• Windows 10: neue Informationen zum kostenlosen Update

    Als Microsoft am 21. Januar einen ausführlichen Blick auf Windows 10 gewährte, wurde ein kostenloses Update von Windows 7 und Windows 8.1 innerhalb der ersten 12 Monate nach Veröffentlichung offiziell bestätigt. Nun gibt es weitere Aussagen zur Installation des Upgrade. Und auch zur Lizenz-Frage gibt es neue Informationen


    http://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/751-windows-10-plattform.png

    Damit Windows 10 möglichst schnell auf vielen Rechnern genutzt wird, verschenkt Microsoft das neue Betriebssystem an einen großen Teil der derzeitigen Windows-Nutzer. Bisher war jedoch unklar, ob die Installation ausschließlich über die Update-Funktion von Windows durchgeführt werden kann, oder ob es auch noch andere Möglichkeiten geben wird. Wie zuvor schon vermutet wurde, wird Letzteres der Fall sein. Laut einem Twitter-Beitrag von Gabriel Aul als Chef des Windows Insider Programms wird auch die Installation über einen USB-Stick möglich sein, was vor allem auf Computern und Notebooks mit geringem Festplattenplatz notwendig sein kann.


    In einer weiteren Frage fällt die Antwort etwas unklarer aus. Bisher ist nämlich ungeklärt, ob lediglich ein Update des vorhandenen Windows durchgeführt werden kann, oder ob auch eine vollständige Neuinstallation möglich sein wird. Ein Twitter-Nutzer hat deshalb gefragt, ob in einem solchen Fall der Product Key direkt aus dem BIOS des Rechners ausgelesen wird. Als Antwort auf die Frage kündigte Aul einen Beitrag im Blog von Windows 10 an, da das gesamte Thema "ein wenig komplexer" sei. Auf weitere Nachfrage stellte Aul dann klar, dass zum Beispiel bei einem Defekt des Motherboards kein Neukauf von Windows 10 notwendig ist, sofern man einen gültigen Key besitzt. Für viele Windows-Nutzer sind das sicherlich gute Nachrichten.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: neue Informationen zum kostenlosen Update

    ?

    Meinung des Autors
    Microsoft scheint tatsächlich alles dafür zu tun, dass das Update auf Windows 10 möglichst unkompliziert an die Nutzer verteilt wird. Es wird sich allerdings erst noch zeigen müssen, ob das in der Praxis auch mehr oder weniger reibungslos funktioniert. Erwartet ihr Probleme beim Update?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 bekommt neue Build-vorbereitende UpdatesWindows 10 unterstützt natives USB-3.1 »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: neue Informationen zum kostenlosen Update

    Coship Moly X1 Smartphone mit Windows 10 floppt auf IndieGoGo
    Ein günstiges Smartphone der Mittelklasse auf IndieGoGo finanzieren? Das hat schon öfter funktioniert. Coship wollten Ihr Moly X1... mehr
    Windows-Store erhält mit dem Creators Update eine eigene E-Book-Abteilung
    Mit dem kommende Creators Update für Windows 10 stehen viele Neuerungen an, mit denen sich das Betriebssystem wesentlich individueller... mehr
    Msvcr100.dll fehlt bei Windows - was tun?
    Falls beim Starten mancher Programme die Fehlermeldung: "Das Programm kann nicht gestartet werden, da msvcr100.dll auf dem Computer fehlt.... mehr
    Windows Logs-Ordner verbraucht viel Speicherplatz - das kann gelöscht werden
    Platzt die Systempartition schon aus allen Nähten, ist es Zeit wieder etwas Speicherplatz freizugeben. Häufig befinden sich im... mehr
    Windows 10: Nutzung des Arbeitsspeichers - so kann man die Auslastung des RAM überprüfen
    Es kann für manchen Anwender durchaus interessant sein, einen Blick auf die tatsächliche Auslastung des verbauten RAM zu werfen. Daraus... mehr

    Windows 10: neue Informationen zum kostenlosen Update

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      Gibt es schon einen offiziellen Ercheinungstermin?
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Nein, zum Erscheinungstermin ist derzeit nichts bekannt. Man kann aber davon ausgehen, dass das Release rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft erfolgen wird. Für den Endanwender wird das also wohl spätestens im September sein. Die OEMs werden das Release früher erhalten, um ihre Rechner ausstatten und an den Handel ausliefern zu können. Das deckt sich dann auch mit dem Ablaufdatum 2.10.15, das von der Build 9926 genannt wird.
    1. Avatar von ungarnjoker
      ungarnjoker -
      Zitat Zitat von geronimo Beitrag anzeigen
      [...] Auf weitere Nachfrage stellte Aul dann klar, dass zum Beispiel bei einem Defekt des Motherboards kein Neukauf von Windows 10 notwendig ist, sofern man einen gültigen Key besitzt. Für viele Windows-Nutzer sind das sicherlich gute Nachrichten.
      Für W7-Nutzer sicher kein Problem, wohl aber für W8/8.1-Nutzer, sofern sie den Key vorher ausgelesen haben und das Ergebnis von der W10-Neuinstallation akzeptiert wird.
      Zitat Zitat von geronimo Beitrag anzeigen
      Meinung des Autors: Microsoft scheint tatsächlich alles dafür zu tun, dass das Update auf Windows 10 möglichst unkompliziert an die Nutzer verteilt wird.
      Naja, irgendwelche Einschränkungen gibt's ja immer mal.
      Zitat Zitat von geronimo Beitrag anzeigen
      Es wird sich allerdings erst noch zeigen müssen, ob das in der Praxis auch mehr oder weniger reibungslos funktioniert. Erwartet ihr Probleme beim Update?
      Abwarten. Ich erwarte eigentlich nur Probleme bei den Keys. MS könnte es ja auch wirklich mal unkompliziert gestalten und das ganze Keygedöhns weglassen. Wäre jedenfalls mal ein Schritt in die richtige Richtung und ein Meilenstein im Wettbewerb zu Linux-Distributionen. Das Konzept dort hat sich bewährt und Geld wird damit trotzdem verdient, siehe z.B. RedHat oder openSUSE.
    1. Avatar von CharlesEd
      CharlesEd -
      Hallo ungarnloker
      Eigentlich könnte man ja schon sagen,da es gratis ist,wozu dann der Key? doch nach dem abgelaufenen jahr der freien Installation,werden die Leute ja für Windows 10 normal bezahlen müssen,also einen Key bekommen. Und wie wäre das dann,wenn du mit der keylosen Gratisinstallation nach dieser Zeit einen Neuinstall machen willst,wegen irgend eines Systemproblems und Microsoft fragt dich dann nach einem Aktivierungskey? Also besser schon von Anfang an einen Key !
      Nur kurz,ich will keinesfalls über Linux diskutieren. Das wäre hier falsch am Platz,aber: Red Hat und Open Suse sind Bezahlversionen und da gibt es doch bestimmt auch einen Lizenzkey dafür,oder ?
      Charles
    1. Avatar von wolf66
      wolf66 -
      Zitat Zitat von CharlesEd Beitrag anzeigen
      Red Hat und Open Suse sind Bezahlversionen........auch einen Lizenzkey dafür,oder ? Charles
      Wie wäre es , bevor so etwas geschrieben wird, man sich im Netz mal etwas schlauer macht.

      Die (alle) Linux-Versionen kann und konnte man schon immer frei runter laden und installieren oder natürlich auch kaufen wenn man den Zeitschriften oder sonstigen Anbietern, die damit Geld verdienen wollen, Glauben schenkt es kaufen zu müssen.
    1. Avatar von ungarnjoker
      ungarnjoker -
      Zitat Zitat von CharlesEd Beitrag anzeigen
      [...] doch nach dem abgelaufenen jahr der freien Installation,werden die Leute ja für Windows 10 normal bezahlen müssen,also einen Key bekommen.
      Was noch abzuwarten bliebe. Wenn sie jetzt schon W10 kostenlos an User ab W7 kostenlos abgeben, traue ich ihnen auch zu, das ganze Lizenzkonzept zu kippen, sollte sich die kostenlose Abgabe bewährt haben.
      Zitat Zitat von CharlesEd Beitrag anzeigen
      Und wie wäre das dann,wenn du mit der keylosen Gratisinstallation nach dieser Zeit einen Neuinstall machen willst,wegen irgend eines Systemproblems und Microsoft fragt dich dann nach einem Aktivierungskey? Also besser schon von Anfang an einen Key !
      Vielleicht machen sie es tatsächlich so, wie ich mir das vorstellen kann, alleine um das Problem nicht ausgelesener oder nicht akzeptierter Keys der W8/8.1-User zu umgehen. Wer weiß schon, in welche Richtung MS marschieren will.
      Zitat Zitat von CharlesEd Beitrag anzeigen
      [...] Red Hat und Open Suse sind Bezahlversionen und da gibt es doch bestimmt auch einen Lizenzkey afür,oder ?
      Keineswegs, sagt der Name 'open' doch schon. Lizenzkeys gibt es nicht und die Distribution kann man sich frei und kostenlos und ohne irgendwelche Angaben von Namen oder Mailadresse von deren Servern herunterladen. Alle Distris sind auch über diverse Spiegel-Server kostenfrei per ftp-Download erhältlich. Geld wird mit dem Service und gedruckten Manuals verdient. Ich wünsche mir eigentlich, daß dies alles auch eines Tages mit MS-Software so sein wird.
    1. Avatar von CharlesEd
      CharlesEd -
      Wie gesagt,will keinesfalls über Linux diskutieren und hab mich auch nicht kundig machen wollen im Netz. Ich wollte nur ein Ja oder Nein. Das ist nun geklärt,danke.

      Gut,wer weiss, du meinst,MS könnte sich noch überlegen auch nach dem abgelaufenen Jahr weiterhin das System zu verschenken. Ich meine,das werden sie wahrscheinlich nicht tun, aber warten wir das ab. Irgendwie müssen die ja auch Geld verdienen aber wenn sie es mit der Office- und Businesssparte ausreichend machen können,dann steht diese Frage schon zur Diskussion. Auch schon,weil Mac nun auch sein System verschenkt und die von Linux gratis sind. Das sind schon starke Argumente.
    1. Avatar von Brassel
      Brassel -
      Hallo zusammen.
      MS hat ja angekündigt, das Nutzer ab Win7 1 Jahr lang kostenlos auf Win10 updaten können.
      Soweit so gut.
      Nun, wenn ich update habe ich ja sozusagen 2 vollwertige Betriebssysteme zu Auswahl. Weil ich ja auch 2 DVDs mit den entsprechenden Betriebssystemen habe.
      Wird es dann möglich sein, auf dem gleichen Rechner Win7 und Win10 parallel zu installieren, mit dem gleichen Lizensschlüssel ?
      Soweit ich bisher die EULA von MS kenne, darf ich Windows auf dem gleichen Rechner in mehreren Partitionen installieren. Es ist ja immer nur eine aktiv !
      Zur Zeit habe ich Win7 auf einem Rechner 2 mal installiert. Je nachdem was ich machen möchte, starte ich das eine oder andere OS.
      So würde ich es dann auch mit Win7 und Win10 machen.

      Gibt es da bereits Informationen ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Welche Jahreszeit beginnt im März?