    Windows 10 Version 1607


    windows10.0-kb3189866-x64.msu (431 MB)

    windows10.0-kb3189866-x86.msu (255 MB)



    Windows 10 Version 1511


    windows10.0-kb3185614-x64.msu (1,0 GB)

    windows10.0-KB3185614-x86.msu (550,5 MB)

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Kumulatives Update 14393.187 für Windows 10 1607 sowie 10586.589 für 1511 ausgerollt

    ?

    Meinung des Autors
    Wieder eine ganze Menge an Bugfixes und Verbesserungen, die der Systemstabilität zugute kommen sollen. Habt ihr schon "geupdated" ?? (was für ein bescheidenes Wort)Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10: Verteilung des Anniversary Updates soll Anfang November abgeschlossen seinWindows 10 Insider-Build 14926 kommt mit Ankündigung, dass ältere Preview-Builds schon heute auslaufen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Kumulatives Update 14393.187 für Windows 10 1607 sowie 10586.589 für 1511 ausgerollt

    Windows 10 Mobile Preview Build 15063.2 im Fast Ring - UPDATE
    Microsoft hat kürzlich die Build 15063.2 für die Fast-Ring Insider der Mobile-Build zur Verfügung gestellt, welche zwar offiziell nur mit... mehr
    Windows 10 Creators Update manuell downloaden und installieren - so gehts - UPDATE
    Obwohl sich Microsoft noch immer nicht zur Verteilung des Creators Update geäußert hat, deuten alle Anzeichen darauf hin, dass dieses... mehr
    Windows 10: Uhrzeit als Bildschirmschoner einrichten - so funktioniert’s
    Wer gerne die Uhrzeit im Blick hat, kann sich in Windows 10 ohne zusätzliche Tools installieren zu müssen, eine Uhr-Anzeige als... mehr
    Windows 10 Creators Update: Microsoft gibt den 11. April als Release-Termin offiziell bekannt
    Nachdem gestern ein Tag gewesen ist, an dem sehr viele Fehlinterpretationen bezüglich des Windows 10 Creators Update durchs Netz gingen,... mehr
    Windows 10 Creators Update - auf Wunsch auch mit Update Assistenten möglich - UPDATE
    Schon im Rahmen des Anniversary Updates (1607) hat Microsoft ein Udate via sogenannten "Update-Assistenten" angeboten. In ganz ähnlicher... mehr

    Kumulatives Update 14393.187 für Windows 10 1607 sowie 10586.589 für 1511 ausgerollt

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Don Caron
      Don Caron -
      Ist bei 47 bzw 50% hängen geblieben, geht das mit manuel dann? (Win10 Pro)
      wie würde ich eigentlich das serienmäßige installation ab, was ich auch mache, die zeigt 47% an

      so was nervt

      Nachtrag: händisches Update scheint funktioniert zu haben
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Und warum nimmst Du nicht den manuellen Download des Updates und installierst es so? Ist doch hier verlinkt.
    1. Avatar von Jürgen Opa
      Jürgen Opa -
      Zu diesem Thema / Bereich hätte ich mal etwas Hilfe!

      Heute wurde das "Kumulative Update für Windows 10 / 1607" das KB3189866 geladen und installiert, soweit OK.
      Nun mein Frage: mit dem Befehl "winver" erscheint dieses >> Version 1607 (Build 14393.187)!

      Anhang 8815

      Ändere ich aber den Reg-Eintrag unter "PaintDesktopVersion", erscheint nun dieses >> Build 14393.vs1_release_inmarket.160906-1818 <<, was stimmt den hier?

      Anhang 8816

      Hinweis - ich bin nicht im Insider-Programm registriert.
    1. Avatar von Michael
      Michael -
      Und warum änderst du den Eintrag in der Registry?
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Du hast die aktuelle Release Build drauf.
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      @Jürgen Opa

      das dürfte aber so richtig sein- Warum fällt das erst jetzt auf? Nach dem Update vom 02.August stand da schon:
      "Build 14393.rs1_release.160715-1616" - hättest Du eigentlich sehen müssen.
      Nach dem erneuten Update steht nun eben "Build 14393.vs1_release_inmarket.160906-1818" - passt doch.
      Warum sich das nicht mit dem Build bei winver deckt, weiß nur MS.
    1. Avatar von Jürgen Opa
      Jürgen Opa -
      Danke für Eure Antwort, ist mir eigentlich nur an einem fremden PC aufgefallen.
      Habe auch diesen reg-Eintrag schon fast immer seit Windows 7 aktiviert.

      MfG und noch einen erholsamen Sonntag.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"