• Windows 10 - Blaulicht-Reduktion für das Redstone-2-Update sehr wahrscheinlich

    Wer in Physik aufgepasst hat dürfte wissen, dass Licht aus verschiedenen Wellenlängen zusammengesetzt ist. Da Displays von Computern, Notebooks, Tablets und Smartphones auch Licht erzeugen, werden dort natürlich auch alle Art von Wellenlängen übertragen. Die blauen Wellenlängen wirken sich am meisten auf unser Wohlbefinden aus, wobei zu viel davon nachgewiesenermaßen kontraproduktiv ist. Neuesten Erkenntnissen zufolge, plant Microsoft im kommenden großen Windows-10-Update - welches als Redstone 2 gegen März 2017 erwartet wird - eine Blaulicht-Reduktion zu implementieren



    http://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/8520-windows-10-redstone-thumb.jpg


    Wer oft und viel mit einem Computer, Tablet oder auch Smartphone arbeitet, dürfte wissen, dass gerade in den Abend- und Nachtstunden die Aufmerksamkeit sowie das Wohlbefinden stark abnehmen kann. Das liegt unter anderem daran, dass die ausgestrahlten Wellenlängen aus blauen Licht nachgewiesener Maßen einen Effekt auf die Sicht sowie das Wohlbefinden des Nutzers haben.


    Obwohl Microsoft noch keine Informationen oder Ankündigungen bezüglich eines Blaulicht-Filters preisgegeben hat, ist dem Twitter-Nutzer Core (via MSPoweruser, via Winfuture) in der neuen Insider-Preview-Build 14915 ein Eintrag namens "Windows.Data-BlueLightReduction" aufgefallen, welcher zum aktuellen Zeitpunkt zwar noch keine Funktion hat, doch sehr wohl eine Auskunft darüber geben könnte, wohin sprichwörtlich die Reise gehen könnte.


    Sobald Microsoft erste Funktionstests dieser Funktion im Verbund mit den Insider-Previews vornimmt, könnte eine Aktivierung zum Beispiel über das Info-Center erfolgen, was am schnellsten und komfortabelsten funktionieren dürfte. Durch einen Blick in die Systemdateien hat man herausgefunden, dass die kommende "BlueLightReduction" einen manuellen sowie einen automatischen Modi erhalten dürfte. Während der Nutzer mit ersterem die Parameter des Ein- und Ausschaltens selbst bestimmen könnte, dürfte der sich Automatic-Mode an der Systemuhr sowie des Standortes orientieren, wodurch der Filter bei Sonnenuntergang ein- und bei Sonnenaufgang wieder ausgeschaltet wird.


    Zudem dürfte auch auf die Farbtemperatur Einfluss genommen werden können, da sich der Blaulicht-Anteil je nach Standort des PC-Nutzers anders auswirken kann.


    Man kann also davon ausgehen, dass die RS2 einen Blaulicht-Filter implementiert bekommt, welcher sowohl für Desktop-PCs, Notebooks, Tablets und auch Smartphones gleichermaßen angewandt werden kann.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 - Blaulicht-Reduktion für das Redstone-2-Update sehr wahrscheinlich

    ?

    Meinung des Autors
    Besonders in den Winter-Monaten, wenn ich bis 18, 20 oder gar 22 Uhr am Rechner arbeite, obwohl es bereits seit 16 Uhr schon dunkel ist, wäre so ein bereits im Windows integrierter, und auf Knopfdruck nutz- und einstellbarer Blaulicht-Filter sicherlich ganz hilfreich. Was denkt ihr?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « KB3176938 bringt Windows 10 1607 auf die Build 14393.105 - UPDATEIntel Kaby-Lake- und jetzt auch AMD Zen-Prozessoren weisen nur noch unter Windows 10 vollständige Kompatibilität auf »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 - Blaulicht-Reduktion für das Redstone-2-Update sehr wahrscheinlich

    Windows 10 Creators Update - auf Wunsch auch mit Update Assistenten möglich
    Schon im Rahmen des Anniversary Updates (1607) hat Microsoft ein Udate via sogenannten "Update-Assistenten" angeboten. In ganz ähnlicher... mehr
    Möglicher Verkaufsstop im Juni 2017 durch fehlende Normen auch für viele Windows 10 Geräte?
    Über den Sinn und Unsinn mancher Normen und Vorschriften kann man sicher streiten. Schlimmer wird es scheinbar aber erst recht, wenn eben... mehr
    Windows 10 Creators Update - dauert die Verteilung ähnlich lang wie beim Anniversary Update?
    Wie schon das aktuell verfügbare Anniversary Update (Version 1607) soll auch das ab dem 11. April zu erwartende Creators Update in Wellen... mehr
    Microsoft sucht drei neue Program-Manager für das Team von Windows Mobile
    Obwohl man in den vergangenen Wochen und Monaten den Eindruck erhalten hat, dass Microsoft seine Arbeit hinsichtlich auf Windows 10 Mobile... mehr
    Mit DxWnd unter Windows 10 ältere Spiele in den Fenstermodus zwingen
    Manches Spiel das man auf einem älteren Rechner gern gespielt hat verweigert unter Windows 10 im Vollbild schon einmal den Dienst total... mehr

    Windows 10 - Blaulicht-Reduktion für das Redstone-2-Update sehr wahrscheinlich

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      Ich benutze meinen PC in erster Linie zur Bearbeitung von Fotos. Nachdem ich viel Geld für einen hochwertigen Bildschirm mit Kalibrierhard-und Software ausgegeben habe, ist diese Blaulicht-Reduzierung wirklich das letzte, was ich brauchen kann. Wenn das automaisch erfolgt und nicht abschaltbar ist, ist das für mich ein k.o. Kriterium für Windows. Das gilt eigentlich für alle engagierten Fotografen.
    1. Avatar von ungarnjoker
      ungarnjoker -
      Sehe ich genauso. Als ich das eben gelesen habe, dachte ich erst, ob schon wieder der 1. April ist. Ich finde, MS sollte sich lieber erstmal darum kümmern, daß das Betriebssystem so fehlerfrei, wie möglich läuft, bevor man irgendwelche sinn- und nutzlosen 'Features' implementiert.
    1. Avatar von Harald_Pützing
      Harald_Pützing -
      Könnte Windows nicht anhand des Gesichtsausdrucks des Benutzers (der per Webcam erkannt wird) immer eine passende Lichtstimmung generieren?

      Habe ich eigentlich schon einmal erwähnt, dass ich es hasse, wenn ein Gerät eigenmächtig Dinge macht, die ich ihm nicht gesagt habe oder die ich nicht von ihm erwarte?

      Gruß
      HP
    1. Avatar von Hans73
      Hans73 -
      Oh ja , das ist doch schön , morgens bearbeite ich meine Fotos und abends siehts dann besch.... aus.
      Vielleicht sollte sich auch die Farbe des Bildschirms auch je nach Blutdruck und Puls des Users ändern.....


      Gglücklicherweise lassen sich solche Blödsinnsfunktionen ja meist irgendwie elemenieren.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -


      Kann mich den Kommentaren nur anschließen, was ein Blech... esoterischer geht's wohl kaum noch.

      Mobiler Beitrag
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Doch,du tauscht einfach den Desktop mit deiner Glaskugel !
      Doch im ernst,ich weiss auch nicht so recht,was das denn überhaupt soll? Wozu brauch ich das?
      Bestimmt gäbe es noch andere sinnvolere Features,dehnen Microsoft seine Zeit widmen sollte.
      Also meine Glaskugel sagt auch,heute sei nicht der 1.April.
    1. Avatar von Joschua
      Joschua -
      naja, diese Funktion haben halt andere auch, z.B. Android. MS muss halt nachziehen. Beim Lesen im Bett mag diese Funktion ganz angenehm sein. Nur keiner zwingt jemanden dazu diese Funktion (weder automatisch noch manuell) zu benutzen. Ich verstehe diesen Aufschrei nicht ganz. Nur weil man selber die Funktion nicht braucht, dürfen das andere Nutzer auch nicht haben? Windows 10 wird halt nicht nur auf Desktop-PCs benutzt.
      Ein modernes BS hat halt diese Funktion. Lustig wird dann halt die Nachfrage: Mein Bildschirm hat plötzlich einen Gelbstich, muss ich mein Smartphone zur Reparatur bringen oder kann ich es neu kalibrieren? 😀

      Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Nein,Joshua,der "Aufschrei"ertönt,weil es so aussieht,als habe Microsoft nichts Gescheiteres zu tun um Windows 10 zu entwickeln.Bestimmt gibt es noch viele sinnvollere Features,dehnen man sich in Redmond mehr widmen sollte ,wesendiche Dinge und nicht solche Schminksachen.
    1. Avatar von Joschua
      Joschua -
      was Microsoft wie wichtig nimmt wissen wir nicht. Das Ganze ist eine Spekulation der User. Deshalb finde ich ist der Aufschrei unbegründet 😂
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      War ja auch nicht soooo ernst gemeint. Erst mal anschauen was da kommt, nachher Feedback verfassen.
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      wichtig wäre mal eher das MS endlich dieses 32bit Win 10 einstampft so mit dem RS 2 Upgrade zusammen.
      Wir sind im Jahre 2016.
      Ich habe seit 14 Jahre nur noch 64bit Windows, und es gibt immer noch 32 Bit Software. brr
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Ich glaube da ziehen noch ein paar Jährchen ins Land. Ehrlich gesagt bin ich mir nichtmal sicher, ob ich das in meinem Leben noch erlebe, dass es kein 32-bit irgendwo mehr gibt... zuviel alter Kram, der da noch mitgezogen werden muss, zwecks Kompatiblität.

      @ Joschua: Ja, hast schon recht, solange das optional ausfällt, braucht es einen ja nicht wirklich zu kratzen. Aber ein bisschen den Vorwurf, zu sehr auf Lifestyle zu achten, als wirklich auf sinnvolles muss sich MS meiner Meinung nach gefallen lassen. Andererseits ist die Lifestyle ja heutzutage ein großes Verkaufsargument, insofern kann das dann doch schon sinnvoll sein... wenn man das Geschäft am laufen halten möchte.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"